Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Drogenhandel

Leere Wohnung diente Dealern als Versteck

25.06.2012 | 12:30 Uhr
Funktionen
Leere Wohnung diente Dealern als Versteck
Foto: WNM

Dortmund.   Die Polizei Dortmund hat eine konspirative Wohnung in der Nordstadt gefunden. Die Wohnung in der nordstadt diente offenbar als Drogenumschlagsplatz. Einen Verdächtigen konnten die Beamten festnehmen, weil er sich bei der Flucht verletzt hatte und ins Krankenhaus musste.

Eine Zivilstreife der Dortmunder Polizei konnte am Samstag nach Hinweisen von Anwohnern eine konspirative Wohnung von mutmaßlichen Drogenhändlern in der Mallinckrodtstraße ausfindig machen. Die Zivilbeamten wollten zunächst eine Personengruppe vor einem Kiosk in der Mallinckrodtstraße kontrollieren. Einige Personen dieser Gruppe, waren den Beamten als mutmaßliche Drogenverkäufer bekannt.

Als die Gruppe die Beamten bemerkte, entfernten sich vier Männer zu Fuß in die Schleswiger Straße und verschwanden in einem Internetcafe. Die Polizisten folgten dem Quartett, das jedoch durch den Notausgang entkommen konnte. In einem Hinterhof wurden die Zivilpolizisten von Anwohnern darauf aufmerksam gemacht, dass die vier Männer in einer eigentlich leerstehenden Wohnung verschwunden seien.

Während die Beamten die Wohnung beobachteten, wurden sie abermals von Bewohnern darauf aufmerksam gemacht, dass mehrere Personen aus einem Fenster im ersten Stock des Hauses flüchteten. Mindestens eine Person habe sich dabei verletzt. In einem Krankenhaus ermittelten die Beamten dann einen 20-Jährigen aus Zwickau, der sich nach eigenen Angaben, bei dem Sprung aus dem ersten Stock am Fuß verletzt hatte. Als Grund seiner Flucht nannte der 20-Jährige Angst vor der Kontrolle gehabt zu haben.

Die Polizei verstärkt den Kampf gegen den Drogenhandel in der Nordstadt und bittet die Anwohner, verdächtige Beobachtungen zu melden.

Kommentare
Aus dem Ressort
Fehlende Mittel - Jugendforum Nordstadt steht vor dem Aus
Förderung endet
Drei Jahre und vier Monate das ist die Lebensdauer des Jugendforums Nordstadt. Nun läuft die Förderung aus, das Projekt steht vor dem Ende. Zum...
Seniorin zu Boden gestoßen und ausgeraubt
Zwischen Oesterholzstraße...
Eine 80-jährige Seniorin war am Samstagmittag auf dem Verbindungsweg zwischen der Oesterholzstraße und der Güntherstraße unterwegs, als sie von einem...
Unbekannte schlagen 31-Jährigen mit Bierflasche nieder
Dortmunder ausgeraubt
Zwei Unbekannte haben einen 31 Jahre alten Dortmunder am Sonntagmorgen in der nördlichen Innenstadt zusammengeschlagen und ausgeraubt. Die beiden...
Einbrecher verheddert sich in Weihnachts-Deko
Am Büter
Zwei Einbrecher sind am Samstagabend in ein Einfamilienhaus an der Straße Am Büter in Schüren eingestiegen. Als die Familie nach Hause kam, wollte das...
Demonstranten wehren sich gegen Nazi-Kundgebungen
Situation blieb ruhig
Zu Kundgebungen an drei Standorten hat die rechtsextreme Partei "Die Rechte" am Sonntag aufgerufen. Gegen die Nazi-Demo protestierte eine kleine...
Fotos und Videos
Klaus Major Heuser in der Pauluskirche
Bildgalerie
Fotostrecke
Rassekaninchenausstellung auf Zeche Zollern
Bildgalerie
Fotostrecke
Neonazi-Demo in der Nordstadt
Bildgalerie
Fotostrecke
Jubiläumsgottesdienst zum 105. Geburtstag des BVB
Bildgalerie
Fotostrecke