Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Regionalliga-Relegation

Harter Brocken für den SV Lippstadt - Tagesform entscheidet gegen Velbert

05.06.2012 | 06:00 Uhr
Ein harter Brocken erwartet den SV Lippstadt. Benjamin Pahlke und Co. spielen gegen den Tabellenvierten der NRW-Liga. Foto: Sellmann

Lippstadt.  Losglück war das sicher nicht. SSVg. Velbert heißt am 7. und 10. Juni der Gegner des Westfalenliga-Meisters (Staffel 1) in der Relegation um den Aufstieg in die Fußball-Regionalliga. Der SV Lippstadt hat eindeutig den härtsten Brocken erwischt.

Velbert – eine Mannschaft vom Niederrhein – beendete die Saison in der NRW-Liga auf Rang vier mit 62 Punkten und 76:51-Toren hintern den Aufsteigern Viktoria Köln, SF Siegen und MSV Duisburg II. Seit feststeht, dass die Teilnahme an der Relegationsrunde zur Regionalliga gesichert ist, hat die Elf um Spielmacher Markus Kaya alle Begegnungen gewonnen: 4:2 bei Arminia Bielefeld II, 1:0 gegen Alemannia Aachen II und 6:0 bei Westfalia Herne.

Respekt auf beiden Seiten

„Das wird nicht leicht“, weiß SV-Sportkoordinator Dirk Brökelmann. „Velbert hat eine sehr starke Mannschaft. Wir stellen uns dieser Aufgabe und wollen trotzdem den Aufstieg in die Regionalliga schaffen.“ Erste Reaktion aus Velbert : „Das ist eine Herausforderung für uns. Ich schätze Lippstadt als stärksten Gegner ein“, bekräftigt SSVg-Vorstand Ralf Koeppe. „Wenn wir uns in diesen beiden schweren Spielen durchsetzen, sind wir verdient aufgestiegen!“

Gespielt wird zunächst am Donnerstag (Fronleichnam) um 15 Uhr in Velbert. Beim Rückspiel am Sonntag (15 Uhr) rechnet der SV Lippstadt mit rund 4000 Zuschauern im Stadion am Waldschlösschen. „Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren“, sagt Brökelmann.

Trainer hat Gegner zweimal beobachtet

SV-Trainer Daniel Farke (r.) und Co-Coach Mirko Vogt haben den Gegner zweimal beobachtet. Foto: Sellmann

Zusammen mit Trainer Daniel Farke und Co-Coach Mirko Vogt hat er den Gegner schon zweimal beobachtet. „Wir wissen, was auf uns zukommt. Die NRW-Liga ist eine ganze starke Liga . Wir müssen in den Play-Offs zweimal eine sehr gute Tagesform zeigen“, sagt Lippstadts Sportkoordinator. Er rechnet übrigens fest damit, dass Trainer Farke auch in der neuen Saison – egal ob Regional- oder Oberliga - Teamchef bleiben möchte. Dirk Brökelmann: „Ich bin da sehr optimistisch.“ Bis jetzt hat Farke seinen Vertrag noch nicht verlängert. Entscheidende Gespräche sind nach den Relegationsspielen anberaumt.

Beeindruckende Westfalenliga-Bilanz

Der SV 08 geht mit einer beeindruckenden Westfaliga-Bilanz von 87 Punkten und 97:25-Toren in die Play-Offs. An 32 Spieltagen blieb der Meister ungeschlagen. Nur die Partie am zweiten Spieltag in Gievenbeck ging verloren. Brökelmann: „Unsere Mannschaft wird vorher intensiv trainieren. Alle Jungs freuen sich auf die Relegationsspiele. Wir müssen niemanden mehr besonders motivieren. Bis auf die Langzeitverletzten werden wir in Bestbesetzung antreten.“

SV Lippstadt hat Pech im Pokal

Kray zieht großes Los gegen KFC Uerdingen

Den größten Jubel nach der Auslosung gab es beim VfB Hüls . Der NRW-Liga-Siebte zog ein Freilos und steigt direkt in die Regionalliga auf. Nur mühsam hatte Hüls die Qualifikation am vergangenen Sonntag überhaupt geschafft. Das große Los zog der Niederrheinliga-Meister FC Kray. Die Essener treffen auf den KFC Uerdingen. Sie kamen vor einem Jahr erst aus der Landesliga und können nun den Durchmarsch bis in die Regionalliga schaffen. Der Meister der Westfalenliga 1, SG Wattenscheid 09, tritt gegen die SV Bergisch-Gladbach an.

Hartwig Sellmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Auch in „kleinem Derby“ steckt viel Brisanz
Handball
Im Blickpunkt des Wochenendes steht das Landesliga-Derby zwischen dem TV Arnsberg und VfS Warstein. Im Vorspiel stehen sich die beiden Reservemannschaften in der Rundturnhalle gegenüber. Zeitgleich spielen die Bezirksliga-Damen des VfS in Bösperde.
„Arnsbergs zweite Welle unterbinden“
Handball-Derby
Eine gefühlte Ewigkeit liegt der letzte Auswärtssieg des Handball-Landesligisten VfS Warstein zurück: Es sind genau 276 Tage. Damals, am 19. Januar dieses Jahres (es war ein Sonntag), triumphierte die Ristovic-Sieben in der Soester Bördehalle mit 29:28. Seitdem herrscht gähnende Leere auf dem...
Zweiter Platz für Leonie Cramer beim Late Entry in Warstein
Reitsport
Was für eine Spannung: Bis zum letzten Teilnehmer liegt die Kallenhardter Reiterin Leonie Cramer mit ihrem Pferd Chuppa Chup noch auf Platz eins des S*-Springens. Doch dann startet Matthias Granzow.
Thomanek erwartet „enge Kiste“
Handball-Derby
Sieben Jahre leitete er als Trainer die Geschicke beim VfS Warstein, erlebte Höhen und Tiefen, ging mit der Mannschaft durch Dick und Dünn. Immer wieder gerne erinnert sich Heinz Thomanek, mittlerweile in seinem dritten Jahr beim TV Arnsberg, an seine erfolgreiche Zeit in der Bierstadt zurück.
Lars Adämmer will mit dem TuS Belecke oben dran bleiben
Kreisliga B Lippstadt
Sechs Siege in Serie, 37 geschossene Tore, da werden Erwartungen geweckt: Der TuS Belecke schwimmt auf einer Erfolgswelle und darf von der Rückkehr in die Kreisliga A träumen. Einer, der maßgeblichen Anteil am Erfolg hat, ist Kapitän Lars Adämmer. Doch nocht tritt der 23-Jährige auf die...
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Spektakuläres WCT-Finale
Bildgalerie
WCT 2014
Auftakt Champions Trophy
Bildgalerie
WCT 2014
Springprüfungen am Samstag
Bildgalerie
Kleine Trophy
Dressur und Springen in Warstein
Bildgalerie
Kleine Trophy