Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Sport

EAs "Fussball Manager 13" - Trainer, Manager und Psychologe

14.06.2012 | 11:45 Uhr
EAs "Fussball Manager 13" - Trainer, Manager und Psychologe
Was für einen Charakter hat der neue Spieler? Welche Hierarchie gibt es innerhalb der Mannschaft? Solche Fragen müssen im neuen "Fussball Manager 13" beantwortet werden.Foto: EA

Eine deutlich stärkere soziale Komponente gibt es im neuen "Fussball Manager 13" von EA. Der Gamer muss in Zukunft auf die Charakterzüge seiner Spieler, Probleme zwischen den Aktiven oder Konkurrenzkämpfe achten, um eine funktionierende Mannschaft auf den Platz zu stellen.

Die Chemie muss stimmen: In EAs "Fussball Manager 13" spielt das Innenleben der eigenen Mannschaft eine große Rolle. Künftige Trainer erhalten dank einer "Team-Matrix" einen Überblick über die Hierarchie im Team, über Konkurrenzkämpfe, Probleme zwischen Spielern aufgrund ihrer Charaktere und persönliche Zielsetzungen, Verwandtschaftsbeziehungen und vieles mehr.

Aspekte, die neben 40 anderen Kriterien auch bei einer Verpflichtung mit Hinblick auf das Mannschaftsgefüge berücksichtigt werden sollten. Eine frische Optik soll für mehr Übersicht und Stimmung im Menü und bei der 3D-Darstellung sorgen.

Keine "Positionsstärke" mehr

Wie schon beim Vorgänger werden beim Design Fan-Abstimmungen berücksichtigt, etwa Features wie "Regionale Talentsucher" "Rückkaufoptionen" oder "Dynamische Ligenentwicklung". Das Stärkesystem der Spieler hingegen orientiert sich an "FIFA 13", der Wert "Positionsstärke" wurde gestrichen.

Zukünftig erhält jeder Spieler einen "Eingespieltheitswert" in Prozent, wobei verwandte Positionen automatisch ebenfalls einen hohen Wert erhalten. Erscheinen wird der von EA Bright Light unter Leitung von Gerald Köhler entwickelte Titel im Herbst. (_teleschau - der mediendienst)

Facebook
Kommentare
Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

 
Fotos und Videos
The Last of Us Remastered
Bildgalerie
Action
Gods Will be Watching
Bildgalerie
Point&Click
"The Western Front Armies"
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
EA bietet Spieleflatrate auf der Xbox One an
EA Access
Für 3,99 Euro im Monat spielen so viel man will? EAs Flatrate-Angebot "EA Access" klingt verlockend. Doch das Angebot beschränkt sich nicht nur auf die "Xbox One" sondern bietet auch nur eine Handvoll weniger Spiele zum Start. Wie sich der Dienst entwickelt bleibt abzuwarten.
"Last of Us"-Filmemacher äußern Wunschbesetzung für Ellie
Kino
"The Last of Us" bot schon als Spiel eine filmreife Atmosphäre und soll nun auch auf der Leinwand eine gute Figur machen. Eine der wichtigsten bisher ungelösten Fragen: Wer Spielt Ellie? Auf der San Diego Comic-Con äußerten die Macher ihre Wunschbesetzung.
Fotografieren lernen per Ego-Shooter mit "CameraSim 3D"
Simulation
Simulationsspiele gibt es wie Sand am Meer und für fast jede Nische. "CameraSim 3D" schließt jetzt eine Lücke, die seit "Afrika" nicht mehr bedient wurde. Der Titel will den Umgang mit Spiegelreflexkameras möglichst genau widergeben und spielerisch erklären.
Divinity: Original Sin – Eintauchen in die bunte Fantasywelt
GAMES
Für Fans fantastischer Welten könnte „Divinity: Original Sin“ etwas sein. Das Rollenspiel, das nur ganz langsam ins Rollen kommt, dann aber den Spieler in seinen Bann zieht, eröffnet eine komplexe und bunte Fantasywelt. Mit viel Liebe zum Detail gezeichnet wurde dieses Universum obendrein.
Der Cyberith Virtualizer - Virtual Reality für die Beine
Games-News
Wem die VR-Brille für ein realistisches Spielerlebnis noch nicht reicht, dem wird voraussichtlich im März 2015 geholfen. Studenten der TU Wien entwickeln mit Unterstützung per Kickstarter-Kampagne den Cyberith Virtualizer, mit dem sich Laufen und Springen im Spiel mit den Beinen steuern lassen.