Das aktuelle Wetter Dortmund 23°C
Albumvorstellung

CD-Präsentation in Dortmund: Unheilig-Sänger "Der Graf" im Duett mit In Extremo auf „Sterneneisen“

26.01.2011 | 12:52 Uhr
CD-Präsentation in Dortmund: Unheilig-Sänger "Der Graf" im Duett mit In Extremo auf „Sterneneisen“
In Extremo in Aktion. Foto: Joerg Koch/ddp

Dortmund. Unaufhörlich tickt der Countdown auf der Internetseite von In Extremo und zählt die noch verbleibende Zeit bis zur Veröffentlichung des neuen Albums „Sterneneisen“. 31 Tage vor Ablauf des Zählwerks gab es für Pressevertreter, Fans und Freunde der Band einen ersten Komplettdurchlauf des kommenden Werkes zu hören. Im Kellerclub der Dortmunder Hafenbar Sissikingkong.

Sänger Michael Rhein (alias "Das letzte Einhorn").

„Habt ihr mal ein Ohr?“, ruft Sänger Michael Rhein ins Halbdunkel des Gewölbes. Dort, wo sonst meist Autoren lesen oder Akustikbands auftreten, donnert nun der brachiale Sound In Extremos aus den Boxen. Schon im ersten Stück „Zigeunerskat“ spielt die Band ihre üblichen stilistischen Trumpfkarten aus: Die klassischen Rockinstrumente, Gitarre, Bass und Schlagzeug verschmelzen mit den mittelalterlichen Klängen von Drehleier und Schalmei zu einer heftigen Soundwand, die vom eingängigen Refrain eingerissen wird. Michaels Rheins Stimme wechselt von keifend zu melodiös: „Ja, die Freiheit ist das, was wir lieben“.

Info
Erste Singleauskopplung am 18. Februar

Das Lied „Zigeunerskat“ erscheint am 18. Februar als erste Singleauskopplung des Albums mit dem unveröffentlichten Titel „Wahre Freunde“ als B-Seite.

Auf der Homepage von In Extremo gibt es die Möglichkeit zum kostenlosen Download des Klassikersongs „Spielmann“, der beim letztjährigen „Wahre Jahre“-Jubiläumsfestival zum 15jährigen Bandbestehen mitgeschnitten wurde.

Das Album „Sterneneisen“ wird am 25. Februar in mehreren Formaten erscheinen: als Standard-CD, als limitierte Special Edition (CD + DVD als Mitschnitt des letztjährigen „Wahre Jahre“-Jubiläums-Konzerts), limitierte Deluxe Edition (2 CD & DVD incl. Gürtelschnalle, Sprühschablone, Flagge, Button, Aufkleber), limitierte Vinyledition inkl. Download-Codes.

Zufrieden lehnt sich der Sänger zurück und beobachtet die Reaktion der Anwesenden. Die Fans nicken im Takt, die Journalisten machen sich erste Notizen. Etwa zu „Siehst du das Licht“, das sich mit der fast tanzbaren Strophe, wie die nächste Singleauskopplung anhört.

Tiefton-Techtelmechtel

Bemerkenswert ist auch das Duett mit Unheilig-Frontmann „Der Graf“. „Och, wir kennen uns schon lange, da lag das auf der Hand“, kommentiert Michael Rhein das Tiefton-Techtelmechtel. Und noch ein Gastsänger fällt auf: Mille Petrozza, sonst Schreihals bei den Trash-Metal-Titanen Kreator, singt bei „Unsichtbar“– ungewohnt melodiös. „Ich hatte erst Bedenken, dass das nicht wirkt“, gibt er zu, „weil ich sonst ja nie auf Deutsch singe“.

Musikalisch und textlich geht es auf der zweiten Hälfte der Platte ruhiger zu. „Auge um Auge“ beleuchtet das Thema Todesstrafe aus der Sicht eines Verurteilten. Auch eine Breitband-Ballade findet sich auf dem abwechslungsreichen Album, zu der die Fans auf den Festivals die Arme schwenken können. „Ich finde dieses Album besser als das letzte“, meint Diana Memmicke zu ihrer Lieblingsband, „die klingen härter“.

Somit scheint der Titel ja gut gewählt. „Laut sind wir und nicht die Leisen“, heißt es auf „Sterneneisen“.

 

IN EXTREMO - STERNENEISEN Tour

07.04.2011 - KÖLN / E-Werk

17.04.2011 - BIELEFELD / Ringlokschuppen

21.04.2011 - SIEGEN / Siegerlandhalle

Jens Wege


Kommentare
Aus dem Ressort
Massenschlägerei unter Hobbykickern - zehn Verletzte
Täter aus Scharnhorst?
Es sollte ein fröhliches Fußballturnier unter Hobby-Kickern werden, doch es endete in einer Massen-Schlägerei. Zehn Verletzte sind die traurige Bilanz einer gewalttätigen Auseinandersetzung von etwa 20 Beteiligten am Samstagabend in Unna-Massen, die Verursacher sollen aus Scharnhorst stammen.
Ladies Run in der Dortmunder City
Rennen für guten Zweck
Frauen laufen für den guten Zweck: Der Ladies Run begann am Sonntag. Auf fünf beziehungsweise zehn Kilometern geht es durch die Innenstadt. Hier gibt es alle Infos, darunter auch aktuelle Verkehrshinweise.
Sommertraum, Konfetti-Regen und Fruchtalarm beim Juicy Beats
Festival
Sommer, Sonne und jede Menge Früchte: Das Elektro- und Indie-Festival „Juicy Beats“ hat am Samstag im Dortmunder Westfalenpark gefeiert - und sich dabei nicht um Genre-Grenzen geschert. Beim Hip-Hopper Alligatoah wurde es laut. Alle 30.000 Karten waren schon im Vorverkauf weg.
Nur wenige demonstrieren für Palästina
Katharinentreppe
Während noch vor einer Woche rund 2000 Menschen ihrem Protest über den Konflikt im Nahen Osten Luft gemacht haben, fiel die Demonstration am späten Nachmittag verhaltener aus. Nur wenige Teilnehmer kamen. Die Veranstaltung verlief störungsfrei. Wir haben einige Bilder.
Lebensgefahr - DEW nimmt Nordstadt-Haus vom Netz
Münsterstraße
"Gefahr für Leib und Leben": DEW21 Netz hat zusammen mit Ordnungsamt und Polizei ein Haus an der Münsterstraße in der Nordstadt von der Versorgung getrennt. Offenbar wurden dort die Strom- und Wasserleitungen manipuliert.
Fotos und Videos