Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Basketball

Hohe Hürde beim FC Schalke 04

10.02.2012 | 16:56 Uhr
Hohe Hürde beim FC Schalke 04
NOMA Iserlohn steht vor dem schweren Auswärtsspiel bei Schalke 04.

Iserlohn. (wasi) Das Hinspiel war für die Regionalliga-Basketballer von NOMA Iserlohn ein echtes Highlight. Seinerzeit wurde der FC Schalke 04 in der Hemberghalle förmlich zerlegt. Am Samstag treten die Kangaroos nun in Gelsenkirchen an - bei einer Mannschaft, die sich längst gefangen und wieder Anschluss an die vorderen Plätze gefunden hat.

Sechs der letzten sieben Spiele haben die Königsblauen gewonnen, doch gegen Salzkotten kassierte man die dritte Heimniederlage. Gegen die Ostwestfalen unterlagen auch die Iserlohner - die einzige Schlappe in acht Partien, der Rest wurde gewonnen.

Da beide Teams auch am Mittwoch im Pokal ausgeschieden sind, scheint die aktuelle Partie absolut offen, doch NOMA-Coach Matthias Grothe sieht sich mit seiner Mannschaft vor einer hohen Hürde, zumal dort von einem Gegner auszugehen ist, der über viel Routine verfügt und entsprechend mit viel Körpereinsatz für Eindruck sorgen wird. „Wir müssen die Rebounds holen und soviel Tempo machen, dass Schalke keine Chance hat, die körperliche Überlegenheit ins Spiel zu bringen“, nennt Grothe zwei wesentliche Faktoren für einen weiteren Auswärtssieg.

Als dritte Komponente betrachtet er die Kontrolle der Schalker Dreierschützen. Das gelang im Hinspiel gut, und so waren auch mehr als 30 Punkte von US-Boy McKnight verkraftbar. „Den können wir nicht vom Korb weghalten, deshalb müssen wir bei den anderen Akteuren ansetzen“, gewährt Grothe Einblicke in seine Taktik. Ganz wesentlich dürfte aber auch sein, wie man den spanischen Spielmacher Sola-Lopez kontrollieren kann, der zuletzt starke Leistung gezeigt hat. Für Spannung ist also gesorgt.

NOMA: R. Dahmen, Figures, Ioannidis, J. Dahmen, Bleck, Bencker, Frey, Nedzinskas, Rostek, Schwarz, Paulsen. - Spielbeginn: Samstag, 19.30 Uhr, Gerhart-Hauptmann-Realschule
Letzte Resultate: 96:85 (H) Willich, 100:58 (H) Sechtem, 82:66 (A) Werne. - Hinspiel: 107:85.

Markus Wassmuth



Kommentare
Aus dem Ressort
Macek sichert nie aufsteckendem IEC den Sieg
Eishockey
Die Roosters eilen in der Saisonvorbereitung weiter von Sieg zu Sieg. Auch das fünfte Spiel wurde gewonnen - allerdings mit einigen Schwierigkeiten. Nach zweimaligem Rückstand setzten sich die Sauerländer in der Verlängerung gegen den Ligarivalen aus Düsseldorf durch. Dabei überzeugten sie durch...
Ein Klassiker zur Einstimmung auf die Basketball-Saison 2014/2015
Basketball
Dieser Vergleich besitzt mittlerweile Tradition. Zur Einstimmung auf eine neue Basketballsaison hat NOMA Iserlohn den benachbarten Bundesligisten Phoenix Hagen zu Gast, und nach dem Aufstieg der Kangaroos erhält das Duell mit dem Kooperationspartner einen besonderen Reiz. „Es soll sich auch im...
Christian Hampel warnt vor Aufsteiger SV Horst-Emscher
Fußball
Christian Hampel, der Trainer des FC Iserlohn, hatte schon unmittelbar nach dem erfolgreichen Auswärtsauftritt in Holzwickede gefordert, dass man nun im zweiten Westfalenliga-Heimspiel nachlegen müsse. Es kommt Aufsteiger SV Horst-Emscher zum Hemberg, der bisher erst einen Punkt verbuchte. Der FC...
Eine völlig neue Situation für den SC Hennen
Fußball
Für die Fußball-Landesligisten Borussia Dröschede und SC Hennen verliefen die ersten beiden Meisterschaftsspiele alles andere als optimal. Am Wochenende warten erneut schwere Aufgaben auf die beiden noch sieglosen Teams.
Nächste Roosters-Tests sollen mehr Aussagekraft besitzen
Vorbereitung
Die Roosters beendeten zwar vier Testspiele siegreich, doch nur die Partie gegen Köln hatte Aussagekraft. Die nächsten Freundschaftsspiele der Iserlohner am Wochenende gegen DEL-Rivalen aus dem Westen sollen als Standortbestimmung dienen.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
55 Jahre Eishockey im Sauerland
Bildgalerie
Fotostrecke
Großes Finale der Westfalen YoungStars
Bildgalerie
Fotostrecke
22. IKZ-Jedermann-Triathlon
Bildgalerie
Fotostrecke
TV Lössel feiert Klassenerhalt
Bildgalerie
Fotostrecke