Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Damenfußball - Kreisliga

Schallschmidt bringt 92/30 auf die Siegerstraße

19.03.2012 | 18:06 Uhr
Schallschmidt bringt 92/30 auf die Siegerstraße
Früher Doppelpack für die Spielvereinigung: Sonja Schallschmidt (li.).

Der 5:0-Erfolg beim FC Bochum war für die Mannschaft des Spitzenreiter-Trainer Christian Ringens zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Während der TuS Heven mit 0:1 verliert, verbuchen auch der SV Herbede und die SF Durchholz deutliche Siege.

FC Bochum -
SpVgg. Witten 92/300:5

Torfolge: 0:1, 0:2 Schallschmidt (19., 26.), 0:3 M. Schulte (38.), 0:4 Huke (56.), 0:5 Bork (78.).

„Für die Platzverhältnisse war das schon recht ordentlich“, meinte Christian Ringens, Trainer des Tabellenführers SpVgg. Witten 92/30 nach dem 5:0 (3:0) beim FC Bochum. Auf dem schwer zu bespielenden Ascheplatz nahm Sonja Schallschmidt den Gastgebern per Doppelschlag (19., 26.) den Wind aus den Segeln. Zahlreiche Kombinationen sorgten dafür, dass auch Melanie Schulte (38.), Christina Huke (56.) und Nadine Bork (78.) zu Torerfolgen kamen.

Concordia Wiemelhausen -
TuS Heven 091:0

Tor: (lag nicht vor)

Beim Tabellenzehnten aus Bochum konnten die Spielerinnen des TuS Heven 09 auch keinen Sieg erringen, stehen nach dem 0:1 in Wiemelhausen weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz. Aber: Immerhin gab es diesmal nicht allzu viele Gegentore, Heven ließ sich nicht abschießen.

SF Durchholz -
TuS Blankenstein9:0

Tore: Katharina Pukas, Samina Knapp (je 3), Nele Brocke, Janine Beyer, Tina Dicke (alle 1).

Mal wieder konnte Kevin Andresen viel ausprobieren: Der Trainer der SF Durchholz ließ beim 9:0 (2:0)-Sieg gegen den TuS Blankenstein einige Spielerinnen auf ungewohnten Positionen agieren.

„Wir hätten noch viel höher gewinnen können, weil wir wirklich brillant gespielt haben“, lobte Andresen nach dem Erfolg gegen die Hattingerinnen. Während es zur Pause erst 2:0 stand, drehte Durchholz im Anschluss richtig auf. Top-Torschützinnen waren Katharina Pukas und Samina Knapp: Beide trafen je dreimal.

SV Germania Bochum-West -
SV Herbede1:6

Torfolge: 0:1 Möschter (2.), 0:2 Schliewe (9.), 0:3 Milewski (22.), 0:4 Pietzko (24.), 0:5 Möschter (43.), 0:6 Rimpel (48.), 1:6 (57.).

Einen schöneren Einstand hätten sich die Neu-Herbederinnen Mara Schwäbe und Kimberly Stein wohl kaum ausmalen können. Gegen den Tabellenletzten SV Germania Bochum-West gewann die Mannschaft von Dirk Drevermann mit 6.1 (4:0).

„Wir haben uns ganz viele Torchancen herausgespielt“, meinte Drevermann, der seinen neuen Kickerinnen ein rundum gelungenes Debüt bescheinigte: „Beide haben sich gut eingefügt.“ Der Sieg der Herbederinnen, bei denen Bianca Möschter mal wieder doppelt traf (2., 43.), hätte gewiss höher ausfallen können. Doch die gegnerische Torfrau machte massig Torchancen zu Nichte, zudem traf der SVH ein ums andere Mal das Gebälk. Drevermann: „Es war ein wirklich gutes Spiel.“

Felix Groß


Kommentare
Aus dem Ressort
Hammer-Auftakt für Heven
Fußball - Westfalenliga
Das hätte deutlich einfacher beginnen können: Der Spielplan für die Staffel 2 der Westfalenliga wurde nun veröffentlicht und für den heimischen TuS Heven warten gleich zum Auftakt richtig schwere Aufgaben. Die erste Partie absolviert man am 17. August bei Mengede 08/20.
Herbede eröffnet Saison gegen Obersprockhövel
Fußball - Landesliga
Der Spielplan für den Landesligisten SV Herbede steht. Den Wittenern kommt dabei die Ehre zuteil, die Saison zu eröffnen. Bereits am Freitag, den 15. August, tritt man beim SC Obersprockhövel an. Danach warten Partien gegen arrivierte Kräfte in dieser Spielklasse.
Probetraining wird gut angenommen
Rugby - Bochum/Witten RFC
Bei strahlendem Sonnenschein und schweißtreibenden Temperaturen öffnete am Wochenende der Rugby Football Club Witten/Bochum seine Tore für alle Interessierten. „Das ist das erste Mal das wir überhaupt ein Probetraining veranstalten. Wir hoffen natürlich auf einen Erfolg“, so Thomas Hein der für die...
Janosch Heldt landet im Mittelfeld
Triathlon - Jugend-DM
Im sächsischen Grimma fanden die Deutschen Triathlon-Meisterschaften der Jugend statt. Mit am Start war auch Janosch Heldt vom Triathlon Team TG Witten, der in der Jugend A an den Start ging und sich im Mittelfeld platzieren konnte.
TTW-Damen beenden Saison auf Rang acht
Triathlon - 2. Bundesliga
Absolut zufrieden waren die Damen des Stadtwerke Team Witten nach dem Wettkampf in Grimma. Beim letzten Rennen der 2. Bundesliga Nord konnte man sich den achten Rang in der Tageswertung sichern, die gleiche Platzierung stand auch in der Endabrechnung zu Buche.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Industriecup
Bildgalerie
Witten
Pokalschwimmfest in Annen
Bildgalerie
Schwimmvereinigung
Bundesliga-Judo
Bildgalerie
SUA-Damen
Hauschild-Kracher lässt 09 jubeln
Bildgalerie
Aufstiegsspiel