Das aktuelle Wetter NRW 17°C
DEG

Etat-Lücke der DEG auf fünfstellige Summe verringert

03.05.2012 | 22:00 Uhr
Etat-Lücke der DEG auf fünfstellige Summe verringert
Uwe Benkendorff von den Stadtwerken.Foto: Sergej Lepke / WAZ FotoPool

Düsseldorf.  Die Stadtwerke sind neuer Banden- und Trikotsponsor der DEG. Die Düsseldorfer konnten ihre Etat-Lücke für die Saison 2012/13 auf eine fünfstellige Summe verringern. Noch ist die Spielzeit aber nicht ganz gesichert.

Mit ordentlich Dampf wollen die Eishockeycracks der neuorientierten DEG künftig nicht nur bei Heimspielen für Strom unter dem Hallendach sorgen. Ehrgeizig, jung und vor allem hart will man sich präsentieren. Ein passender Ort zur Vorstellung der drei neuen Hoffnungsträger Bernhard Ebner, Marco Habermann und Henry Martens war damit schnell gefunden. Und zwar der Turbinenraum der Stadtwerke, die neuer großer Gönner der Rot-Gelben sind – neben dem Erwerb einer Retter-Pakets nun auch als Banden- und Trikotsponsor.

„Ein traditionsreiches Unternehmen trifft damit auf einen Traditionsverein. Wir sind seit Jahren im Nachwuchsbereich engagiert und wollen diese Partnerschaft vertiefen. Die DEG hat über die Grenzen von Nordrhein-Westfalen national sowie international eine Strahlwirkung, von der wir hoffen, profitieren zu können“, betont Vorstandsmitglied Uwe Benkendorff. Und lässt damit die Augen der Verantwortlichen an der Brehmstraße leuchten. Denn mit dieser Unterstützung hat sich die Etat-Lücke für die Saison 2012/13 auf eine nur noch fünfstellige Summe verringert. Noch ist die Spielzeit nicht ganz gesichert. Doch weitere Gespräche von Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp mit potenziellen Partnern sind in der Endphase. Bis zum 24. Mai müssen die Spiellizenz-Unterlagen im Kölner Liga-Büro eingereicht werden.

Ebner und Habermann wechseln aus Kaufbeuren zur DEG

Die finanzielle Lage war für die Neuzugänge jedoch nie ein Hindernis zum Wechsel. „Ich hatte immer das Vertrauen, dass die DEG das als Traditionsverein schafft“, betont der 21-jährige Bernhard Ebner, der zusammen mit dem gleichaltrigen Marco Habermann aus Kaufbeuren an den Rhein wechselt. Für Manager Walter Köberle ein Grund, der Konkurrenz über Jahre gesehen eine (scherzhafte) Kampfansage zu machen: „Mit Spielern aus Kaufbeuren ist die DEG immer Meister geworden. Den geografischen Grundstein haben wir somit schon gelegt.“ Schließlich hat der Sportliche Leiter, der selbst aus dem Ort im Allgäu stammt, 1972 und 1975 zwei Titel mit den Rot-Gelben errungen.

Zusammen mit Henry Martens aus Dresden, der mit einer Erkratherin verheiratet ist und mit Trainer Christian Brittig bereits das Krafttraining begonnen hat, soll das Verteidiger-Trio mit Gardemaß von 1,87 bis 1,93 Meter zunächst die Absicherung von Keeper Bobby Goepfert werden. Die Crew gab sich darüber hinaus gleich kampfbereit. „Die ersten Einheiten haben gezeigt, wir werden als fittestes Team in die Liga starten“, so der 25-jährige Martens. Wie kraftstrotzende Turbinen.

Mareike Scheer



Kommentare
Aus dem Ressort
DEG holt Torwart Tyler Beskorowany
Neuer Torwart
Mit der zunächst vierwöchigen Verpflichtung des 24-jährigen Kanadiers Tyler Beskorowany reagiert die Düsseldorfer EG auf die Verletzung von Bobby Goepfert. Der Torwart könnte bereits am Dienstag gegen Nürnberg spielen.
0:8 gegen Iserlohn - DEG stellt eigenen Negativrekord ein
Heimklatsche
Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte unterlagen die Rot-Gelben von der Düsseldorfer EG mit 0:8. Mit einer indiskutablen Leistung hatte das Team von Trainer Christof Kreutzer bei den Iserlohn Roosters keine Chance. Kreutzer: „Wir haben uns am Anfang das Leben selbst schwer gemacht."
Roosters feiern einen 8:0-Erfolg gegen die Düsseldorfer EG
Eishockey
Nachdem die Roosters am Freitag Red Bull München die erste Saisonniederlage bescherten, setzten die Iserlohner gegen die Düsseldorfer EG am Sonntag noch einen drauf: Mit einem 8:0 schickten sie die DEG nach Hause.
2:3 gegen Ingolstadt - Aufholjagd der DEG kam zu spät
Spielbericht
Die Düsseldorfer EG musste sich am Freitagabend dem Deutschen Meister ERC Ingolstadt mit 2:3 (0:3, 1:0, 1:0) geschlagen geben. Die Gäste präsentierten sich im Powerplay einfach kaltschnäuziger als die Hausherren.
Roosters überraschen in München - DEG verliert Heimspiel
DEL
Drei Spieler der Düsseldorfer EG feierten in der vergangenen Saison die Meisterschaft mit dem ERC Ingolstadt. Beim Wiedersehen verlor die DEG mit 2:3. Die Iserlohn Roosters fuhren als krasser Außenseiter zum EHC München - und schafften die Überraschung.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
DEG Mitgliederversammlung
Bildgalerie
Fotostrecke
DEG verliert 0:2
Bildgalerie
DEG
DEG besiegt Augsburg 5:1
Bildgalerie
Eishockey
DEG verliert das Derby
Bildgalerie
Fotostrecke