Das aktuelle Wetter Duisburg 16°C
Festival

Das Folkfest ist ein Muss

01.06.2012 | 11:13 Uhr
Das Rheinhauser Jugend- und Kulturzentrum „Tempel“ lädt am 2. Juni wieder zum Folkfest ein. Foto:Volker Herold

Duisburg. Zum 19. Open-Air-Folkfest lädt das Rheinhauser Jugend- und Kulturzentrum „Tempel“ am Samstag, 2. Juni, ab 14 Uhr ein. Auf dem Programm stehen neun Bands, ein Kindertheater und Walk Acts. Der Eintritt ist frei.

Der Stilmix der Musik ist genau so unterschiedlich wie die Herkunft der verschiedenen Musiker. Neben den Änderungen auf dem Festivalgelände in den letzten Jahren bis hin zur zweiten Außenbühne geht auch die programmatische Folkfest-Entwicklung weiter. Getreu dem Motto „Alles ist Folk“ werden neben klassischen Singer-Songwriter- und Indie-Folk-Tönen, Balkanbeats, Mestizio- und Ska-Elementen auch Akzente in Richtung Elektro- und Experimentalfolk auf die Bühnen gebracht.

Folkfestival

Daneben organisieren die Veranstalter auch ein Kinderprogramm mit „Werner Wunderwurm“ vom Reibekuchen-Theater. Abgerundet wird das Programm dann schon traditionell durch einen bunten Ständemarkt auf dem Festivalgelände.

Das Folkfestival war immer einem guten Zweck gewidmet, ein möglicher Überschuss wird für gute Projekte weitergegeben. So konnten seit 1993 zahlreiche Vorhaben finanziell unterstützt werden. In diesem Jahr soll wieder einmal die eigene Arbeit unterstützt werden, nämlich die musikalische Früherziehung im Jugendzentrum „Tempel“. Gitarren- oder Schlagzeugkurse sind Angebote, für die Material und Mittel benötigt werden. Darüber hinaus startet das Folkfestival eine Partnerschaft mit der Kindernothilfe.

Handgemachtes Festival

Das „Handgemachte Musikfestival“ wird ehrenamtlich organisiert von einer Gruppe von rund 25 Mitarbeitern aus dem Jugendzentrum. den reibungslosen Ablauf am Festivaltag selber ermöglichen dann über 200 ehrenamtliche Helfer. Und so sieht das musikalische Programm auf den beiden Bühnen aus:

Wiesenbühne: 15 Uhr Mighty Mammut Movement (Düsseldorf), 16 Uhr La Papa Verde (Köln), 17.30 Uhr Tanga Elektra (Berlin), 19.30 Uhr The Art Of Fusion (Frankfurt), 21.30 Uhr Les Yeux D‘La Tête (Frankreich)

Mühlenbühne: 14.15 Uhr Kindertheater: Werner Wunderwurm (KommaTheater Rheinhausen), 16 Uhr Aaron Neal Crawford (USA), 17 Uhr Matt Epp (Kanada), 19 Uhr Tim McMillan & Friends (Australien), 21 Uhr We Invented Paris (Schweiz).



Kommentare
Aus dem Ressort
"Problemhäuser" in Duisburg stehen offiziell leer
Problemhaus
Die so genannten "Problemhäuser" in den Peschen in Duisburg stehen leer. Am Donnerstagnachmittag ist die letzte rumänische Familie ausgezogen. Vor zwei Wochen hatte die Stadt das Haus für unbewohnbar erklärt. Nun muss der Hauseigentümer sicherstellen, dass das Haus unbewohnt bleibt.
A-59-Sperrung bringt DVG mehr Fahrgäste
ÖPNV
Die Duisburger Verkehrs-Gesellschaft (DVG) profitiert von der Sperrung der A 59: Die Straßenbahnlinie 903 ist besonders gut ausgelastet. Auf dem Teilstück zwischen Hauptbahnhof und Meiderich wurden nach der Sperrung 38 Prozent mehr Fahrgäste gezählt.
Anti-israelische Anrufe an jüdischen Kindergarten geklärt
Nahost-Konflikt
Die Polizei hat im Fall der anti-israelischen Schmähanrufe gegen den jüdischen Kindergarten einen Täter ermittelt. Es soll sich dabei um einen 43 Jahre alten Mann aus Duisburg handeln. Er hat die Taten bereits gestanden. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Volksverhetzung.
Anwohner entdecken Tagesbruch in Duisburg-Rheinhausen
Tagesbruch
Ein Loch in einer Rheinhauser Straße gibt Anwohnern und Experten derzeit Rätsel auf. Eine Nachbarin hatte den Tagesbruch am Mittwochabend in der Beethovenstraße entdeckt. Eine Spiegelung des Kanals hat bislang keine Erkenntnisse gebracht, am Montag soll die Straße aufgerissen werden.
Lizenz für die Leine
Hundeschule
Hundeschulen und Trainer benötigen ab Freitag eine Genehmigung des Ordnungsamtes. In Duisburgsind 34 gewerbliche Anbieter gemeldet. Doch nur eine Trainerin hat bereits die notwendige Erlaubnis.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
Alt-Walsum
Bildgalerie
Rundgang
Arbeiten unter der A59
Bildgalerie
A59-Sanierung
Jugendherberge Wedau
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten