Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Frauenfußball

VfL-Mädchen spielen in der Bundesliga

14.06.2012 | 18:07 Uhr
Funktionen
VfL-Mädchen spielen in der Bundesliga
Rückt auf ins Regionalliga-Team: Jugend-Auswahlspielerin Dörthe Hoppius.

Mit dem zweiten knappen Sieg in der Relegation gegen Alemannia Aachen haben sich die B-Juniorinnen des VfL Bochum für die neu geschaffene Bundesliga qualifiziert.

Alemannia Aachen -
VfL Bochum U170:1 (0:1)

VfL: Dircks - Maiwald, Floredo, Wolf, Buczkowski (78. Lange), Hoppius, Kalamanda, Kurz, Röttges, Duffe, Beck (51. Moths)

Tore: 0:1 Kalamanda (40.)

Die U17-Mädchen des VfL Bochum haben es geschafft. Nach einem 4:3-Sieg auf der heimischen Platzanlage am Sonntag gab es am Mittwochabend im Relegationsrückspiel bei Alemannia Aachen einen 1:0-Erfolg. Co-Trainerin Liesa Herholz sprach von einem „denkbar knappen Erfolg“ und sprach Aachen „eine gute Physis, hohe Laufbereitschaft und eine enorme kämpferisch Leistung“ zu. Trotz des Treffers von Tiana Kalamanda kurz vor dem Seitenwechsel mussten die Bochumerinnen noch lange zittern. Knapp wurde es vor allem bei einem Aachener Pfostenschuss (65.). Am Ende sollte es dennoch reichen.

Die Elf von Trainerin Sabrina Gesell steigt damit von der Regionalliga in die Bundesliga auf, die ab der kommenden Saison erstmals den Spielbetrieb aufnehmen wird und sich nach dem Vorbild der männlichen Jugendligen in drei Staffeln aufteilt. Bochum wird in der zwölf Mannschaften starken Bundesliga West/Südwest vertreten sein und es unter anderem mit Regionalliga-West-Meister FSV Gütersloh, FCR Duisburg, SG Essen-Schönebeck sowie dem ungeschlagenen Titelträger der Regionalliga-Südwest, 1. FC Saarbrücken, zu tun bekommen. Nicht mehr dabei sein wird dann VfL-Spielführerin und DFB-Auswahlspielerin Dörthe Hoppius. Obwohl sie - 1996 geboren - noch eine weitere Saison in der B-Jugend spielen könnte, wird sie künftig unter Arthur Matlik für das Regionalligateam die Schuhe schnüren. Anders als bei den Jungen gibt es im Mädchenfußball keine A-Jugend. Begleitet wird Hoppius von ihren Mitspielerinnen Ana Schönenberg und Laura Kühn, die beide in den Relegationsspielen gegen Aachen altersbedingt nicht mehr auflaufen durften.

Marius Bannefeld

Kommentare
Aus dem Ressort
Verbeek fehlen beim VfL Bochum die Alternativen
Verletzte
Acht verletzte Feldspieler, das ist bei einem ohnehin auf Kante genähten Aufgebot eine Menge Holz. Den VfL plagen erhebliche personelle Probleme.
Surholt will Teutonias schönes Gesicht sehen
Handball
Andreas Surholt, Trainerin der Riemker Oberliga-Frauen, will im Heimspiel gegen Steinhagen eine ähnlich starke Leistung sehen wie letzte Woche in...
Riemker müssen laufen so weit die Füße tragen
Handball
Wenn sie rennen bis zum Umfallen, dann haben seine Spieler eine Chance. Sagt Riemkes Trainer Timo Marcinowski vor dem Spiel gegen den TuS Hattingen.
Joachim Wein hakt den Aufstieg ab
Basketball
Die hohe Pleite im Derby bei den VfL AstroStars II hatte Joachim Wein schnell verarbeitet. Allerdings merkte er an: „Es ist jetzt offensichtlich: Wir...
Christoph Jacob zieht sich bei der SG Wattenscheid 09 zurück
Jacob
Fußball-Der Regionalligist bekommt noch in diesem Frühjahr eine neue Führung. Damit wird auch der umstrittene Vereinsvorsitzende abtreten.
Fotos und Videos
TV Gerthe unterliegt VFL AstroStars
Bildgalerie
Basketball
Bayern zu Gast in Bochum
Bildgalerie
VfL Bochum
Die Besten der Stadt
Bildgalerie
Endrunde Hallenfußball
Trainingsauftakt beim VfL Bochum
Bildgalerie
Vorbereitung
article
6767348
VfL-Mädchen spielen in der Bundesliga
VfL-Mädchen spielen in der Bundesliga
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/sport/lokalsport/bochum/vfl-maedchen-spielen-in-der-bundesliga-id6767348.html
2012-06-14 18:07
Bochum