Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Leichtathletik

Wogen bei der LGO geglättet

27.06.2012 | 18:25 Uhr
Wogen bei der LGO geglättet
Der Vorstand der LGO (v.li.): Stephan Engster, Jörg Lennardt und Werner Bienewald.

Das unglückliche Abschneiden bei den Deutschen Meisterschaften in Wattenscheid, der Rücktritt von Manfred Richter und die Diskussion um die Trikotfrage – das Flaggschiff der Dortmunder Leichtathletik, die LG Olympia, ist in schwere See geraten. Auf der Mitgliederversammlung im Eintracht-Sportzentrum schlugen die Wellen noch einmal hoch, doch inzwischen hat Jörg Lennardt wieder Land in Sicht. Der LGO- Präsident, der von den Vereinsdelegierten einstimmig wiedergewählt wurde, hat mit Stephan Engster als stellvertretendem Vorsitzenden einen erfahrenen Lotsen mit an Bord genommen. Ergänzt wird der Vorstand durch Thomas Kremer (Berater Leistungssport) und Werner Bienewald (Finanzen). Nach dem Rücktritt von Manfred Richter bleibt die Position des Sportlichen Leiters zunächst vakant. Das zuständige Gremium erhielt von Lennardt die Aufgabe, zunächst ein Papier zu erarbeiten, aus dem die zukünftige Arbeitsteilung innerhalb der Abteilung hervorgeht.

Nach der Mitgliederversammlung zeigte sich Lennardt zufrieden: „Wir haben konstruktiv diskutiert, und sind trotz widerstreitender Meinungen in allen Punkten zu einheitlichen Ergebnissen gekommen.“ Die Trikotfrage, an der sich zuletzt die Gemüter erhitzten, ist nach Meinung von Lennardt ebenfalls gelöst. „Wir haben einen eindeutigen Beschluss gefasst, und ich gehe davon aus, dass die Vorsitzenden der Stammvereine und unsere Trainer diese Entscheidungen mittragen.“ Der Beschluss ist zweigeteilt. Erstens: Der Grundlagenvertrag mit dem amerikanischen Sportausrüster Brooks hat weiterhin Bestand. Die LGO will in Zukunft jedoch für mehr Transparenz sorgen, damit jeder Athlet und Trainer genau weiß, wie die Verteilung der Artikel vorgenommen wird. Schon seit einiger Zeit gibt es eine Abmachung, dass alle Aktiven, die sich für deutsche Meisterschaften qualifizieren, von Brooks ausgerüstet werden. Gleichzeitig soll mit dem Ausrüster darüber gesprochen werden, ob das Kontingent, falls es nicht ausgeschöpft wird, nicht anderweitig verwendet werden kann.

Etat beträgt ca. 150 000 Euro

Der zweite Teil des Beschlusses: Das Brooks-Running-Team, eine reine Marketing-Aktivität des Sportausrüsters, bleibt weiter angesiedelt innerhalb der LGO. „Die Vereine müssen verstehen, dass sich die Zeiten geändert haben und wir heute auch im Sport über Marketing reden,“ betonte Lennardt.

Der Etat der LGO beträgt ca. 150 000 Euro, wobei der Löwenanteil von der Sparkasse aufgebracht wird. Bereits jetzt wirft man bei der LGO den Blick auf die deutschen Hallenmeisterschaften am 23./24. Februar in Dortmund, wo sich die LGO von ihrer besten Seite präsentierten möchte. „Ich hoffe, dass Jana Hartmann und Monika Merl weitermachen werden. Wir werden sicherlich einige Budgets umschichten können, werden aber keine teuren Athleten von außen einkaufen, nur, damit wir in Dortmund einen Titel präsentieren können“, so Lennardt.

Peter Middel



Kommentare
Aus dem Ressort
Hier gibt's alle Ansetzungen der Dortmunder Klubs
Amateurfußball
Am Wochenende steht in den Amateurfußball-Ligen der elfte Spieltag der Saison 2014/15 auf dem Programm. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen mit Dortmunder Beteiligung - von der Ober- bis zu Bezirksliga.
Nach 47 Jahren: Franke beendet Trainerlaufbahn
Leichtathletik
Verlässt ein leistungsstarker Athlet den Verein oder beendet seine Karriere ist das für den Klub bitter. Steigt aber ein langjähriger erfolgreicher Trainer aus, hat das erheblich einschneidendere Folgen. Nach 47 Jahren beendet Wolfgang Franke seiner Trainerlaufbahn, die Folgen sind noch nicht...
OSC gegen Oberaden - Höchsten in Hattingen
Handball: Verbandsliga
Mit dem nächsten Highlight setzt der Verbandsliga-Spitzenreiter OSC Dortmund sein Programm fort. Am Freitag um 20.30 empfängt die Mannschaft von Thorsten Stoschek den Gast aus Oberaden. Nachbar TuS Borussia Höchsten erwartet eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe gegen den TuS Hattingen...
BVB 2 siegt im Kellerduell gegen Dutenhofen
Handball: 3. Liga
In der richtungsweisenden Drittliga-Partie der beiden noch sieglosen Handball-Kellerkinder Borussia Dortmund 2 und HSG Dutenhofen/Münchholzhausen sicherte sich das Team des Trainergespanns Dagmara Kowalska und Frank Moormann zwei ganz wichtige Zähler.
Eisadler thronen nach 12:2 weiterhin an der Tabellenspitze
Eishockey: Regionalliga
Auch die Wiehl Penguins konnten im Eissportzentrum an den Westfalenhallen den aktuellen Höhenflug des Eishockey-Regionalligisten Eisadler Dortmund nicht stoppen. Mit 12:2 (4:1, 4:0, 4:1) gewann das Team von EAD-Trainer Krystian Sikorski auch in dieser Höhe verdient und festigte die Tabellenführung.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos