Das aktuelle Wetter Balve 8°C
Turnier-Bilanz

Optimum ist Fixtermin für Bundesministerin

05.06.2012 | 15:00 Uhr
Optimum ist Fixtermin für Bundesministerin
Monika Gräfin von Landsberg-Velen und Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen.Foto: Richard Elmerhaus

Balve.   Nach dem Turnier ist für die Chefin von Balve Optimum International, Rosalie Freifrau von Landsberg-Velen, vor dem Turnier. Deshalb richtete sie bereits am Sonntag den Blick in die Zukunft. Nach ihren Angaben werden die Deutschen Meisterschaften der Dressur- und Springreiter im nächsten Jahr vom 6. bis 9. Juni auf der Anlage in Wocklum stattfinden.

Ein Blick in den Rahmenkalender der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FIN) macht deutlich, dass sich der Reiterverein Balve und die Turniergemeinschaft dann nicht mit einer Konkurrenzveranstaltung, wie dem Nationen-Cup in St. Gallen, messen müssen. Dass es in diesem Jahr zu einer Überschneidung von zwei hochkarätigen Reitsportveranstaltungen kam, ist dem Fernsehen geschuldet. Der WDR konnte aus personellen Gründen nur am vergangenen Wochenende in Wocklum präsent sein, weil sich ab heute die ganze Manpower auf die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine konzentriert. „Ohne die Fernsehübertragungen ist unser Turnier nicht zu finanzieren“, sagt Rosalie von Landsberg-Velen. Deshalb zögerte sie keine Minute und einigte sich spontan mit den Verantwortlichen des WDR auf den vorgezogenen Termin 31. Mai bis 3. Juni.

Wenn sich 2013 sicherlich wiederum vor großer Kulisse die besten Dressur- und Springreiter der Welt im Orlebachtal ein Stelldichein geben, dann ist auch Bundesarbeitsministerin Dr. Ursula von der Leyen wieder präsent. Der prominenten CDU-Politikerin aus Niedersachsen hat es am Wochenende in Wocklum so gut gefallen, dass sie das Turnier Balve Optimum International als einen Fixtermin in ihren Kalender eingetragen hat.

„Darüber freuen wir uns natürlich. Denn schon in diesem Jahr hat die Bundesministerin durch ihre Teilnahme an unserem Wirtschaftsgespräch am Freitagnachmittag im Schloss Wocklum unsere Veranstaltung aufgewertet und uns auch die Tür zur Wirtschaft noch weiter aufgestoßen“, freut sich die Turnier-Chefin über die Zusage der Bundesarbeitsministerin, die sich während des Turniers im VIP-Bereich des Dressurvierecks auch mit Monika Gräfin von Landsberg-Velen austauschte. Dies gilt auch für Bürgermeister Hubertus Mühling, der den Besuch der Bundesministerin als eine Werbung für das Turnier, aber auch für die Stadt Balve sieht.

Auch die Dressurreiterin Helen Langehanenberg, die am Wochenende in Wocklum gleich zweimal den haushohen Favoriten Matthias Rath und dessen Wunderhengst Totilas düpierte, ist bei der Neuauflage der Deutschen Meisterschaften wieder dabei. Nach ihren beiden Erfolgen im Grand Prix Special und der Kür, die im strömenden Regen absolviert werden musste, fand sie nur lobende Worte für den Reiterverein Balve.

„Es hätte zwar etwas trockener sein können am Sonntag, aber ansonsten hat dieses Turnier keine Wünsche offen gelassen. Der Boden war trotz des Regens sehr gut und die Organisation super. Hier in Balve wird alles mit viel Liebe gemacht. Das spüren wir Reiter und auch das Publikum. Deshalb kommen auch so viele Menschen zu diesem Turnier“, lobt die zweifache Deutsche Meisterin in der Dressur, Helene Langehanenberg, all jene, die vor und hinter den Kulissen von Balve Optimum International auch in diesem Jahr wieder aktiv waren.

Richard Elmerhaus



Kommentare
Aus dem Ressort
Platz eins beim Bundeswettkampf ist das Ziel
THW Balve
Die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks Balve durfte gestern Abend in Erinnerung schwelgen und sprichwörtlich auf Wolke sieben schweben. Mit Platz zwei beim Bundeswettkampf in Mönchengladbach hatten die 24 Kinder und Jugendlichen im August die beste Platzierung aller Zeiten einer THW-Jugend für...
Meisterbrief als Fernseh- und Informationstechniker
Heimische Wirtschaft
Nicht einen Tag hat Helmut Schweitzer in seiner mehr als 40-jährigen Dienstzeit bereut, dem Handwerk treu geblieben zu sein. „Ich habe schon immer gerne gebastelt und getüftelt und mein Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt der ausgezeichnete 1A-Fachhändler. Vor 25 Jahren, genau am 20. Oktober 1989,...
Haus der kleinen Forscher: Ballonraketen und Flaschentornados
Kindergarten
Die Kinder mögen klein sein, doch ihre Neugier ist groß. Weil die Jungen und Mädchen des Katholischen Kindergartens St. Blasius Balve seit vier Jahren eifrig forschen und experimentieren, wurde die Kita gestern offiziell als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert.
Der lange Weg zum schnellen Internet in Balve
Internet
Im Märkischen Kreis gibt es aktuell 126 „weiße Flecken“ hinsichtlich der Versorgung mit einem schnellen Internet-Anschluss. Was getan werden muss, um die Situation zu verbessern, war Thema einer Gesprächsrunde im Kreishaus.
Die Träume enden schon im Treppenhaus
Behinderung
Wo für andere Menschen das Leben außerhalb der eigenen vier Wände beginnt, hört es für Edgar Verley schon wieder auf: direkt hinter der Wohnungstür. Endstation Treppenhaus. Der 43-Jährige aus Garbeck ist zu einhundert Prozent außergewöhnlich gehbehindert und benötigt eine Begleitperson. Edgar Verley...
Umfrage
Sollen die Mammuts in Balve mit Videokameras überwacht werden?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, auf jeden Fall.
56%
Nein, das ist nicht nötig.
38%
Dazu habe ich keine Meinung.
6%
1550 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Indoor-Cycling-Spendenmarathon
Bildgalerie
Spendenaktion
Krönungsfest zum WP-Wettbewerb
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Fotos vom Unfall auf der B 229
Bildgalerie
Schwerer Unfall