Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Kegeln

Zwei Neuzugänge für Ninepin 09

13.07.2012 | 17:27 Uhr
Zwei Neuzugänge für Ninepin 09
Neuzugänge bei Ninepin 09 Iserlohn: Uwe Veltrup (links) und Rainer Krefter.

Iserlohn. Neue Gesichter beim Kegel-Bundesligisten Ninepin 09: Rainer Krefter (Witten) und Uwe Veltrup (Laer) gehen in der neuen Saison für die Waldstädter an den Start.

Mit ihnen steht den heimischen Keglern wieder ein kompletter Kader zur Verfügung. Denn nach den Abmeldungen von Michael Nielinger und Raphael Kerkhoff nach Abschluss der vergangenen Spielzeit und dem Ausscheiden von Christian Steinke aus beruflichen Gründen war die Suche nach schlagkräftigem Ersatz lange erfolglos. Zwischenzeitlich drohte sogar die Abmeldung des Erstliga-Teams und damit das Ende hochklassigen Kegelsports in Iserlohn nach 30 Jahren erfolgreicher Bundesliga-Zugehörigkeit.

Große Erleichterung herrscht daher bei den Ninepin-Verantwortlichen um den Vorsitzenden Freddy Klahold. „Wir konnten die entstandene Lücke schließen und sind wieder spielfähig. Unser Ziel ist es, nicht in die Abstiegsrunde zu kommen“, betont er. So realistisch schätzen auch die beiden Neuzugänge die Aussichten ein. „Der fünfte oder sechste Platz wäre ein schönes Ergebnis“, sagt Rainer Krefter (48). „Hauptsache, es wiederholt sich nicht das Gleiche wie in Mülheim.“ Damit meint er die Auflösung seines vorherigen Bundesligateams.

„Ich wollte weiter in der ersten Liga spielen“, nennt der Betriebsschlosser einen Grund für den Wechsel. Ein anderer ist die räumliche Nähe zum Wohnort Witten. Vor der Mühlheimer Zeit kegelte er neun Jahre in Liga zwei für den jetzigen Erstligisten Gelsenkirchen.

Auch Uwe Veltrup (48) verfügt über Bundesliga-Erfahrung, die allerdings schon Jahre zurückliegt. Er vertrat wie sein Vater Kurt noch zu TuS-Bundesligazeiten von Rudi Frenz & Co. die Farben der TG Münster. Zuletzt war er zuletzt für den Bezirksligisten KSC Laer aktiv. Den Marketingberater reizt nun die Herausforderung in Iserlohn. Veltrup berät den Deutschen Keglerbund, und als kommissarischer Landespressewart für die Schere-Kegler im WKV ist er voll auf dem Laufenden. Er prophezeit für die anstehende Saison ein ausgeglichenes Feld. „Zwischen Platz vier und zehn ist alles möglich“.

Auftakt für Ninepin ist am 8. September die Partie gegen Aufsteiger SK Düsseldorf. Neben Krefter und Veltrup haben ebenso Jochen Klöpper, Jörg Förster, Carsten Kargus, Sascha Bacinski, Jürgen Trippe und Nils Bücker wieder das Training wieder aufgenommen.

Matthias Lewandowski



Kommentare
Aus dem Ressort
Hohe Hürde im Badischen
Basketball
Eine hohe Hürde türmt sich am 9. Spieltag vor den Basketballern von NOMA Iserlohn in der 2. Bundesliga Pro B Süd auf, gastiert das Team von Trainer Matthias Grothe doch beim zuletzt dreimal in Folge siegreichen ehemaligen Erstligisten und langjährigen Pro-A-Klub BG Karlsruhe.
HTV zeigt Respekt vor heimstarken Ostwestfalen
Handball
Während der überwiegende Teil der heimischen Handballer rund um den Totensonntag die Füße hochlegt, ist Handball-Verbandsligist HTV Sundwig/Westig im Einsatz und bestreitet das Nachholspiel gegen den TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck II.
Wasserballer mit ehrgeizigen Zielen
Wasserball
Nach einjähriger Abstinenz sind die Wasserballer der Startgemeinschaft Iserlohn zurück in der Oberliga. Nach dem souveränen Aufstieg gehen die Waldstädter mit breiter Brust an die neue Her­ausforderung heran und haben sich ehrgeizige Ziele gesetzt.
Roosters fordern die beiden Top-Mannschaften der DEL
Vorbericht
Die Roosters fordern in der Deutschen Eishockey-Liga DEL die Ligaspitze! Am Sonntag gastiert mit den Adlern Mannheim der Tabellenführer am Seilersee, zunächst aber geht es an diesem Freitag für die Sauerländer in München gegen den Tabellenzweiten.
Die Chance ist vorhanden, aber es gibt keinen Aufstiegsdruck
Eishockey
Nun wird’s knifflig! Sportlich sowieso, wenn die Jugend des Iserlohner EC gegen starke Konkurrenz ab Samstag um den Aufstieg in die DNL 1 spielt. Aber auch spielplantechnisch wird das nicht einfach, weil der Modus kompliziert ist und es zudem (Stand Donnerstag) noch nicht einmal einen kompletten...
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

 
Fotos und Videos
Hüsten 09 - Dröschede 0:2
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
55 Jahre Eishockey im Sauerland
Bildgalerie
Fotostrecke
Großes Finale der Westfalen YoungStars
Bildgalerie
Fotostrecke