Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Iserlohn Hemer Letmathe

Skiklub leistete ganze Arbeit

03.09.2007 | 10:14 Uhr

Iserlohn. (wis) In der Inline-Alpin-Cup-Serie des westdeutschen Skiverbandes waren die Iserlohner die Letzten, in organisatorischer Hinsicht gehörten sie aber ganz sicher zu den Ersten. Der Skiklub war am Sonntag ein vorbildlicher Gastgeber für das Finale

"Wir können zufrieden sein, es hat alles gepasst", resümierte Klubchef Knut Fischer nach der sechsstündigen Veranstaltung. Er selbst war wie gewohnt der Mann im Strandkorb am Rande der Strecke, der als informativer und unterhaltsamer Moderator fungierte. Und er konnte sich auf ein 30-köpfiges, mittlerweile prächtig eingespieltes Helferteam verlassen, das auf der Gartenstraße für eine reibungslosen Ablauf sorgte. Von den Anwohnern gab es trotz Dauerbeschallung und mancher Parkprobleme keine Klage, wofür der Skiklub einen Extra-Dank aussprach.

Der Ausrichter hatte seine Hausaufgaben gemacht. Die Slalomstrecke mit den 35 Stangen war gut gesichert, wobei erstmals organgefarbene Polster an Verkehrsschildern und Bäumen die bisher verwendeten Strohballen ersetzten. Große Stürze oder gar Verletzungen gab es nicht, und dass alle Läuferinnen und Läufer auf trockener Piste unterwegs sein konnten, trug einen Teil dazu bei. Bereits gut zwei Stunden nach dem letzten Wettkampf konnten alle Teilnehmer ihre Ergebnisse online einsehen, nur der vom westdeutschen Skiverband beizusteuernde Part ließ arg zu wünschen übrig.

Es gab nach dem letzten Lauf der Cup-Serie noch keinen Endstand, und es gab auch keine Siegerehrung durch den WSV. "Dass die nicht an Pokale gedacht haben und ihre eigene Ehrung vergessen, war schon etwas seltsam", sagte Knut Fischer.



Kommentare
Aus dem Ressort
Roosters geben in Mannheim 3:0-Führung aus der Hand
Roosters
Das ist bitter! 3:0 führten die Iserlohn Roosters beim Titelfavoriten Mannheim. Doch am Ende blieb ihnen nicht einmal ein Punktgewinn, den sie mit zwei Gegentreffern in der Schlussphase aus der Hand gaben. 18,9 Sekunden vor dem Ende besiegelte Jonathan Rheault die Niederlage für die stärkeren Adler.
Iserlohn will im Gipfeltreffen weiter Eigenwerbung betreiben
Fußball
Trotz des anhaltenden Verletzungspechs führt der FC Iserlohn die Tabelle der Fußball-Westfalenliga 2 an und steht am Sonntag im Gipfeltreffen beim punktgleichen Zweitplatzierten FC Brünninghausen vor der nächsten Bewährungsprobe. „Mehr geht nicht, wenn der Erste auf den Zweiten trifft“, freut sich...
Die lang ersehnte Heimpremiere
Fußball
Auf diesen Moment mussten die Handballer des HTV Sundwig/Westig lange warten. Am Sonntag um 18 Uhr steigt im Grohe Forum das erste „Verbandsliga-Heimspiel der neuen Zeitrechnung“ (O-Ton sportlicher Leiter Alfred Klein) für die Hemeraner. Gegner ist der TV Verl, der als Tabellendritter mit der...
Reizvoller Vergleich mit Spitzenteam
Basketball
Nach den Hertener Löwen gastiert mit den AstroStars aus Bochum am heutigen Samstag (19.30 Uhr) ein weiterer Vertreter der Pro-B-Nordstaffel in der neuen Hemberghalle im Rahmen der Saisonvorbereitung des Basketballer von NOMA Iserlohn.
Roosters sollen "lernen, stets an das Limit zu gehen"
Vorbericht
Die Iserlohn Roosters gewannen gegen Krefeld, die Adler Mannheim verloren gegen Krefeld. Doch daraus abzuleiten, der IEC reist am Freitag als Favorit nach Mannheim, wäre sicherlich zu einfach. Roosters-Coach Jari Pasanen vergleicht das Spielsystem der Adler mit dem des NHL-Clubs Boston Bruins.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
55 Jahre Eishockey im Sauerland
Bildgalerie
Fotostrecke
Großes Finale der Westfalen YoungStars
Bildgalerie
Fotostrecke
22. IKZ-Jedermann-Triathlon
Bildgalerie
Fotostrecke