Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Marxloher fürchten um den Ruf ihres Ortsteils
Zuwanderung
Marxloher fürchten um den Ruf ihres Ortsteils
Duisburg.  Weit über 100 Menschen kamen in die Marxloher Kreuzeskirche, um über die Lebenssituation im Ortsteil zu sprechen, die sich seit der verstärkten Zuwanderung aus Südost-Europa verändert hat. Die evangelischen Pfarrer warnen vor Ausgrenzung der Neubürger.
VHS Duisburg-Nord lädt zum Semesterstart in renovierte Räume
Volkshochschule
VHS Duisburg-Nord lädt zum Semesterstart in renovierte Räume
Hamborn.   Die Schwerpunkte sind Sprache, Integration und Gesundheit. Kurse sind ab jetzt buchbar. Insgesamt stehen 139 Veranstaltungen mit über 5000 Unterrichtsstunden zur Verfügung. Die Kurse dauern in der Regel 13 Wochen bis Dezember.
Platanen in Duisburg-Walsum nehmen das Tageslicht weg
Bäume
Platanen in Duisburg-Walsum nehmen das Tageslicht weg
Aldenrade.   Hilde Pütz mag Bäume. Der Blick ins Grüne war einer der Gründe, warum sie vor rund zwei Jahren ins Hildegard-Bienen-Haus in Duisburg-Aldenrade zog. Doch bald stellte sie fest, dass das Laub und Geäst so dicht ist, dass es in der Wohnung stets dunkel ist.
Dokumentation in Duisburg-Walsum soll Mut machen
Filmprojekt
Dokumentation in Duisburg-Walsum soll Mut machen
Walsum/Dinslaken.   Junge Pflegebedürftige lassen sich von einem Filmteam begleiten. Sie wollen Einblick in ihr Innenleben gewähren und so anderen Sicherheit geben. Eine Woche lang sind Kameras bei der Freizeitgestaltung, Therapien und Musik-Abenden dabei. Die Teilnehmer wollen auch Liebe und Sexualität thematisieren.
In Duisburg-Ratingsee lebt es sich wie in einem Dorf
Serie
Ratingsee. Dieses Mal besuchten wir bei unseren Stadtspaziergängen die Meidericher Siedlung Ratingsee. Es handelt sich um einen Ortsteil, der Ende der 1920er Jahre entstanden ist und komplett unter Denkmalschutz steht. Die Menschen dort lieben die gute Nachbarschaft und die Kinderfreundlichkeit.
Schwerverletzter Junge nach Drachen-Unfall noch in Klinik
Drachen
Duisburg. Der Junge, der Dienstag beim Drachensteigen in den Walsumer Rheinauen verunglückt ist, liegt weiter mit sehr schweren Verletzungen im Krankenhaus. Derzeit sieht die Duisburger Polizei beim Vater kein strafrechtliches Verschulden. Ein Drachen-Experte spricht über das nicht ganz ungefährliche Hobby.
Was Sie über Duisburg wissen müssen
Stadtinfo Duisburg

Auf unserer Stadtinfo-Seite zeigen wir Ihnen Duisburg von allen Seiten, bieten Service, Hintergründe und thematisch gebündelte Berichterstattung zu Aspekten des Lebens in dieser Stadt der Kontraste.

