Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Hoher Besuch in der JVA Drüpplingsen

Bemerkenswerter "Patenonkel" Horst Eckel

18.06.2008 | 17:48 Uhr
Bemerkenswerter "Patenonkel" Horst Eckel

Drüpplingsen. Besuch vom „Patenonkel” in der JVA Drüpplingsen: Das wäre an sich nichts Besonderes, wenn der nicht Horst Eckel heißen würde und im Namen der Sepp-Herberger-Stiftung die Fußball spielenden Strafgefangenen in der Justizvollzugsanstalt in Augenschein genommen hätte.

Zum dritten Mal war der mittlerweile 76-Jährige WM-Held von 1954 in der Waldstadt. Anders als 2006 und vor gut zweieinhalb Wochen fand dieser Besuch in fast privater Atmosphäre statt. Der Sportbeamte Olaf Fiedler hatte den Pfälzer in Hagen am Bahnhof abgeholt, und der nahm sich direkt nach seiner Ankunft in der JVA viel Zeit für die Gefangenen.

Bereitwillig beantwortete er die Fragen und erntete oftmals ungläubiges Staunen. Von besonderem Interesse waren die Verdienstmöglichkeiten eines Fußballers von einst. „Dreihundertzwanzig Mark gab es als Vertragsspieler, dreihundertfünfzig Mark für den gleichzeitig ausgeübten Beruf”, gab Eckel Auskunft. Und was gab es für den WM-Titel? „Zunächst einmal nichts außer fünf Mark Spesen pro Tag. Die älteren Spieler haben den Herberger dann aber immer wieder gebeten, doch einmal mit dem Fußball-Bund zu sprechen. Schließlich gab es tausend Mark für den Titel und zweihundert Mark pro Einsatz”, so Horst Eckel.

Der nutzte aber auch die Gelegenheit, den Zuhörern seine Ideale näher zu bringen, und die haben vor allem etwas mit Disziplin zu tun. „So lange ich es gesundheitlich kann, werde ich euch besuchen. Es gibt für mich nichts Schöneres als zu hören, wenn einer es geschafft hat, ein neues Leben in der Freiheit zu beginnen”, machte er deutlich und regte sichtbar zum Nachdenken an.

Diese Worte nimmt man einem wie Horst Eckel ab. Der leistet Beachtliches, sitzt mehr in der Bahn als zu Hause vor dem Fernseher und reist in die Gefängnisse. Zuletzt war er wieder einmal live im Stadion. Noch am Montag in Wien beim EM-Spiel der DFB-Elf gegen Österreich war er auf der Ehrentribüne zu sehen. Und sein Urteil? „Es war kein gutes Spiel. Wenn wir so weiter spielen, sind wir bald draußen.” Noch mehr regte ihn allerdings das Löw-Urteil der UEFA auf. Eckel: „Das ist absolut unberechtigt.”

Markus Wassmuth


Kommentare
18.06.2008
20:24
Bemerkenswerter Patenonkel Horst Eckel
von assv | #1

Schöne und wichtige Aktion.Gleiche Annerkennung würde ich den vielen Ehrenamtlichen Trainern Betreuern usw auch mal zukommen lassen.(Gleich welcher Sportart)Denn sie sind es,die dazu beitragen und vielleicht verhindern, das es erst gar nicht zu Straftaten bei Jugendlichen kommt.

Aus dem Ressort
Nachsichtige Roosters verärgern die Polizei
Stadionverbote
Für 30 Fans der Iserlohn Roosters verhängte die DEL ein bis 2015 geltendes bundesweites Stadionverbot. Die Roosters hoben das in der Saisonendphase auf Bewährung auf. Die Polizei ist verärgert. "Wir halten diesen Schritt für falsch", sagte Michael Bechatzek, Leiter der Hauptwache.
3517 Teilnehmer haben bislang 117 524 Kilometer absolviert
24-Stundenlauf
Bereits zum siebten Mal steigt am ersten Mai-Wochenende der 24-Stundenlauf am Seilersee. Dieser Benefizlauf, der diversen lokalen und internationalen Projekten zugute kommt, wurde seinerzeit vom Mendener Ultraläufer Bernd Nuss (MC Menden) anlässlich dessen 60. Geburtstages initiiert. Inzwischen hat...
Klassentiefere Klubs hoffen auf eine Pokal-Überraschung
Fußball
Fußball-Deutschland ist im Pokalfieber: Auf der ganz großen Bühne werden in diesen Tagen die Berlin-Tickets ausgespielt, zwei Stufen darunter kämpfen die heimischen Klubs um den Einzug ins Halbfinale des Kreispokals. Im Viertelfinale kommt es zu interessanten Duellen.
Albatrosse feierten starke Wettkampfpremiere
Schwimmen
Beim Nachwuchsschwimmfest des SV 08 Werdohl gewannen die zwölf teilnehmenden Letmather Albatrosse insgesamt siebenmal die Goldmedaille. Darüber hinaus gab es zweimal Silber und dreimal Bronze.
NOMA-Express kam nach der Pause in Fahrt
Basketball
Auch wenn es zunächst nicht danach aussah, die NOMA-Basketballer schufen sich selbst den besten Rahmen für eine gelungene Meisterfeier, und zwar mit einem Sieg gegen Grevenbroich. Zum Teil spektakuläre Aktionen brachten das Publikum für das anschließende Festprogramm so richtig in...
Umfrage
Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Meisterfeier des Basketball-Regionalligisten NOMA Iserlohn
Bildgalerie
Fotostrecke
Fans feiern Roosters
Bildgalerie
Fotostrecke
Play-off-Aus der Roosters
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke