Das aktuelle Wetter Duisburg 26°C
Video

Auf der Suche nach den Weltkriegs-Bomben

24.05.2012 | 17:34 Uhr

Noch immer liegen viele Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg mitten im Rhein-Ruhrgebiet. Mit moderner Technik versucht der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Düsseldorf seit 1948 diese auf alten Luftbildern zu finden.

 

Empfehlen
Kommentare
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Leser besuchen das Landesarchiv
Bildgalerie
WAZ-Serie
Chronik einer Katastrophe
Bildgalerie
Loveparade
Modernisierung nach 21 Jahren
Bildgalerie
Hochofen
Aus dem Ressort
Feinkost für Duisburger Koalas fliegt wieder kostenlos
Zoo Duisburg
Air Berlin hat mit dem Zoo einen neuen Kooperationsvertrag geschlossen. Zweimal wöchentlich werden von der Fluggesellschaft 120 Kilogramm Eukalyptus für die beliebten Beutelbären aus Miami eingeflogen.
Strafverfahren gegen Duisburger Bandidos-Rocker eingeleitet
Rocker
Die Duisburger Polizei hat ein Strafverfahren gegen die Bandidos eingeleitet, weil diese an ihrem Vereinsheim den verbotenen Bandidos-Schriftzug gezeigt haben. Als Konsequenz überklebten die Rocker am Dienstagabend das Schild an der Charlottenstraße.
Trutzburg für historische Dokumente
Aktion
Seit Mitte 2014 ist der Umzug des Landesarchives abgeschlossen. Bei der Aktion „WAZ öffnet Pforten“ durften Leser einen Blick auf die Orte werfen, die normal nur das Personal zu Gesicht bekommt. Dabei erfuhren die Besucher viel über die Arbeit eines der größten Archive in Europa.
Thyssen-Krupp investiert kräftig in Duisburg
Stahlindustrie
Gute Nachrichten für den Stahlstandort Duisburg: 200 Millionen Euro fließen in die Neuzustellung des Hochofens 2 in Schwelgern, nun kam die Ankündigung, umgehend mit der Erneuerung der Stranggießanlage in Beeckerwerth zu beginnen. Kostenpunkt: 90 Millionen Euro.
Gastro-App für Verbraucherschützer top, für Nutzer ein Flop
Gastronomie
Die Verbraucherzentrale sieht ihr Kontrollbarometer als „Erfolgsmodell“. Viele Handynutzer sehen das offenbar anders.