Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Jugendfußball

U15 von TuS Gahlen unterliegt 0:5

04.04.2012 | 16:23 Uhr
U15 von TuS Gahlen unterliegt 0:5

Gahlen. Drei Spielerinnen angeschlagen auf dem Platz, drei Spielerinnen nach dem Abpfiff im Krankenhaus, dazwischen 70 Minuten Pleiten, Pech und Pannen. Etwas anders hatte sich Trainer Dominik Seemann die Partie seiner U15 gegen den FC Erkenschwick dann doch vorgestellt, im Rückblick konnte er dem Chaos-Wochenende und dem 0:5 aber auch Gutes abgewinnen.

An das Gefühl einer so deutlichen Klatsche müssen sich die Fußballerinnen um Kapitänin Celina Hortlik lange zurückerinnern. Es war vor fast genau einem Jahr, als der VfB Waltrop die Gahlenerinnen zerlegte. Damals keine Seltenheit. „Die Mädels sind mit der Einstellung in Spiele gegangen, sowieso hoch zu verlieren“, erinnert sich Seemann an die letzten Saison. An deren Ende übernahm der 20-Jährige das Ruder an der Seitenlinie und hat seitdem viel bewegt in der Mannschaft. „Die Mädchen haben sich vor allem vom Kopf her entwickelt, ihr Auftreten auf und neben dem Platz ist jetzt ein ganz anderes. Das Team ist zusammengeschweißt und pusht sich auf dem Platz ungemein. Samstag etwa wurde auch beim 0:4 nicht aufgesteckt und um jeden Ball gekämpft“, weiß Dominik Seemann und Stolz schwingt in seiner Stimme mit.

Dazu ist auch aller Grund vorhanden, zwölf Siegen stehen in dieser Saison drei Niederlagen gegenüber. Nur am Samstag im Duell gegen den Tabellendritten wollte nichts gelingen. Es ging mit drei gesundheitlich angeschlagenen Spielerinnen in die Partie, dazu knickte Elif Coban schwer um, Kimberly Cierpisz verletzte sich nach einem Zweikampf an der Hand und Keeperin Samantha Behrendt brach sich den Fußknochen an. „Was mich dann am meisten erstaunt hat ist, dass die Mädels teilweise weiterspielen wollten. Alle positiv fußballverrückt hier, aber da musste ich dann doch einen Riegel vorschieben“, sagte der Trainer mit einem Lachen. Zu den Ausfällen gesellten sich 70 Minuten Pech und Pannen, trotz größtem Einsatz lief am Samstag einfach alles gegen die Gastgeberinnen.

„Ich war nach dem Abpfiff traurig, enttäuscht und frustriert“, gibt der 20-jährige Gahlener Einblicke in seine Gefühlswelt, „doch im Rückblick bin ich sehr zufrieden mit dem Auftreten. Wir haben alles gegeben und freuen uns schon auf Revanche im Rückspiel.“ Zunächst aber hat Seemann seinen Spielerinnen über die Ferien Zeit zur Regeneration gegeben und ein Testspiel abgesagt, die letzten Wochen haben Kraft gekostet. Lange vom Ball trennen werden sich Hortlik und Co. aber nicht lassen, spätestens am 21. April gegen Heiden wollen die Lila-Weißen wieder voll angreifen.

Darüber hinaus wird auf der Lippesportanlage schon für die kommende Saison geplant. Mit von der Partie soll auch Gahlens jüngster Trainer sein. „Ich fühle mich hier wirklich wohl und erreiche die Mädels sehr gut. Ich bleibe dem Team erhalten“, verspricht Seemann. Ab Sommer soll es mit einem etwa 18-köpfigem Kader auf dem Großfeld zur Sache gehen, auch die U13 mit den Trainer Andi Kotter/Toni Timmermann/Nico Böing ist weiter am Ball. Der Verein ist ebenfalls aufmerksam geworden und unterstützt die Mädchenabteilung, denn: In der gebeutelten Gahlener Jugendabteilung sind die Fußballerinnen ein Lichtblick, positiv auch für den gesamten Verein.

Bastian Rosenkranz



Kommentare
Aus dem Ressort
Oma Hildegard ganz verknallt in Bordon
Neue WAZ-Serie
Hildegard Kleiner (65) ist fünffache Oma und Uroma. Ihre ganz persönliche Geschichte beim Abschiedsspiel mit Marcelo Bordon und eine einsame Schalke-Fahne. Die Texte entstammen der „1904 Geschichten“-Reihe, zu der es einen Blog und auch Bücher gibt. Herausgeber ist Matthias Berghöfer .
Abpfiff nach 45 Jahren
Lokalsport
Jede Geschichte hat einmal ein Ende. Die Geschichte des Dorstener Sports sicher noch lange nicht, aber die Berichterstattung der WAZ über den Lokalsport in Dorsten hört mit diesem Rückblick auf.
Heimspiel für junge Gahlener Aktive
Reiten
Ein rundum gelungenes Ponyfestival feierte der Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen am vergangenen Wochenende mit vielen Aktiven aus dem ganzen Bundesgebiet vor einer ansprechenden Zuschauerkulisse.
Schlussminuten kosten den FC Rhade das Erfolgserlebnis
Fussball B-Kreisliga
Eine unglückliche 3:4-Niederlage kassierten die Fußballerinnen des FC Rhade II im Spitzenspiel der B-Kreisliga gegen Langenbochum, der entscheidende Treffer fiel dabei erst zwei Minuten vor dem Abpfiff. Besser lief es für die Reserve von RW Dorsten, die immer mehr zueinander findet. Adler Weseke war...
Daniel Bergmann hat den längsten Atem
Tischtennis
Dass der TTV Hervest seit Jahren ein Quell guter Nachwuchsspieler ist, machte sich auch am vergangenen Wochenende wieder bemerkbar. Der 16-jährige Daniel Bergmann dominierte seine Konkurrenz beim Widufix-Wiehengebirgs-Pokal des TTC Rödinghausen und ließ 30 Akteure ungeschlagen hinter sich.
Fotos und Videos
Pony-Festival am Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Wulfen verliert zuhause
Bildgalerie
Fotostrecke
BG Dorsten gegen Giants Düsseldorf
Bildgalerie
Fotostrecke
Fußball vom Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke