Das aktuelle Wetter Essen 10°C
Fußball in der Kirche

Gomez trifft im Gotteshaus - Public Viewing in der Kirche

10.06.2012 | 17:33 Uhr
Fußball und Kultur: In der Kirche St. Engelbert gab es Public Viewing. Foto: Olaf Fuhrmann / WAZ FotoPool

Essen.  Fußball und Kultur spielen Doppelpass: Besucher fieberten in St. Engelbert mit der deutschen Elf. Das Spiel kommentierte Stephan von Bothmer an der Orgel.

Es riecht nach Bratwurst statt nach Weihrauch, als sich die Tür von St. Engelbert öffnet. Statt Messwein fließt Pils. Und die Besucher schauen gebannt zum Ausgang statt zum Altar. An diesem Abend blicken sie nicht zum gekreuzigten Jesus, sondern an die Wand gegenüber, denn über dem Eingang hängt eine riesige Leinwand. Über die flackern nicht etwa Gebete, sondern Lukas Podolski, Mario Gomez und Mats Hummels. Die deutsche Elf spielt gegen Portugal – im Gotteshaus.

Deutschland - Portugal 2012

Ecke Portugal, kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Das deutsche Tor. Der Ball knallt unter die Latte, dann auf die Linie. Schreie im Kirchenraum. Ein Raunen dringt aus der Dunkelheit, noch bei der zweiten Wiederholung. Aufatmen. Kein Tor! Nur der Kommentator schweigt, zumindest in St. Engelbert. Den Ton gibt die Orgel an. In dem sakralen Bau, den das Chorforum für Veranstaltungen nutzt seitdem hier kein Gottesdienst mehr stattfindet, kommentiert Stummfilmmusiker Stephan von Bothmer den Fußball klangvoll. Befremdlich beschreibt es ein Besucher zunächst. Eine düstere Atmosphäre, findet ein anderer.

Die Orgel durchdringt mit dunklen Klängen die Kirche, die nur wenige Kerzen auf den Stehtischen dumpf beleuchten. Nicht alle der davor stehenden Stühle sind besetzt. Neben dem Bierstand vorn steht ein Zelt, vor dem Bild der Mutter Gottes mit dem Jesuskind liegt die Wurst auf dem Grill. Besucher tragen Trikots, Schals, schwarz-rot-gold auf der Wange, Fähnchen auf dem Kopf oder auch blaue Hemden. Ihre Gespräche gehen in der Musik unter. Erst in der 72. Minute schreien sie lauter als die Orgel klingt: Gomez trifft. Mit dem 1:0 für Deutschland fliegen alle Arme nach oben, Pfiffe hallen, Applaus für den Stürmer. Von den blauen Polstern der Sitze reißt die Elf das Publikum nicht. Erst nach dem Spiel erhebt es sich – für den Musiker. Der sie mit Melodien wie „Kleiner grüner Kaktus“ zum Lachen bringt. Der in der Nachspielzeit an ihren Nerven zehrt, als die Orgel laut, erregt und ungeduldig klingt, als Stephan von Bothmer mit seiner Musik die Spannung der letzten Sekunden beinahe dramatisch steigert. Bravo-Rufe erntet er für das Konzert. Einfach eindrucksvoll, lautet das Fazit der Fans nach dem Abfiff. Den allerdings hört in der Kirche keiner.

Deutschland-Niederlande

In der Gruga gegen Portugal

Das Fußballspielam kommenden Mittwoch, 13. Juni, kommentiert Stephan von Bothmer wieder auf den Tasten der Orgel in St. Engelbert, Fischerstraße 2-4. Beginn: 20.15 Uhr. Der Eintritt zum Publik Viewing mit Benefiz-Fußball-Konzert ist frei, um Spenden für die neue Orgel wird gebeten. Halbfinale und das Finale der EM begleitet der Musiker ebenfalls an der Orgel, allerdings in Berlin.

Dominika Sagan



Kommentare
11.06.2012
00:59
Gomez trifft im Gotteshaus - Public Viewing in der Kirche
von dummmberger | #1

Gotteshaus? Kirche?

Klar, für die Schlagzeile ist das so besser.

Aber korrekt ist es nicht, da es sich um ein EHEMALIGES Gotteshaus handelt, dass nach der Profanierung jetzt ein ganz normales Gebäude ist.

Aus dem Ressort
Familie nächtigte mit Baby in leer stehendem Ladenlokal
Polizei
Eine Familie samt Kind hat sich an der Steeler Straße Zugang zu einem leerstehenden Ladenlokal verschafft und dort ihr Nachtlager aufgeschlagen. Ob sie dort eine Nacht verbracht haben oder bereits länger in dem Gebäude gewohnt haben, ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs.
A40 am Samstag in Essen-Ost nur einspurig
Autobahn
Auf der A 40 im Essener Stadtgebiet kann es am Samstag wieder zu Verkehrsbehinderungen kommen. Darauf weist der Landesstraßenbaubetrieb Straßen.NRW hin.
Ex-Katholikin darf auf jüdischem Friedhof beerdigt werden
Gerichtsurteil
Eine Ex-Katholikin darf neben ihrem Ehemann auf dem jüdischen Friedhof beerdigt werden. Dies haben jetzt Richter entschieden, nachdem sich die jüdische Kultus-Gemeinde mehr als drei Jahre energisch geweigert hatte. Ausschlaggebend für die Entscheidung war letztlich ein alter Vertrag.
Hooligans drohten Gewalt an - Ermittlungen eingestellt
RWE
Im Oktober 2013 sprengte eine gewaltbereite Gruppe die geplante Vorführung der Anti-Nazi-Dokumentation „Blut muss fließen - Undercover unter Nazis“ beim RWE-Fanprojekt der Arbeiterwohlfahrt in Essen. Wer dahinter steckte, bleibt unaufgeklärt. Der Staatsanwalt hat die Ermittlungen eingestellt.
Essener (23) rettet seinen Nachbarn aus brennender Wohnung
Lebensretter
Semir Mandaric (23) zog seinen schwer verletzten Nachbarn aus dem Feuer. Die Feuerwehr spricht von Anerkennung, gleichzeitig aber auch von viel Glück: „Er hätte auch zum tragischen Helden werden können.“ 55 Einsatzkräfte kämpften fünf Stunden mit den Flammen in Altenessen.
Umfrage
Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an den ersten Schultag
Bildgalerie
i-Dötzchen
Krayer Kinderfest
Bildgalerie
Großes Kinderfest
Die Lokwerkstatt der Bahn
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Schnippeln für den guten Zweck
Bildgalerie
Lebensmittel