Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball-Westfalenliga

SpVg Olpe spielt „neun aus sechs“

20.04.2012 | 21:00 Uhr
Funktionen
SpVg Olpe spielt „neun aus sechs“
Olpe - Brambauer Frtunic

Olpe. In der großen Lostrommel der Fußball-Westfalenliga rotieren acht Klubs. Mittendrin die SpVg Olpe. Gewinnchance: 50:50. Denn: Vier Vereine steigen ab, vier bleiben drin. Für die Kreisstädter gilt die Zauberformel: Neun aus Sechs - neun Punkte aus sechs Spielen.

40 Punkte, so die Hochrechnung der Experten, reichen für den Klassenerhalt. Olpe, derzeit mit 31 Zählern auf Tabellenplatz zwölf, streitet sich mit dem ASC Dortmund (33 Punkte), 1. FC Kaan-Marienborn (31), SuS Langscheid/Enkhausen (30), BV Brambauer (28), FC Brünninghausen (27), FSV Werdohl (20) und SF Oestrich (20) um einen begehrten Platz in der aktuellen Liga. Siehe auch das nebenstehende Restprogramm.

,,Das ist sicherlich nicht einfach, aber möglich”, sagt der Olper Trainer Irfan Buz, für den das Auswärtsspiel am Sonntag (15 Uhr) beim BV Brambauer ,,eminent wichtig” ist. Ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten und die Lüner wären im Abstiegskampf entscheidend zurückgeworfen, denn anschließend darf der Klub nur noch einmal (gegen Oestrich) zu Hause antreten und muss viermal auswärts spielen. ,,Das wäre ein Riesenschritt nach vorne”, kommentiert Buz die Lage.

Was sehr schwierig wird, denn die Kreisstädter haben in dieser Saison erst zwei Auswärtssiege eingefahren: 1:0 in Werdohl und 3:2 in Brünninghausen. ,,Aber wir waren nicht weit weg von den Ergebnissen”, gibt Buz zu bedenken.

Hoffnung schöpft Buz aus dem Umstand, dass er bis auf den Langzeitverletzten Sebastian Wasem (Kreuzbandriss) seine beste Elf aufbieten kann. Buz: ,,Wir haben eine gute Trainingsbeteiligung und arbeiten daran, dass wir auswärts was holen.”

Seine Mannschaft lebt in dieser Saison von Kampf, Einsatz und Leidenschaft. Und genau auf diese Tugenden baut der Coach auch in Brambauer. ,,Wir gehen Tempo bis zur letzten Sekunde. Die Mannschaft wird alles geben”, verspricht Buz, der sich nicht auf die drei Heimspiele gegen Sprockhövel, Langscheid und Wickede verlassen möchte.

Acht Klubs rotieren in der Lostrommel. Vier werden am Ende in die Landesliga stürzen. ,,Wir machen das jetzt schon seit drei Jahren mit und können mit dem Druck umgehen”, erklärt Buz. Welche Mannschaften es treffen wird, weiß der Coach nicht. Aber eines weiß er: ,,Wir sind es nicht.”

Werner Leemreize

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
VSV Wenden setzt weiter auf Peter Bäumgen
Fußball-Bezirksliga
Jetzt ist es auch offiziell: Peter Bäumgen wird in eine dritte Trainersaison beim Fußball-Bezirksligisten VSV Wenden gehen.
Jörg Rokitte verlängert beim SC LWL 05
Fußball-Kreisliga A
Der SC LWL 05 und Trainer Jörg Rokitte verlängern ihre Zusammenarbeit um eine weitere Saison bis 2015/16. „Wir können uns glücklich schätzen, einen...
TV Kirchhundem hakt Pflichtsieg ab
Basketball
Selbstkritik übte der Sprecher der Kirchhundemer Basketballer, Steven Rameil, nach dem müden 56:36 beim punktlosen Schlusslicht TV Kierspe.
Bescherung fällt diesmal magerer aus
Tischennis
Für die Westdeutschen Tischtennis-Seniorenmeisterschaften in Wuppertal-Ronsdorf hatten sich mit Bianca Bexten (Seniorinnen 40; TTC Wenden), Ludwig...
Vorsitzender Reinhard Thiedemann hängt seine Amtsjahre 30, 31 und 32 dran
Gemeindesportverband...
Da sich kein Nachfolger für den Vorsitz des Kirchhundemer Gemeindesportverbandes finden konnte, hängt Reinhard Thiedemann eine weitere dreijährige...
Fotos und Videos
Meschede - Attendorn 3:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Meschede - Lennestadt 7:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
SSV Meschede - RW Hünsborn 2:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon