Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Fußball - VfL Bochum

VfL verpflichtet Scheidhauer

20.05.2012 | 19:51 Uhr
VfL verpflichtet Scheidhauer
Versucht sein Glück in Bochum: Kevin Scheidhauer (li.), hier mit Andre Fomitschow, den er wohl in der kommenden Zweitliga-Saison wiedersehen wird. Foto: Lars Kaletta/Getty Images

Es ist perfekt: Mit dem Wolfsburger Kevin Scheidhauer (20) leiht der VfL Bochum den nächsten jungen Spieler aus - bis 2014 - aus. Dagegen wurde der Vertrag mit Denis Berger ausgelöst. Berger wechselt nach Rostock.

Ein weiteres „Nordlicht“ ist beim VfL Bochum im Anmarsch. Kevin Scheidhauer, Jungprofi des VfL Wolfsburg mit Gardemaß, wird künftig einen neuen Anlauf - in der Zweiten Bundesliga - nehmen. Der 20-jährige Stürmer absolvierte zuletzt für die U23 der Wolfsburger in der Regionalliga Nord 29 Spiele und war bis 2014 vertraglich an die Niedersachsen gebunden. Allerdings wird der bullige Angreifer in den kommenden zwei Jahren in Bochum sein Glück versuchen. „Wir sind mit ihm klar und mit dem Verein auch“, sagte Jens Todt, Sportvorstand des VfL Bochum, am Sonntagnachmittag. Scheidhauer wird für zwei Jahre ausgeliehen.

Ein richtiges „Nordlicht“ ist Scheidhauer allerdings gar nicht. In Niederbayern geboren, verbrachte der Angreifer seine Jugend größtenteils in Leipzig und wechselte dann in die U17 des VfL Wolfsburg. Vor einem Jahr schoss er die A-Junioren der „Wölfe“ beim 4:2-Finalsieg gegen Kaiserslautern mit drei Toren zum ersten Jugend-Titel in der Vereinsgeschichte. Dass Bochums Sportvorstand Jens Todt, damals Nachwuchs-Chef in Wolfsburg, den Stürmer bestens kennt, versteht sich.

„Schön wäre es, aber abwarten“, hatte noch ein paar Stunden zuvor VfL-Trainer Andreas Bergmann, gesagt. Dann ging der Transfer über die Bühne und Bergmann hatte den angekündigten „Perspektiv-Spieler“ für die Offensive, der, so Todt, „Daniel Ginczek ersetzen soll“. Seinen neuen Spieler charakterisiert Bergmann als „wuchtig und schnell, aber natürlich noch nicht fertig“ in seiner Entwicklung.

Letzteres gilt sicher auch für Oguzhan Kefkir, dessen Vertrag in Bochum nicht verlängert wurde. Kefkir hat nun offenbar, so melden es die „Aachener Nachrichten“, eine Offerte von der Alemannia erhalten. Den Zweitliga-Absteiger mit erhöhtem Personalbedarf soll Trainer Ralf Aussem in der Dritten Liga wieder allmählich aufpäppeln, und Aussem kennt sich im Ruhrgebiet aus seiner Zeit bei Rot-Weiss Essen hervorragend aus. Mit seinem einstigen Essener Schützling Timo Brauer ist sich die Alemannia bereits einig, Kefkir dürfte - ebenfalls ablösefrei - folgen.

Verlassen wird den VfL Bochum nach Oguzhan Kefkir, Philipp Bönig, Matias Concha, Daniel Ginczek (St. Pauli oder Düsseldorf), Björn Kopplin (Union Berlin) und Mimoun Azaouagh (1. FC Kaiserslautern) auch Denis Berger. Bereits in der vergangenen Winterpause wollte Hansa Rostock den aus Offenbach gekommenen Mittelfeld-Spieler ausleihen, angesichts des Transfers von Matthias Ostrzolek nach Augsburg und einer relativ schwach besetzten linken Seite ließ man sich damals in Bochum nicht darauf ein. Nach ihrem Abstieg in die Dritte Liga zeigten die Rostocker nun erneut Interesse. Und diesmal legte der VfL kein Veto ein: Bergers Vertrag - Laufzeit bis 2013 - wurde aufgelöst.

Michael Eckardt

Kommentare
21.05.2012
18:22
VfL verpflichtet Scheidhauer
von dete48 | #8

das scheint mir alles konzeptlos....
4.liga, 29 spiele-6tore, junge junge, was ne bombe!!!
wie soll der in der knochenharten 2.liga treffen??? des...
Weiterlesen

Funktionen
article
6676066
VfL verpflichtet Scheidhauer
VfL verpflichtet Scheidhauer
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/sport/fussball/vfl/vfl-verpflichtet-scheidhauer-id6676066.html
2012-05-20 19:51
VfL