Das aktuelle Wetter Dortmund 12°C
Albumvorstellung

CD-Präsentation in Dortmund: Unheilig-Sänger "Der Graf" im Duett mit In Extremo auf „Sterneneisen“

26.01.2011 | 12:52 Uhr
CD-Präsentation in Dortmund: Unheilig-Sänger "Der Graf" im Duett mit In Extremo auf „Sterneneisen“
In Extremo in Aktion. Foto: Joerg Koch/ddp

Dortmund. Unaufhörlich tickt der Countdown auf der Internetseite von In Extremo und zählt die noch verbleibende Zeit bis zur Veröffentlichung des neuen Albums „Sterneneisen“. 31 Tage vor Ablauf des Zählwerks gab es für Pressevertreter, Fans und Freunde der Band einen ersten Komplettdurchlauf des kommenden Werkes zu hören. Im Kellerclub der Dortmunder Hafenbar Sissikingkong.

Sänger Michael Rhein (alias "Das letzte Einhorn").

„Habt ihr mal ein Ohr?“, ruft Sänger Michael Rhein ins Halbdunkel des Gewölbes. Dort, wo sonst meist Autoren lesen oder Akustikbands auftreten, donnert nun der brachiale Sound In Extremos aus den Boxen. Schon im ersten Stück „Zigeunerskat“ spielt die Band ihre üblichen stilistischen Trumpfkarten aus: Die klassischen Rockinstrumente, Gitarre, Bass und Schlagzeug verschmelzen mit den mittelalterlichen Klängen von Drehleier und Schalmei zu einer heftigen Soundwand, die vom eingängigen Refrain eingerissen wird. Michaels Rheins Stimme wechselt von keifend zu melodiös: „Ja, die Freiheit ist das, was wir lieben“.

Info
Erste Singleauskopplung am 18. Februar

Das Lied „Zigeunerskat“ erscheint am 18. Februar als erste Singleauskopplung des Albums mit dem unveröffentlichten Titel „Wahre Freunde“ als B-Seite.

Auf der Homepage von In Extremo gibt es die Möglichkeit zum kostenlosen Download des Klassikersongs „Spielmann“, der beim letztjährigen „Wahre Jahre“-Jubiläumsfestival zum 15jährigen Bandbestehen mitgeschnitten wurde.

Das Album „Sterneneisen“ wird am 25. Februar in mehreren Formaten erscheinen: als Standard-CD, als limitierte Special Edition (CD + DVD als Mitschnitt des letztjährigen „Wahre Jahre“-Jubiläums-Konzerts), limitierte Deluxe Edition (2 CD & DVD incl. Gürtelschnalle, Sprühschablone, Flagge, Button, Aufkleber), limitierte Vinyledition inkl. Download-Codes.

Zufrieden lehnt sich der Sänger zurück und beobachtet die Reaktion der Anwesenden. Die Fans nicken im Takt, die Journalisten machen sich erste Notizen. Etwa zu „Siehst du das Licht“, das sich mit der fast tanzbaren Strophe, wie die nächste Singleauskopplung anhört.

Tiefton-Techtelmechtel

Bemerkenswert ist auch das Duett mit Unheilig-Frontmann „Der Graf“. „Och, wir kennen uns schon lange, da lag das auf der Hand“, kommentiert Michael Rhein das Tiefton-Techtelmechtel. Und noch ein Gastsänger fällt auf: Mille Petrozza, sonst Schreihals bei den Trash-Metal-Titanen Kreator, singt bei „Unsichtbar“– ungewohnt melodiös. „Ich hatte erst Bedenken, dass das nicht wirkt“, gibt er zu, „weil ich sonst ja nie auf Deutsch singe“.

Musikalisch und textlich geht es auf der zweiten Hälfte der Platte ruhiger zu. „Auge um Auge“ beleuchtet das Thema Todesstrafe aus der Sicht eines Verurteilten. Auch eine Breitband-Ballade findet sich auf dem abwechslungsreichen Album, zu der die Fans auf den Festivals die Arme schwenken können. „Ich finde dieses Album besser als das letzte“, meint Diana Memmicke zu ihrer Lieblingsband, „die klingen härter“.

Somit scheint der Titel ja gut gewählt. „Laut sind wir und nicht die Leisen“, heißt es auf „Sterneneisen“.

 

IN EXTREMO - STERNENEISEN Tour

07.04.2011 - KÖLN / E-Werk

17.04.2011 - BIELEFELD / Ringlokschuppen

21.04.2011 - SIEGEN / Siegerlandhalle

Jens Wege



Kommentare
Aus dem Ressort
"Arschkopfstraße 15" — Randalierer pöbelt Polizisten an
Randale
"Jungs, euch hat die Gestapo geschickt"; "Ich wohne in der Arschkopfstraße 15"; "Ihr Spinner gehört zurück ins dritte Reich". Es war ein Feuerwerk der Geschmacklosigkeiten, das sich Beamte der Bundespolizei von einem Lüner im Dortmunder Hauptbahnhof gefallen lassen mussten. Auslöser war ein Saft.
Hausbesetzer müssen Kirche bis Samstagabend räumen
Enscheder Straße
Die Hausbesetzer der ehemaligen Albertus-Magnus-Kirche in der Nordstadt müssen Gebäude und Gelände bis Samstagabend räumen. Der Kirchenvorstand hat am Dienstagabend beschlossen, die Duldung von einer Woche nicht zu verlängern. Wie die linken Aktivisten darauf reagieren werden, ist noch unklar.
Zweijähriger alleine unterwegs - S-Bahn fuhr ohne Mutter los
Bahn
Ohne seine Mutter unternahm ein Zweijähriger am Dienstag in Dortmund eine unfreiwillige Reise in einer S-Bahn. Die 30-Jährige hatte noch am Ticketautomaten gestanden, als die Bahn samt Sohn losfuhr. Mitarbeiter von Bahn und Bundespolizei halfen bei der Familienzusammenführung.
Grüner Kettenraucher überklebt Tabakwerbung in Dortmund
Sucht
Der Dortmunder Landtagsabgeordnete Mario Krüger von den Grünen vernichtet täglich eine Schachtel Zigaretten. Als Kind wuchs er im blauen Dunst seiner Eltern und anderer Raucher auf. Jetzt fordert er ein Verbot von öffentlicher Tabakwerbung. Am Mittwoch beging er dafür eine Straftat.
Borussia Dortmund wird für Arbeit gegen Rassismus geehrt
Preis
Die in den vergangenen Monaten intensivierte Anti-Rassismus-Arbeit von Borussia Dortmund wird von offizieller Seite gewürdigt: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zeichnet den BVB mit dem zweiten Platz beim Julius-Hirsch-Preis aus. Den ersten Platz belegen Fans eines Dortmunder Dauerrivalen.
Fotos und Videos
Landtagsabgeordneter überklebt Tabakwerbung neben Kita
Bildgalerie
Fotostrecke
Pastoralverbund feiert Errichtungsfeier
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein Blick in die besetzte Nordstadt-Kirche
Bildgalerie
Fotostrecke