Fotos und Videos
Stadtteilspaziergang
Bildgalerie
Oase der Ruhe
Rheinschwimmer auf der Durchreise
Video
Rheinschwimmer
Hafenfest in Duisburg-Ruhrort
Bildgalerie
Volksfest
Rundgang durch Laar
Bildgalerie
Stadtspaziergang
Autogrammstunde der MSV-Oldies
Bildgalerie
MSV-Oldies
"Mein Ortsteil" Walsum - Overbruch
Bildgalerie
Stadtspaziergang
Traditionsgaststätten
Heimatverein Walsum sucht alte Bilder und Dokumente
Gaststätten (15)
Im letzten Teil unserer Serie über die Traditionsgaststätten ruft Helmut Schorsch, Vorsitzender des Heimatvereins, die Bürger auf, ihn mit Informationen über weitere Häuser und deren Gastwirte zu versorgen. Er wüsste zum Beispiel gerne: Was ist aus Mine Vogt geworden?
In Walsum kam ein Pferd zum Frühschoppen
Gaststätten (14)
Im 14 Teil unserer Serie über Traditionsgastätten in Walsum berichten wir über Walterfang. Das Haus wurde Anfang der 1960er Jahre abgerissen, heute steht dort Kodi. Walterfang war eine typische Kneipe mit spaßigen Gästen.
Aus der Walsumer Kapitänskneipe wurde ein Hotel
Gaststätten Walsum (13)
Im 13. Teil unserer Serie über Traditionsgaststätten in Walsum berichten wir über den einstigen „Goldenen Anker“ an der damaligen Rheinstraße. In den 1930er Jahren übernahm Familie Brücker den Betrieb und führt ihn bis heute – inzwischen als Hotel.
Zollstation an der Grenze Walsum-Dinslaken
Gaststätten (12)
Im 12. Teil unserer Serie über die Traditionsgaststätten in Walsum geht es um Nünninghoff. Der Betrieb befindet sich an der Stelle, wo seit gut 50 Jahren Volkswagen verkauft werden – an der Watereck-/Friedrich-Ebert-Straße.
Bei Waldmann-Sunkel löschten Mensch und Tier den Durst
Gaststätten in Walsum...
Im elften Teil unserer Serie über die Traditionsgaststätten in Duisburg-Walsum stellen wir Waldmann-Sunkel vor. „Die Lene“, wie die Stammgäste die Wirtin nur nannten, war nicht nur herzlich, sondern auch ausgesprochen mütterlich umsorgend.
Sonntagsausflug führte vor 100 Jahren zur Wacht am Rhein
Gaststätten in Walsum...
Im zehnten Teil unserer Serie über Traditionsgaststätten in Walsum berichten wir über das im Zweiten Weltkrieg zerbombte Gasthaus „Wacht am Rhein“. Das Restaurant lag ausgesprochen verkehrsgünstig am Fähranleger, wo noch heute die „Rheinfels“ ablegt.
Matthias Langhoff serviert Fischdelikatessen am Kühlturm
Gaststätten in Walsum (9)
Seit 175 Jahren besteht die Gaststätte Langhoff in diesem Jahr – heute besser bekannt als Walsumer Hof. Geführt wird er jetzt von dem 51-jährigen Matthias Langhoff. Die Geschichte der Familie Langhoff indes ist viel, viel älter. 1455 besaß Johan up den lange Have (der Name wurde später in Langhoff...
Reiter stoppten an den vier Linden
Gaststätten in Walsum (8)
Im achten Teil unserer Serie über Traditionsgaststätten in Walsum berichten wir über die einstige Gaststätte „Zu den vier Linden“ an der heutigen Friedrich-Ebert-Straße. Heute heißt das Restaurant: Meyman.
Hermann Claus war Medizinmann und Politiker
Gaststätten in Walsum (7)
Im siebten Teil unserer Serie über Traditionsgaststätten in Walsum geht es um die Wacholderbrennerei Claus. Das Haus mit der angeschlossenen Kneipe gegenüber der Kirche besteht bereits seit 298 Jahren.
Walsumer Vereine liebten die Gaststätte Tofahrn
Gaststätten in Walsum (6)
Im sechsten Teil unserer Serie über die Traditionsgasstätten in Walsum berichten wir über das einstige Gasthaus Tofahrn. Es wurde in den 1950er Jahren abgerissen. Heute steht an der Stelle ein Wohnkomplex.
Notkirche in der alten Kneipe Güllekes
Gaststätten in Walsum (5)
Die Gaststätte Güllekes, zwischenzeitlich auch „Zornige Ameise“ und heute Stadtschänke genannt, stellen wir im fünften Teil unserer Serie über Traditionsgasthäuser in Walsum vor.
Römerhof diente als Büro des ersten Bürgermeisters Walsums
Gaststätten in Walsum (4)
Der Römerhof, heute bekannt unter dem Namen Apostel, diente dem ersten Bürgermeister Walsums als Dienstsitz. Im vierten Teil unserer Serie berichten wir über dieses Traditionshaus.
Weitere Nachrichten
Keine Hausaufgaben zum Schulstart in Duisburg-Hamborn
Sekundarschule
Hamborn. Mit diesem Schuljahr startet in Hamborn ein neuer Schultyp: Die Sekundarschule. 125 Kinder hatten am Mittwoch ihren ersten Schultag. Die Aufregung war groß. „Zentraler Teil des Unterrichts sind die sogenannten Zoff-Stunden, wo wir zukunftsorientiert fördern und fordern“, heißt es.
Wohnungsloser schlägt Duisburger Polizisten
Randale
Duisburg. Bespuckt, getreten und geschlagen hat ein 29-Jähriger am Dienstagabend Polizeibeamte, die zu einem Streit an die Gerrickstraße in Mittelmeiderich gerufen wurden. Der 29-Jährige, der ohne festen Wohnsitz ist, hatte in der Wohnung seines 24-jährigen Bruders randaliert und auf ihn eingeschlagen.
Betrunkener Kabeldieb auf frischer Tat in Duisburg ertappt
Kabeldiebstahl
Duisburg. Dumm gelaufen. Noch auf frischer Tat wurde ein 39-jähriger Mann beim Klauen von Kabeln erwischt. Auf einem Firmengelände an der Varziner Straße in Obermeiderich erwischten Mitarbeiter des Werkschutzes den Betrunkenen, wie er versuchte, Kabel zu stehlen. Etwas nahm der Mann doch noch mit nach Hause.
Steinmarder lieben alte Schuppen und Autokabel
Wildtiere
Walsum/Hamborn/Meiderich. In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um Steinmarder. Die Tiere sehen niedlich aus, sind für den Menschen völlig ungefährlich, richten mitunter aber große Schäden an – etwa an Autokabeln und Dachisolierungen.
Umfrage
Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der

Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der "beispiellosen Verwahrlosung" unterschreiben?

 
Wildtiere in der Stadt
Schnecken vernichten ganze Ernten in Duisburger Gärten
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um Nacktschnecken. Die schleimigen Tiere finden viele Menschen ekelig. Und man versucht sie mit allen möglichen Mitteln zu bekämpfen, da sie die Arbeit der Gärtner zunichte machen können. So groß wie dieses Jahr war die Plage selten.
Die Hummeln sterben unter den Linden
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über „Wildtiere in der Stadt“ geht es um Hummeln. Die dicken Insekten sind wichtig für die Bestäubung der Obstbäume. Angst muss man vor ihnen nicht haben, obwohl sie stechen können.
Baumfalken jagen in den Rheinauen Duisburg-Walsum
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt berichten wir über die Baumfalken. Sie stehen auf der Liste der bedrohten Tiere, fühlen sich aber in den Rheinauen ganz wohl. Dort jagen sie Libellen und Schwalben.
Schmetterlinge lieben die alten Duisburger Industriebrachen
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt berichten wir über Schmetterlinge. Die bunten Falter lieben Blumenvielfalt, wie man sie vor allem auf nährstoffarmen Industriebrachen, zum Beispiel im Duisburger Landschaftspark findet. Aber auch in den Garten kann man sie locken ...
Achtung vor Zecken beim Ausflug in die Duisburger Rheinauen
Wildtiere
In dieser Folge unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um Zecken. Die kleinen Biester finden sich derzeit fast überall. Duisburgs Stadt-Biologe Dr. Randolph Kricke warnt vor ihnen - er hält sie sogar für die gefährlichsten Tiere Deutschlands.
Kanadagänse in Duisburg sind mitunter niedliche Räuber
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um Kanadagänse. Sie sind vor allem entlang des Rheins, in Walsum, Beeckerwerth und Laar anzutreffen. Die hübschen Tiere können auch nerven: Sie hinterlassen viel Kot...
Lautlose Jäger sausen durch die Duisburger Nacht
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um Fledermäuse, insbesondere Zwergfledermäuse. Sie sind im ganzen Stadtgebiet anzutreffen. Sie fressen Insekten, die den Menschen lästig sind. Aber Vorsicht: Die Tiere können Tollwut übertragen.
Der Duisburger Karsten Ebert siedelt Hornissen um
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt berichten wir über Hornissen. Es handelt sich dabei um die riesigen Verwandten der Wespen. Im Garten sind sie in der Regel harmlos. Der Experte Karsten Ebert gibt Verhaltenstipps und siedelt die Völker bei Gefahren um.
Wildgänse aus den Duisburger Rheinauen fliegen nach Hause
Wildtiere
In diesem Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt geht es um die arktischen Gänse, die den Winter am warmen Rhein verbracht haben. Rund 10.000 Tiere fanden hier reichlich Futter. Jetzt geht es zurück nach Nordskandinavien und Sibirien. Am Himmel kann man sie gelegentlich in V-Formation sehen.
Körbchenmuscheln lieben die Flüsse und Seen in Duisburg
Wildtiere
Im zehnten Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt berichten wir über kleine Muscheln, die vor etwa 100 Jahren in den Rhein gelangten und sich inzwischen auch in die Ruhr und sogar Baggerseen vorgearbeitet haben. Es sind die so genannten Körbchenmuscheln.
Duisburger Naturfreunde warten auf den Klapperstorch
Wildtiere
Im neunten Teil unserer Serie über Wildtiere in der Stadt berichten wir über die Störche. Etliche verbringen den Frühling und Sommer in den Rheinauen. Am gesamten Niederrhein sind es um die 100 Tiere. Ob die beiden Vögel, die im vergangenen Jahr erstmals Junge hier aufzogen, wiederkommen?
Weitere Nachrichten
Wind reißt Jungen beim Drachensteigen in Duisburg mit
Unfall
Duisburg. Schwerer Unfall beim Drachensteigen in den Rheinauen in Duisburg-Walsum. Ein zwölfjähriger Junge, der mit seinem Vater einen großen Lenkdrachen steigen ließ, wurde vom Wind erfasst und vier Meter in die Höhe gezogen. Beim Sturz erlitt das Kind schwere Kopf- und Brustverletzungen.
Altes Stellwerk in Duisburg-Marxloh dient als Seminarraum
Bildung
