Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball

Hausarrest für Serie A-Profi Masiello verlängert

24.05.2012 | 12:06 Uhr

Der in den italienischen Wettskandal verwickelte Fußballprofi Andrea Masiello steht weiter unter Hausarrest. Der Antrag des 26-jährigen Verteidigers auf Aufhebung wurde abgelehnt.

Bari (SID) - Der in den italienischen Wettskandal verwickelte Fußballprofi Andrea Masiello steht weiter unter Hausarrest. Der Antrag des 26 Jahre alten Verteidigers vom Erstligisten Atalanta Bergamo auf Aufhebung wurde von einem Gericht in Bari abgelehnt. Das berichten italienische Medien.

Im Mai 2011 hatte Masiello im Spiel seines damaligen Klubs AS Bari gegen den Gast aus Lecce ein Eigentor geschossen und Lecce damit vor dem Abstieg gerettet. Bereits bei seiner Verhaftung im April gab er zu, das Eigentor absichtlich erzielt und dafür 300.000 Euro kassiert zu haben. Die Staatsanwaltschaft in der norditalienischen Stadt Cremona ermittelt gegen Masiello wegen Sportbetrugs.

Insgesamt stehen neun Serie-A-Spiele Baris unter Manipulationsverdacht. Der Klub war am Saisonende in die Serie B abgestiegen. Gegen weitere vier Spieler des Vereins laufen Ermittlungen. Sie sollen von internationalen Wettorganisationen Geld kassiert haben, um Spiele zu verlieren.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

 
Aus dem Ressort
Jürgen Klopp macht Bundestrainer Löw Hoffnung bei BVB-Duo
BVB-Splitter
Jürgen Klopp hat Bundestrainer Joachim Löw Hoffnung gemacht: Laut BVB-Trainer dürften sowohl Sven Bender als auch Marcel Schmelzer rechtzeitig zur WM wieder fit sein. Auch Jakub Blaszczykowski mache Fortschritte nach seiner Kreuzband-OP, hieß es am Donnerstag. Die BVB-Splitter.
BVB-Trainer Jürgen Klopp bremst nicht wie Bayerns Guardiola
Endspurt
Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp will neun Punkte aus den letzten drei Bundesligaspielen holen – obwohl schon drei am Samstag bei Bayer Leverkusen für den Vizetitel reichen würden und am 17. Mai noch das Pokalfinale gegen den FC Bayern in Berlin ansteht.
Zu Besuch bei Rudi Assauer - Die Schalke-Legende wird 70
Assauer
Die Schalke-Legende mag an Alzheimer leiden. Doch eines hat Rudi Assauer nicht verlassen: seinen Fußball-Sachverstand. Seine Kenntnis blitzt immer noch auf, wenn er Spiele seines Vereins sieht. Am 30. April wird der ehemalige Fußball-Manager 70.
SV Hönnepel/Niedermörmter - Dorfklub am Tor zur Regionalliga
Oberliga
Der SV Hönnepel/Niedermörmter mischt die Fußball-Oberliga Niederrhein auf. Innerhalb von 15 Jahren schaffte es der Dorfverein von der Kreisliga B an die Spitze der fünfthöchsten deutschen Spielklasse. Ein weiterer Aufstieg droht allerdings an Verbands-Vorgaben zu scheitern.
Schalkes Neustädter trifft seine alte Liebe Mönchengladbach
Neustädter
Beim 1:1 seiner Schalker gegen den VfB Stuttgart hat Roman Neustädter die Mönchengladbacher Borussia besucht. „Ich werde immer noch sehr herzlich aufgenommen“, sagt Schalkes Nummer 33. Kevin-Prince Boateng bricht wegen eines Schlags auf den linken Knöchel das Training ab.