Das aktuelle Wetter NRW 18°C
1. Bundesliga

Auch Bremen bestätigt Allofs' Wechsel

14.11.2012 | 14:58 Uhr

Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat mit Verzögerung und knapp drei Stunden nach Klaus Allofs den Wechsel seines Managers zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg bestätigt.

Köln (SID) - Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat mit Verzögerung und knapp drei Stunden nach Klaus Allofs den Wechsel seines Managers zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg bestätigen. Das gab Werder via Twitter bekannt und lud zu einer Pressekonferenz (15.30 Uhr) ein.

Kurz danach erklärte Aufsichtsratschef Willi Lemke: "Klaus Allofs hat mehr als ein Jahrzehnt lang die Entwicklung von Werder Bremen entscheidend mit geprägt und große sportliche Erfolge gefeiert. Daher war es für uns selbstverständlich, dass wir der Bitte von Klaus Allofs nachgekommen sind, über diesen Wechsel mit dem VfL Wolfsburg zu verhandeln."

Lemke bedankte sich ausdrücklich für die "hervorragende Arbeit", die Allofs in 13 Jahren bei Werder geleistet habe. Über die Details der Verhandlungen mit Liga-Konkurrent Wolfsburg vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Lemke sucht ab sofort einen Nachfolger für Werders sportliche Leitung.

Nur kurz vorher hatten sich die Bremer noch geweigert, den Transfer offiziell bekannzugeben. "Der SV Werder Bremen weist darauf hin, dass es zwar eine grundsätzliche Einigung mit dem VfL Wolfsburg bezüglich eines Wechsels von Klaus Allofs gibt, allerdings noch einige administrative Akte ausstehen. Von Seiten des SV Werder Bremen kann es daher noch keine offizielle Bestätigung des Wechsels geben", hieß es.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Perfekter Start von Schmidt und Leverkusen
Fußball
Roger Schmidt hat in seiner noch kurzen Amtszeit bei Bayer Leverkusen schon eine ganze Menge bewegt.
Bayern nur 1:1 - Schalker Stimmungsumschwung
Fußball
Manuel Neuer war sauer. Der erste Gegentreffer und der erste Punktverlust auf Schalke seit seinem Wechsel zum FC Bayern vor drei Jahren wurmten den Welttorhüter sichtlich.
Bremer Comeback-Qualitäten: Rückstand haut uns nicht um
Fußball
Kraftakte gehören bei Werder Bremen zum Bundesliga-Alltag, Rückstande können die Hanseaten nicht erschüttern.
Kreuzbandriss: Frankfurts Valdez fällt monatelang aus
Fußball
Eintracht Frankfurt muss monatelang auf seinen Neuzugang Nelson Valdez verzichten. Der Stürmer aus Paraguay zog sich während des Bundesliga-Spiels beim VfL Wolfsburg (2:2) einen Riss des rechten vorderen Kreuzbandes zu.
Paderborn überrollt den Dino bei Breitenreiters Rückkehr
Fußball
Als der Sieg des jüngsten Bundesliga-Mitglieds beim ältesten perfekt war, gab es kein Halten mehr: So überfallartig wie sie 90 Minuten lang den Hamburger SV überrannt hatten, stürmten die Spieler des SC Paderborn nach dem Abpfiff in Richtung Gästeblock.