Das aktuelle Wetter Dortmund 11°C
Fluchtversuch

Festnahme nach bewaffnetem Raubüberfall auf Tankstelle in Dortmund

31.05.2012 | 16:32 Uhr
Festnahme nach bewaffnetem Raubüberfall auf Tankstelle in Dortmund

Dortmund.   In der Nacht zu Mittwoch, 30. Mai, 1 Uhr, überfielen zwei maskierte Männer eine Tankstelle auf dem Lütgendortmunder Hellweg. Hierbei bedrohten sie eine Angestellte mit einer Schusswaffe und fesselten sie. Die Polizei konnte die Räuber nun festnehmen und beendete eine spektakuläre Flucht.

In einer gemeinsame Pressemeldung teilten die Staatsanwaltschaft und Polizei Dortmund mit, wie sie zwei maskierten Männer, die am 30. Mai gegen 1 Uhr eine Tankstelle auf dem Lütgendortmunder Hellweg überfielen und eine Angestellte mit einer Schusswaffe bedrohten und fesselten, während ein dritter Komplze „Schmiere“ stand, festnehmen konnte.

Nachdem die Räuber mit dem gestohlenen Bargeld, Zigaretten und Paysafekarten zunächst entkamen, konnten noch am Mittwoch im Rahmen umfangreicher Ermittlungen drei Tatverdächtige festgenommen werden. Es handelt sich laut Mitteilung um zwei 21-jährige und einen 24-jährigen Dortmunder.

Die Spur zu den Tätern ergab sich, da einer der drei früher selbst in der Tankstelle beschäftigt war. Bei Wohnungsdurchsuchungen konnten u.a. die mutmaßliche Tatwaffe und Teile der Beute sichergestellt werden.

Fluchtversuch im zufällig vorbeifahrenden Kombi

Einer der Täter versuchte noch zu flüchten: Gegen 21.15 Uhr wollte er auf der Rosa-Buchthal-Straße/Ecke Weißenburger Straße einen roten Kombi von dort zufällig losfahrenden Passanten stehlen, indem er die hintere Fahrzeugtür aufriss. Da dies durch die Gegenwehr der Fahrzeuginsassen scheiterte, flüchtete er zu Fuß weiter und konnte schließlich in einem U-Bahnschacht der nahe gelegenen Stadtbahn festgenommen werden. Alle drei Männer wurden am 31. Mai der Haftrichterin vorgeführt; das Trio wurde per Haftbefehl in Untersuchungshaft geschickt.

„Leider“ sei der rote Kombi zwischenzeitlich weitergefahren, sodass er für die eingesetzten Beamten nicht mehr auffindbar war. Die Polizei bittet die bisher unbekannten Insassen dieses Autos, sich als Zeugen beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund zu melden. Auch sonstige, weitere Hinweise werden unter 0231/132-7441 entgegen genommen.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
So war die 17. Schlagerparty im Revierpark Wischlingen
Feiern im Eispalast
Schöne Verheißungen gab es am Samstagabend bei der 17. Schlagerparty im Revierpark Wischlingen. Rund 300 Besucher tanzten im Eispalast zu Versen wie...
1000 Haushalte ohne Strom - Ampeln ausgefallen
Lütgendortmund
Stromausfall in Lütgendortmund: Wegen eines Schadens im 10.000 Volt-Netz ist am Samstagvormittag in Lütgendortmund großflächig der Strom ausgefallen....
Freude über erste erfolgreiche Maßnahmen der Stadterneuerung
4. Bürgerdialog...
Das Reden und Planen trägt Früchte: Beim 4. Bürgerdialog Westerfilde in der Reinoldi-Sekundarschule gab es erste Berichte über erfolgreiche Maßnahmen,...
Kolleg-Schüler entwickeln Logo
Reinoldi-Sekundarschule
Seit einigen Wochen hat die einzige Sekundarschule der Stadt Dortmund einen neuen Namen. Was der Reinoldi-Sekundarschule allerdings noch fehlt, ist...
Revierpark: Schwimmer muss wiederbelebt werden
Neurologisches Problem
Im Revierpark Wischlingen musste am Donnerstagnachmittag ein Gast des Solebads wiederbelebt werden. Der ältere Mann war im Außenbecken kollabiert. Die...
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6715817
Festnahme nach bewaffnetem Raubüberfall auf Tankstelle in Dortmund
Festnahme nach bewaffnetem Raubüberfall auf Tankstelle in Dortmund
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/staedte/dortmund/nord-west/festnahme-nach-bewaffnetem-raubueberfall-auf-tankstelle-in-dortmund-id6715817.html
2012-05-31 16:32
Nord-West