Das aktuelle Wetter Essen 25°C

Drogenkriminalität

Essener Polizei will mit mehr Druck gegen Dealer vorgehen

27.03.2012 | 10:02 Uhr

Ein Jahr nach dem massiven Einschreiten gegen den Rauschgifthandel in Altendorf setzt die Polizei auf eine neue Strategie: „Platzverweise auf Zeit“ sollen Kriminellen das Leben möglichst schwer machen. Wer sich nicht daran hält und erwischt wird, dem droht ein Zwangsgeld von bis zu 500 Euro. Wer...

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Die Mehrheit aus SPD und CDU im Stadtrat hat das von Oberbürgermeister Reinhard Paß (SPD) geplante Alkoholverbot auf dem Willy-Brandt-Platz abgelehnt. Wie hätten Sie abgestimmt?

Die Mehrheit aus SPD und CDU im Stadtrat hat das von Oberbürgermeister Reinhard Paß (SPD) geplante Alkoholverbot auf dem Willy-Brandt-Platz abgelehnt. Wie hätten Sie abgestimmt?

Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich? (neu laden)

 
article
6500725
Essener Polizei will mit mehr Druck gegen Dealer vorgehen
Essener Polizei will mit mehr Druck gegen Dealer vorgehen
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/staedte/essen/essener-polizei-will-mit-mehr-druck-gegen-dealer-vorgehen-id6500725.html
2012-03-27 12:00
Junkie, Junkies, Drogen, Dealen, Dealer, Drogengdealer, Sucht, Kriminalität, Polizei, Essen, Rauschgift, Gefängnis
Essen