Das aktuelle Wetter Duisburg 22°C
Sport

Ruhr-Olympiade in Duisburg

Zur Zoomansicht 10.06.2012 | 18:12 Uhr
Am Samstag, 09.06.2012, findet auf der Dreieckswiese im Sportpark Duisburg eine Veranstaltung im Rahmen der RUHROLYMPIADE 2012 in Duisburg statt. Reportage über ueber Ruhrolympiade, Stimmung und Atmosphäre Atmosphaere. Foto zeigt Estephania (24 Jahre) und Stephan (22 Jahre) an der Torwand der Stiftung Deutsche Sporthilfe DSH.Foto: Christoph Reichwein / WAZ FotoPool
Am Samstag, 09.06.2012, findet auf der Dreieckswiese im Sportpark Duisburg eine Veranstaltung im Rahmen der RUHROLYMPIADE 2012 in Duisburg statt. Reportage über ueber Ruhrolympiade, Stimmung und Atmosphäre Atmosphaere. Foto zeigt Estephania (24 Jahre) und Stephan (22 Jahre) an der Torwand der Stiftung Deutsche Sporthilfe DSH.Foto: Christoph Reichwein / WAZ FotoPoolFoto: WAZ FotoPool

Bei der Ruhrolympiade kämpfen 7000 Sportler aus dem Ruhrgebiet um Medaillen.

Die Ruhr-Olympiade ist ist das größte Jugendsportevent Europas mit 7000 Sportlern aus verschiedenen Städten und Kreisen des Ruhrgebietes.

Stephan Eickershoff

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Blitzmarathon in Duisburg
Bildgalerie
Blitzmarathon
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Rundgang durch Obermeiderich
Bildgalerie
Stadtteile
Duisburg bewegt sich
Bildgalerie
Sport
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Abends im Krupp-Quartier und -Park
Bildgalerie
Spaziergang
Schalke jubelt nach Huntelaar-Tor
Bildgalerie
Schalke
Grusel in Bottrop
Bildgalerie
Kaue Prosper II
So leben Flüchtlinge in Hattingen
Bildgalerie
Flüchtlinge
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Fashion Week in Mailand
Bildgalerie
Mode
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Destiny
Bildgalerie
Fotostrecke
Facebook
Kommentare
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
Vanessa Huppenkothen
Bildgalerie
DSDS
Rundgang durch den Hagenshof
Bildgalerie
Stadtteile
Luft & Liebe-Festival in Duisburg
Bildgalerie
Festival
Aus dem Ressort
Krützberg weist Kritik im Duisburger Totlast-Streit zurück
Kultur
Im sensiblen Konflikt um die Absage der Kunstinstallation „Totlast“ sieht sich Duisburgs Kulturdezernent Krützberg zu Unrecht angegriffen und will die Wogen glätten. Es soll ein Treffen des Oberbürgermeisters mit dem Künstler geben. Das ist in Vorbereitung und soll nach den Herbstferien stattfinden.
147 Raser von Duisburger Polizei beim Blitzmarathon erwischt
Blitzmarathon
Knapp 5000 Autofahrer hat die Duisburger Polizei bis 14 Uhr am Donnerstag beim Blitzmarathon in kontrolliert. 147 Autofahrer waren trotz der Ankündigungen zu schnell unterwegs. Die Zahl der Temposünder ist bei dem aktuellen Blitzmarathon in Duisburg vergleichnbar mit der im April.
Loveparade-Gutachten - Land hält Expertin nicht für befangen
Loveparade
Sabine Funk hat als Expertin an dem Still-Gutachten mitgearbeitet, das eine wichtige Grundlage im Loveparade-Verfahren ist. Da sie auch das NRW-Innenministerium beriet, zweifeln mehrere Verteidiger das Gutachten nun an. Innenminister Ralf Jäger sieht indessen keinen Interessenkonflikt.
Streit um Duisburger Kunstwerk Totlast neu entflammt
Raumkunst
Um das in Duisburg abgesagte Kunstwerk „Totlast“ im Rahmen der Ruhrtriennale gibt es neuen Ärger. Der Künstler Gregor Schneider ist empört: Von einer Einladung nach Duisburg, um nachträglich die Wogen zu glätten, weiß er nichts. Kulturdezernent Thomas Krützberg hat kürzlich das Gegenteil behauptet.
Per Haftbefehl gesuchter Duisburger bewirft Tankschiff
Haftbefehl
Wer nicht hören will, muss fühlen. Per Haftbefehl wurde ein 28-jähriger Duisburger gesucht, dennoch konnte er es wohl nicht sein lassen, gegen das Gesetz zu verstoßen. Mit einem 35-Jährigen soll er von der Rheinrücke an der Friedrich-Ebert-Straße ein Tankschiff mit Gegenständen beworfen haben.