Das aktuelle Wetter Dortmund 20°C

Phoenix-See

Stille Reserve für stille Örtchen

18.05.2012 | 17:17 Uhr

Ein gemütlicher Spaziergang rund um den Phoenix-See, doch dann verlangt die Natur mit Nachdruck ihr Recht. Und hier werden – besonders an sonnigen Tagen mit vielen Besuchern – oft Beschwerden laut: „Am See gibt es zu wenige öffentliche Toiletten.“

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Evakuierung nach Bombenfund in Hombruch
Bildgalerie
Fotostrecke
Umbau Berghofer Ortskern beginnt
Bildgalerie
Fotostrecke
Schweizer Sennehunde in Aplerbeck
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Hundetütenspender gegen Hundedreck
Kostenprüfung durch die...
Hinterlassenschaften von Hunden sind nervig. Vor allem, wenn sie vom Tier-Besitzer nicht weggeräumt, sondern einfach liegengelassen werden. Am Tunnelparkt in Berghofen soll sich das ändern.
Neues Restaurant zieht in Dortmunder Uralt-Gasthaus
"Treppchen" am...
Eines der ältesten Gasthäuser Dortmunds feiert nach vielen Rückschlägen seine Auferstehung: Das Treppchen an der Faßstraße in Hörde ist ab Mitte Oktober wieder Heimat von Gastronomen. Die neuen Betreiber bringen ihr altes Restaurant aus Hombruch mit an den Phoenix-See. Dabei hatten diese eigentlich...
Drei Tage Mittelalter in Hörde
Erntemarkt
Gaukeleien und Gaumenschmaus: Der Erntemarkt steht am kommenden Wochenende (3. bis 5. Oktober) an. Mit mittelalterlichem Markt und Kinderprogramm setzen die Veranstalter auf Bewährtes. Doch auch die eine oder andere Premiere haben sie vorbereitet.
250-Kilo-Bombe wird am Abend in Hombruch entschärft
Kuntzestraße
Eine amerikanische 250-Kilo-Weltkriegsbombe ist bei Auswertungen von Luftbildern an der Kuntzestraße in Hombruch entdeckt worden. Noch am Montagabend soll ein Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes die Bombe entschärfen. Gut 1600 Menschen müssen ihre Häuser verlassen.
46-Jähriger stirbt nach Sturz von Fahrrad
Am Kämpen
Tödlicher Unfall in Persebeck: Am Mittwochnachmittag ist ein 46-Jähriger Mann aus Witten vom Fahrrad gestürzt. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er kurz nach dem Unfall gestorben ist.