Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball-Landesliga

PSV: Timm Golley geht zur Fortuna, Dario Floris kommt

10.04.2012 | 17:50 Uhr
PSV: Timm Golley geht zur Fortuna, Dario Floris kommt
Oft auch von drei Gegenspielern nicht zu stoppen: Timm Golley, der zu Fortuna Düsseldorf II wechselt. (Foto: Bernd Lauter)

Wesel. Der eine geht, der andere kommt: Nach zwei Jahren Fußball-Landesliga bricht Timm Golley seine Zelte beim PSV Lackhausen zum Ende der Saison ab. Der veranlagte Offensiv-Akteur (bisher 14 Treffer) nimmt die nächste Stufe der Karriereleiter und wechselt zum Regionalligisten Fortuna Düsseldorf II. Vom Bezirksligisten SV Bislich kehrt dagegen Dario Floris „quasi nach Hause zurück“, wie es PSV-Trainer Roger Rütter formuliert.

Mit Timm Golley, der aus der Jugend des SuS Dinslaken 09 stammt, verliert der PSV einen seiner Leistungsträger. Doch seinen (Noch-) Trainer Roger Rütter schmerzt dieser Verlust weniger, vielmehr ist er stolz über die Entwicklung des 20-Jährigen. „Das ist doch auch ein Erfolg für uns, einen aus unseren Reihen in die Regionalliga zu transferieren“, verdeutlicht der Übungsleiter. Dass mit Alex Zehle der Co-Trainer der Lackhausener als Sportpsychologe beim Zweitligisten Fortuna Düsseldorf engagiert ist, war für Golleys Wechsel in die Landeshauptstadt sicherlich auch förderlich.

„Natürlich kam das auch durch Zehles Kontakte zustande. Aber Timm ist bei unserem Freundschaftsspiel im Sommer letzten Jahres gegen Fortuna Düsseldorf aufgefallen und zusätzlich beobachtet worden“, erklärt Roger Rütter. Mit 1:7 hatte der PSV damals gegen den Zweitligisten den Kürzeren gezogen, der Ehrentreffer war übrigens Necati Güclü und nicht Golley vorbehalten gewesen. Über seinen Stürmer spricht der Lackhausener Übungsleiter voll des Lobes und erwartet einiges von ihm: „Er ist ein junger Spieler mit riesen Talent und Potenzial, der sich auch bei uns weiterentwickelt hat. Ich glaube schon, dass er es in Düsseldorf schaffen wird.“

Dabei räumt Roger Rütter natürlich ein, dass „wir einen sehr guten Spieler verlieren“. Dafür schließt sich mit Dario Floris vom SV Bislich ein alter Bekannter des Trainers – im letzten A-Jugendjahr betreute Rütter den Linksfuß – dem Landesligisten an. „Ich bin sehr, sehr froh, dass er zurückkommt. Er passt als Spieler und Typ hundertprozentig zu uns“, sagt der Coach.

Für die neue Saison hofft Roger Rütter, noch „ein bis zwei Neue“ gewinnen zu können. Außerdem stehen mit den restlichen Kickern aus dem aktuellen Kader (Müller, Aksoy, Pasinski, Sanders, Eisenstein, Kirstein, Necati Güclü, Klump, Bossow) die Gespräche für die neue Saison noch aus. „Auch bei denen bin ich sehr zuversichtlich“, erläutert Rütter. Selbst bei David Müller „haben wir große Chancen“.

„Der Stamm bleibt zusammen. In Sachen Konstanz und Kontinuität sind wir beim PSV also auf einem guten Weg“, meint Trainer Roger Rütter. Ihm bei den Einheiten hilfreich zur Seite wird in der neuen Saison Marcel Kirsch stehen, der aber weiter zum Stamm der Reserve gehört. Wie die Zukunft von Axel Zehle aussieht, hängt wohl auch von Fortuna Düsseldorfs Abschneiden in Liga 2 ab.

Ralf Pollmann



Kommentare
Aus dem Ressort
PSV Lackhausen zu Gast beim Mitabsteiger VfL Rhede
Fußball-Landesliga
Sie wollten die zahlreichen negativen Ergeb- und damit wohl auch Erlebnisse aus der Oberliga abhaken und in der Landesliga wieder neu angreifen. Doch der Heimauftakt missglückte den Kickern des PSV Lackhausen mit dem 1:4 gegen den Aufsteiger SV Burgaltendorf gehörig. Bereits am Samstag geht es für...
SV Schermbeck will gegen Heiden zu alter Heimstärke finden
Fußball-Westfalenliga
Christoph Schlebach legt sich fest. „Gegen die müssen wir gewinnen“, sagt der Trainer des Fußball-Westfalenligisten SV Schermbeck. Diese Forderung resultiert dabei nicht aus mangelndem Respekt vor dem Gast Viktoria Heiden, der sich am Sonntag am Waldsportplatz vorstellt. Sondern aus den höchst...
HSV-Trainer Gonschior hofft auf noch mehr Nervenbalsam
Fußball-Bezirksliga
Als „Balsam für das Nervenkostüm“ bezeichnet Jörg Gonschior rückblickend den erfolgreichen Start seiner Mannschaft in die neue Saison der Fußball-Bezirksliga. Mit 4:1 behielt der Hamminkelner SV beim Aufsteiger FC Olympia Bocholt die Oberhand und wischte so manche Sorgen aus der Vorbereitung weg....
SV Bislich mit der Chance auf den perfekten Saisonstart
Fußball-Bezirksliga
Für den ersten Paukenschlag der Saison in der Gruppe 7 der Fußball-Bezirksliga hat ohne Zweifel der SV Bislich gesorgt. Bei ihrem „Angstgegner“, der Reserve des 1. FC Kleve, lagen die Schwarz-Weißen nach 18 Minuten mit 0:2 zurück, um nach der vollen Distanz mit 6:2 als Sieger vom Platz zu gehen. Am...
PSV-Reserve möchte zu Hause wieder die Festung aufbauen
Fußball-Bezirksliga
Groß waren die Sorgen bei Aycin Özbek vor dem Start: Im Sturm herrschte in der Vorbereitung völlige Flaute, hinten fiel regelmäßig die Null und es ging zum SV Krechting, wo die Reserve des PSV Lackhausen unter seiner Regie noch nichts geholt hatte. Doch der Fußball-Bezirksligist stand zum rechten...
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
36. Citylauf
Bildgalerie
Hamminkeln
Fußball Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Fußball
Fußball Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Fußball
11. Abendlauf
Bildgalerie
Drevenack