Das aktuelle Wetter Duisburg 8°C
Gericht

Edis-Prozess um schwere Kopfverletzungen sofort vertagt

26.06.2012 | 11:00 Uhr
Edis-Prozess um schwere Kopfverletzungen sofort vertagt
Mirze Edis, damals schwer verletzt. Foto: Jürgen Metzendorf

Hüttenheim. Der Strafprozess um die schweren Kopfverletzungen von Mir­ze Edis begann zwar am Montag vor dem Amtsgericht Stadtmitte, wurde aber nach kurzer Zeit auf Oktober vertagt. Grund: Auf Antrag der Verteidigung soll ein Gutachter zu der Frage gehört werden, wie es erklärbar ist, dass der Bezirksvertreter der Linken und freigestellte Betriebsrat bei den Hüttenwerken Krupp-Mannesmann direkt nach den Kopfverletzungen zu den Tätern keinerlei Angaben machen konnte. Diese dann aber nach einigen Wochen gemacht hat - ob also Erinnerungs­lücken im Laufe der Zeit geschlossen werden können.

Das Verfahren vor dem Schöffengericht hatte unter großem Interesse der Öffentlichkeit begonnen. Allein die geladenen Zeugen, etwa ein Dutzend Personen, füllten den kleinen Gerichtssaal. Bei der Fortsetzung soll darauf Rücksicht genommen werden.

Am 24. September 2011 (wir berichteten) war Edis in einer Teestube in Streit geraten. Nach der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft sollen ihn drei jüngere Männer mit brachialer Gewalt bezwungen haben, woraufhin Edis mehrfach im Krankenhaus operiert werden musste.

Die Motivlage für die Auseinandersetzung ist völlig unklar, zumal zwei der drei Angeklagten im Vorfeld zurückgewiesen hatten, als angebliche rechtsextreme türkische „Graue Wölfe“ politischen Streit mit dem Linken Edis gehabt zu haben.

Martin Kleinwächter

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Buchholzer kennen schon das neue Pufpaff-Programm
Kabarett
Sebastian Pufpaff begeistert bei der Klinikkultur in der Buchholzer Unfallklinik mit der Vorpremiere seines neuen Programms das Publikum.
Ozzy Ostermann macht in Huckingen Urlaub vom „Affentheater“
Konzert
Knebel-Gitarrist Ozzy Ostermann spielt als Georg Göbel-Jakobimit seiner Band Jazz und Blues im Huckinger Steinhof.
Gesprächsrunde über Glauben und Satire in Ungelsheim
Satire und Glaube
Pfarrer Rainer Kaspers veranstaltet Diskussionsrunde in der evangelischen Auferstehungsgemeinde. Anschlag auf „Charlie Hebdo“ ist das zentrale Thema.
Zwei von fünf Bahnhöfen fallen durch VRR-Test
ÖPNV
Im aktuellen Stationsbericht des VRR vergeben die Prüfer für Großenbaum und Rahm mit Rot die schlechteste Note. Hauptgrund: illegale Graffiti.
Kiosk-Besitzer Reiner Wienkötter gleich zweimal überfallen
Kiosk-Überfälle
Seit 45 Jahren betreibt Reiner Wienkötter mit Spaß seinen Kiosk. In diesem Monat wurde er aber zweimal überfallen. Jetzt fasste die Polizei den Täter.
Fotos und Videos
Die neue Moschee in Hüttenheim
Bildgalerie
Moschee-Bau
Prinzenkürung
Bildgalerie
Karneval
KG Wedauer Jungens
Bildgalerie
Karneval
Die Top Ten der Restaurants in Duisburg
Bildgalerie
Ausgehen in Duisburg
article
6809699
Edis-Prozess um schwere Kopfverletzungen sofort vertagt
Edis-Prozess um schwere Kopfverletzungen sofort vertagt
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/staedte/duisburg/sued/edis-prozess-um-schwere-kopfverletzungen-sofort-vertagt-id6809699.html
2012-06-26 11:00
Süd