Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Gewalt

Hauptbahnhof Essen - räuberisches Quartett tritt am Boden liegenden 19-Jährigen in der U-Bahn-Anlage

15.06.2012 | 14:13 Uhr
Hauptbahnhof Essen - räuberisches Quartett tritt am Boden liegenden 19-Jährigen in der U-Bahn-Anlage
Am Hauptbahnhof in Essen ist ein 19-Jähriger brutal überfallen wollen.Foto: WAZ FotoPool

Essen.   Die Polizei fahndet nach vier Tätern, die einen 19-Jährigen in der U-Bahn-Anlage am Hauptbahnhof in der Nähe des Ausgangs zur Huyssenallee brutal überfallen haben. Zunächst bedrohten sie den Mann mit einem Messer, dann traten sie zu viert auf das am Boden liegende Opfer ein. Möglicherweise hat ein Zeuge den Überfall gefilmt.

Gegen 15.15 Uhr am Donnerstag stieg ein 19-Jähriger am Hauptbahnhof aus der Straßenbahn aus. Auf der Zwischenebene der U-Bahn-Anlage in der Nähe des Ausgangs zur Huyssenallee liefen zunächst zwei junge Männer auf ihn zu. Einer von ihnen hatte ein Messer in der Hand. Dem 19-Jährigen gelang es zunächst sich zu verteidigen.

Dabei fiel das Messer der Angreifer hin. Die Auseinandersetzung ging jedoch weiter, der 19-Jährige stürzte zu Boden. Mittlerweile hatten die beiden Angreifer zwei Komplizen. Zu viert traten die Täter auf das wehrlose Opfer ein. Das räuberische Quartett griff sich Geld aus dem Portemonnaie des 19-Jährigen und floh über den Treppenaufgang in Richtung Bismarckplatz.

U-Bahn-Angreifer sind zwischen 18 und 20 Jahren

Aufgrund von Verletzungen im Gesichts- und Brustbereich wurde das Opfer ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Angreifer sind im Alter von 18 bis 20 Jahren. Sie waren etwa 180 bis 185 cm groß und hatten schwarze Haare. Ein Täter trug eine blaue Jacke, ein weiterer eine blaue Kappe und einer hatte lockige Haare. Die Polizei sucht nun unter der Telefonnummer 0201 / 829-0 nach Zeugen. Insbesondere wird der noch unbekannte Mann, der den gesamten Überfall gefilmt haben soll, gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Funktionen
Aus dem Ressort
Ein Festival sprengt künstlerische Grenzen
Musik
„Querkultur“ soll verbinden – Künstler ganz unterschiedlicher Genres, aber auch Menschen mit und ohne Behinderung. Am 14. März ist Premiere im...
Heinz und Rosmarie Furtmann verlassen den „Kölner Hof“
Gastronomie
Im „Kölner Hof“ geht eine Ära zu Ende : Heinz Furtmann führte das beliebte Restaurant mit seiner Frau Rosmarie in dritter Generation – bis Ende März.
Wohin die Millionen für das Stadion Essen flossen
Stadion Essen
Mit offenen Karten wurde beim Neubaus des Stadions in der klammen Stadt nicht gespielt. Es stehen Zahlen im Raum, die einen schwindelig werden lassen.
Beschlüsse und Baukosten: Chronologie zum Stadionbau
Chronologie
2004 stellte die Stadt Essen 7,5 Millionen Euro für den Neubau eines Stadions an der Hafenstraße ein. Wie sich die Baukosten seither entwickelten.
Warum Veganismus gut für die Volkswirtschaft sein soll
Veganer
Wirtschafts-Student Christopher Schmidt (25) aus Essen hat für eine Hausarbeit analysiert: „Vegane Lebensweise fördert eine Volkswirtschaft“.
Fotos und Videos
article
6769569
Hauptbahnhof Essen - räuberisches Quartett tritt am Boden liegenden 19-Jährigen in der U-Bahn-Anlage
Hauptbahnhof Essen - räuberisches Quartett tritt am Boden liegenden 19-Jährigen in der U-Bahn-Anlage
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/staedte/essen/hauptbahnhof-essen-raeuberisches-quartett-tritt-am-boden-liegenden-19-jaehrigen-in-der-u-bahn-anlage-id6769569.html
2012-06-15 14:13
U-Bahn, Überfall, Polizei, Evag, Raub, Fahndung
Essen