Marxloh. Vor einem Viertel Jahrhundert gründete sich in Marxloh der Verein Stellwerk, der seinen Namen von dem Ort ableitete, wo die regelmäßigen Treffen stattfinden. Es handelt sich um einen Verein, der Sozialthemen, aber auch Probleme vor Ort diskutiert – wie die Zuwanderung und Wohnsituation in Marxloh.
Zinkhüttensiedlung für Flüchtlinge in Duisburg vorgeschlagen
Kolping
Duisburg. Der Kolping Bezirksverband Duisburg-Nord kritisiert das Zeltdorf für Flüchtlinge, das derzeit an der Walsumer Römerstraße entsteht. Es sei ungeeignet. Die zum größten Teil leerstehende Zinkhüttensiedlung in Hamborn und das verlassene St.-Barbara-Hospital in Neumühl seien geeigneter.
Kinder überfallen 83-jährigen Duisburger in Röttgersbach
Überfall
Duisburg. Drei Kinder haben am Montag einen 83-jährigen Duisburger an der Kaiser-Friedrich-Straße in Röttgersbach überfallen. Die Kinder, die zwischen zehn und zwölf Jahre alt sind, flüchteten nach der Tat unerkannt ohne Beute. Der Duisburger Senior wurde bei dem Überfall leicht verletzt.
Newsletter
Service
Jetzt kostenlos abonnieren!
Mit unseren E-Mail-Newslettern sind Sie immer im Bilde und bekommen die wichtigsten Nachrichten gebündelt.
Bestellen Sie jetzt den Newsletter: 
Lokales Duisburg
Duisburger Themen
Rat und Hilfe in DU-Nord
Hier haben wir für Sie Sprechzeiten der Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Gesprächskreise und weitere soziale Angebote im Duisburger Norden gesammelt.
Blaulicht
Gericht Duisburg verhandelt Messerstecherei unter Brüdern
Messerstecherei
Duisburg/Dinslaken. Es ist ein ungewöhnliches Verfahren, das das Landgericht Duisburg derzeit verhandelt. Ein türkisch-stämmiger Dinslakener soll seinen Bruder aus Walsum in der Türkei mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Um Zeugen zu vernehmen, will das Gericht in die Türkei fliegen.
Feuer
Duisburg. Feuer in Rumeln: Am Donnerstagmorgen rückten 45 Feuerwehrleute und Rettungssanitäter aus, um einen Wohnungsbrand zu löschen. Eine Person erlitt eine Rauchgasvergiftung, die weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen unverletzt ins Freie. Eine Zigarette hatte den Brand ausgelöst.
Festnahme
Duisburg. Mit gestohlenem Schmuck erwischten am Dienstag Zivilbeamte der Autobahnpolizei zwei Frauen auf der A3. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ein Teil des Schmucks stammt aus einem Einbruch in Duisburg. Die Polizei musste die beiden 26-Jährigen später wieder laufen lassen.
Links „Totlast“-Absage hat ein Nachspiel
Ruhrtriennale
Duisburg. Die Grünen wollen das Thema in den Kulturausschuss bringen. FDP stellt Kleine Anfrage an die Landesregierung, weil SPD-Landtagsabgeordnete mit Drohungen reagiert hatten.
Flüchtlinge
Duisburg. Das Rote Kreuz baut das umstrittene Asyl-Zeltlager in Duisburg-Walsum auf. Acht Flüchtlinge müssen sich eine Unterkunft mit Feldbetten und Klappstühlen teilen. Sie kommen nächste Woche. Duisburgs Sozialdezernent verteidigt die Unterbringung als „letzte Notlösung“. Walsumer wollen vor Ort helfen.
Soziales
Duisburg. Bundesbauministerin Barbara Hendricks informierte sich in Duisburg über die Erfolge des Förderprogramms Soziale Stadt – und erfuhr, wie diese in den letzten zwei Jahren durch massive Armutszuwanderung konterkariert werden. Das Grundübel ist ein „qualitativ schlechter Leerstand“ von Wohnraum.
Facebook
Anzeige
Spritpreismonitor
Aktuelle Tweets
Stadtteil-News DU-West | DU-Süd
Ex-Pfarrheim in Duisburg-Hochheide gammelt seit Jahren vor sich hin
Schrottimmobilie
Duisburg-Homberg. Das Gelände rund um das ehemalige Zentrum der Liebfrauengemeinde in Hochheide verwahrlost zusehends. Der Eigentümer hatte einst große Pläne, bisher ohne sichtbare Lösungen. Die Anwohner an der Dunkerstraße sind sauer – auch wegen der Obdachlosen, die das alte Pfarrheim zum Schlafen nutzen.
Enis Hajri im Probetraining beim MSV Duisburg
MSV-Probetraining
Duisburg. Der 31-jährige Innenverteidiger steht beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag, hat dort aber keine Perspektive mehr. Unter Trainer Gino Lettieri spielte er bereits bei der SpVgg Weiden. Wechselfrist endet am 31. August.
Ihr lokales Branchenbuch

