Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Hochschule

„Die Bürger auf den Campus locken“

16.09.2010 | 18:00 Uhr
„Die Bürger auf den Campus locken“
Am 24. September findet ab 17 Uhr an der Uni Duisburg-Essen die "Nacht der Wissenschaftskultur" statt. Im Bild: ein Scan der Werbepostkarte.

Essen. Experimente, Laborbesichtungen, Workshops, Kunst und Comedy: Vielfältiges Programm der Uni Duisburg-Essen bei der langen „Nacht der Wissenschaftskultur“ am Freitag, 24. September, lädt ein zum Staunen und Mitmachen.

„Wissenschaft zum Anfassen“ erleben Besucher an der Universität Duisburg-Essen. Von 17 bis 24 Uhr soll am Freitag, 24. September, an beiden Hochschulstandorten, Essen und Duisburg, mit Experimenten, Laborbesichtigungen, Workshops oder auch Kunst-, Comedy- und Musikvorführungen Neugierde für wissenschaftliche Fragestellungen und Arbeitsmethoden geweckt werden.

„Wir wollen mit dieser Veranstaltung zeigen, dass Wissenschaft etwas für Jedermann sein kann“, sagt Svenja Böttcher. Zusammen mit Rudolf Juchelka, dem geschäftsführenden Direktor des Instituts für Geografie, ist sie verantwortlich für die Organisation und Durchführung der Wissenschaftsnacht. „Ziel ist es, den Bürger auf den Campus zu locken, damit wir mit dem hartnäckigen Vorurteil aufräumen können, Wissenschaft sei langweilig, denn Forschung kann richtig lebendig und spannend sein.“

Blick ins Programm

Den Beweis für diese Aussage liefert der Blick ins vorläufige Programm: Mathematiker werden anhand von Tüftel- und Knobelaufgaben beweisen, wie fesselnd ihre Arbeit sein kann. In einem mobilen Umweltlabor werden mit den Besuchern Feinstaub- und Ozonwerte gemessen.

Außerdem kann ein kleiner Vulkan und eine Thermalquelle im Modell beobachtet werden. Der Uni-Chor sorgt für musikalische Unterhaltung und die Physiker informieren über die Grenzen des Universums mit all seinen ungelösten Rätseln. Die Ingenieure sind mit zahlreichen Praxis-Darbietungen am Start und auch die Mediziner vom Uniklinikum werden auf dem Campus-Gelände ihre Arbeit präsentieren. Spannend wird zudem, was die Zoologen geplant haben: Einblicke in die Welt „unter Tage“ anhand von „Kumpel Graumull“, einem afrikanischen Nagetier. Einen weiteren Höhepunkt können Besucher in der Bibliothek erleben, denn dort zeigen Mitarbeiter bei Kerzenschein die Schätze ihres Bücherhorts.

„Fast alle Fakultäten der Universität sind bereits dabei. Unser Ziel ist es, bis zum Start der Wissenschaftsnacht alle Fachbereiche mit ins Boot zu holen“, erklärt Böttcher.

Tobias Appelt



Kommentare
Aus dem Ressort
Freie Fahrt zur A 40 - Stadt und Tüv Nord legen Streit bei
A 40
Dem Bau der geplanten Erschließungsstraße zur A 40 über das ehemalige DMT-Gelände im Besitz des Tüv steht nichts mehr im Wege. Die Stadt wird den notwendigen Geländestreifen kaufen. Eine Enteignung des Tüv ist vom Tisch.
Mord an Madeleine W. - Angeklagter Stiefvater ist Psychopath
Prozess
Dem Mann, der seine Stieftochter, Madeleine W., umgebracht und in seinem Kleingarten einbetoniert haben soll, bescheinigt die psychiatrische Gutachterin vor dem Landgericht Essen „psychopathische Züge“. Er manipuliere und kontrolliere sein Umfeld, denke immer nur an eigene Interessen.
Mängel auf frisch sanierter Alfredstraße werden behoben
Stau
Seit Anfang der Woche herrscht auf der Alfredstraße vor allem im Berufsverkehr schon wieder Stillstand: Die einspurigen Sperrungen zwischen Krawehlstraße und A52-Auffahrt sind notwendig, um Mängel nachzubessern. Die Schäden wurden während der 2,9 Millionen Euro teuren Sanierung 2013 verursacht.
Radfahrerin schwer verletzt – Polizei Essen sucht Zeugen
Unfall
Eine Radfahrerin wurde am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall in Essen-Rüttenscheid schwer verletzt. Laut bisherigen Erkenntnissen der Polizei stieß die 54-jährige Frau mit dem Wagen eines Autofahrers (67) zusammen. Die Ermittler des Verkehrskommissariats 1 bitten um Zeugenhinweise.
Fahrerin (75) gerät aus ungeklärter Ursache in Gegenverkehr
Unfall
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend auf der Straße Lelei in Essen-Heisingen. Dort geriet eine 75-jährige Fahrerin mit ihrem Auto aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Bei dem Unfall wurden insgesamt vier Personen verletzt, drei mussten ins Krankenhaus.
Umfrage
Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

 
Fotos und Videos
Heimspiel in der Lichtburg in Essen.
Bildgalerie
Richtig Fremdgehen
Frauen und Autos bei Motor Show
Bildgalerie
Hostessen
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Komm auf Tour
Video
Video