Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Basketball

Kollektiv gegen Starensemble

11.11.2011 | 16:43 Uhr
Kollektiv gegen Starensemble
Die NOMA-Basketballer freuen sich auf das Topspiel gegen Bochum.

Iserlohn. (wasi) „Wir sind gut vorbereitet und heiß auf die Herausforderung“, sagt Matthias Grothe, Trainer beim Basketball-Regionalligisten NOMA Iserlohn, vor dem Spitzenspiel am Samstag gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Bochum AstroStars.

Das Starensemble aus dem Ruhrgebiet hatte in der laufenden Serie bislang nur einmal Probleme, und das war überraschenderweise beim Neun-Punkte-Sieg in Salzkotten, wo man 35 Minuten zurücklag. Dass das Team nicht unschlagbar ist, davon ist Iserlohns Coach Grothe überzeugt. Mehrfach hat er den Gegner beobachtet, ist besonders von US-Boy Howard überzeugt. „Der spielt mit sehr viel Herz“, weiß der Trainer und setzt gegen ihn und das Bochumer Team auf mannschaftliche Geschlossenheit.

„Wir wollen das Tempo hoch halten und jederzeit kontrollieren“, lautet die Vorgabe an die Kangaroos. Dass die Bochumer keinen klassischen Aufbauspieler in ihren Reihen haben, sollte ebenfalls ein Vorteil für die Iserlohner sein. Dennoch räumt Grothe ein: „In der Summe der Einzelspieler sind die Bochumer uns natürlich überlegen.“ Doch der Coach ist von seinem Kollektiv überzeugt. Intensive Verteidigung und die Kontrolle der Rebounds sind weitere Aspekte, die die Gastgeber in die Waagschale werfen sollen. „Das wird für Bochum der erste Härtetest“, vermutet Grothe weiter und hofft natürlich auch auf die eigenen Fans.

Selbst auf der Homepage von Kooperationspartner Phoenix Hagen wird die Partie beworben, denn auch in der Basketball-Hochburg gibt es inzwischen eine stattliche Anzahl von Iserlohn-Fans.

Iserlohn - Bochum AstroStarsNOMA:Fraglich:Nicht dabei:Saison 2010/11:Letzte Resultate:

Markus Wassmuth



Kommentare
Aus dem Ressort
Talenten eine sportliche Perspektive bieten
Handball
Seit dieser Handball-Saison gibt es vor Ort eine neue Spielgemeinschaft. Denn die Jugendabteilungen von VfK Iserlohn und DJK TuSpa Sümmern haben sich zur SG Iserlohn-Sümmern zusammengeschlossen, um mit gemeinsamen Teams am Spielbetrieb teilzunehmen. Damit wurde die schon seit längerem...
Ein neuer Stabilitätsgarant
Fußball
15 Treffer hat der FC Iserlohn in den ersten fünf Saisonspielen erzielt, und wirklich überraschend ist diese Ausbeute des aktuellen Tabellenführers der Fußball-Westfalenliga nicht. Schließlich wurde vor der Serie die Offensivabteilung kräftig aufgewertet. Aber manchmal braucht auch sie die...
Westfalentitel für Hockey-Mädchen
Hockey
Großer Jubel in der Hockey-Abteilung des TuS Iserlohn. Die Mädchen A sicherten sich unter der Regie von Trainer Jan Becker am Hemberg die Westfalenmeisterschaft im Feldhockey.
Roosters-Manager Mende nach Auftakt-Wochenende zufrieden
Roosters
Vier Zähler sammelten die Iserlohn Roosters in der Eishockey-Bundesliga gegen Krefeld und Nürnberg. Wichtiger als die Punkte war Manager Karsten Mende jedoch die kämpferische Leistung des Teams. Trainer Jari Pasanen wartet indes sehnsüchtig auf das Comeback von Stürmer Jeff Giuliano.
Hohe Auszeichnung für ein Leben im Dienste des Eishockeys
Eishockey
Vor 5000 Zuschauern wurden bei den Iserlohn Roosters erstmals zwei verdiente Spieler mit Standing Ovations gefeiert. Nach US-Tradition werden die Rückennummern „5“ von Jörg Schauhoff und „21“ von Dieter Brüggemann nicht mehr zu vergeben.
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
55 Jahre Eishockey im Sauerland
Bildgalerie
Fotostrecke
Großes Finale der Westfalen YoungStars
Bildgalerie
Fotostrecke
22. IKZ-Jedermann-Triathlon
Bildgalerie
Fotostrecke