Hier finden Sie alle Unternehmen, Organisationen und Vereine aus Duisburg und Umgebung.

» Zum Duisburger Branchenbuch

Nachrichten aus Dinslaken
Din-Tage: Party mit Lokalkolorit
Stadtfest
Dinslaken. Auch unter der neuen Organisation durch die Din Event bietet das Stadtfest den vertrauten Mix an Party, Trödel, Rock und leisen Tönen. Dinslakener Bands sind prominent vertreten.
Fotos aus aller Welt
Strahlenschutz-Einsatz in Mülheim
Bildgalerie
Feuerwehr
Supermodels der 90er
Bildgalerie
Topstars
Szenen wie im Bürgerkrieg
Bildgalerie
Ferguson
In Dresden ist Endstation für S04
Bildgalerie
Pokalaus
Das Wetter
Das aktuelle Wetter
Aussichten:
wolkig
aktuelle Temperatur:
14°C
Regenwahrscheinlichkeit:
5%
Service
Die mobilen Angebote Ihrer Zeitung
Mobile & Apps

Alle Informationen zu unseren digitalen Produkten für Smartphones und Tablets. Entdecken Sie in unsere Zeitungskiosk- und Plus-Apps sowie eine Reihe von Service-Angeboten für Ihr Smartphone. Außerdem finden Sie hier alle Informationen zu unserem Mobilfunktarif "wir mobil".

Kontakt zur Redaktion
So erreichen Sie uns:
kontaktformular

NRZ/WAZ-Redaktion Duisburg-Nord
Weseler Straße 3
47169 Duisburg-Hamborn

-