Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Wochenende

Bestnoten für Wasser in den Talsperren im Sauerland

25.05.2012 | 19:13 Uhr
Bestnoten für Wasser in den Talsperren im Sauerland
Ruhrtalradweg

Hagen.   Volle Kraft voraus in die Natur. Das Wetter ist zu Pfingsten kaum zu toppen und die Wasserqualität an den Talsperren-Badestellen ausgezeichnet.

Blauer Himmel und Sonnenschein. Was fällt einem da im Sauerland über Pfingsten ein? Wald, Wiesen, Wasser. Natur in ihrem schönsten Kleid: volle Fahrt voraus.

Sattgrün und saftig sprießt es aus dem Boden, blaugrün und klar plätschert das Wasser. Die gute Nachricht zum Wochenende liefert der Ruhrverband. Er gibt den Talsperren zur rechten Zeit Topnoten. Alle Ufer und Strände im Sauerland haben nach dem EU-Badegewässerreport die höchste Bewertung erhalten: Alle sind in einem ausgezeichneten Zustand. Beste Voraussetzung für ein hochsommerliches Vergnügen auf, im oder gar unter Wasser.

Fischreich sind die Talsperren. Ideal für Angelsportler.

Wirklich im Wasser? Auf jeden Fall für die Wasserratten, die es gerne kälter mögen. Die Wassertemperatur der Ruhr, gestern in Hattingen gemessen, liegt bei 20 Grad. An den Talsperren im Sauerland ist es gefühlt deutlich kälter, etwa 15, 16 oder sogar 17 Grad. Gleichwohl, die Möglichkeiten an der Bigge, Henne, Lister, Möhne oder Sorpe zu paddeln, segeln, surfen, rudern oder tauchen, sind grenzenlos.

 

Der Held - den braucht jede gute Geschichte - heißt an diesem verlängerten Wochenende wie das aktuelle Hoch des Deutschen Wetterdienstes: Petermartin. Mit ihm als Begleiter lässt sich Pfingsten mit Leichtigkeit angehen. Warum? Es bleibt bis einschließlich Montag bei Temperaturen bis 24 Grad sonnig und trocken, von gelegentlich sparsam auftretenden Wolken einmal abgesehen.

Die Wasserqualität der Talsperren in Südwestfalen.

Wer bei dem schönen Wetter so gar nichts machen will, sondern den Augen allein den Auslauf in der Natur gönnen will, dem sei an dieser Stelle ein ruhiges Plätzchen am Ufer zum Angeln empfohlen. Erlaubnisscheine gibt es in Tourismusbüros, ausgewählten Kiosken und Tankstellen.

Mehr Worte müssen an dieser Stelle nicht verloren werden. Pfingsten wartet. Petermartin wird es für uns alle richten. Nicht zu vergessen: Wasser erfrischt, ist aber nicht alles. Das Sauerland lädt zu Fuß und mit dem Rad ein. Ganz gleich, welche Strecke, welches Tempo Sie wählen. Aber wem sagen wir das?

Joachim Karpa



Kommentare
Aus dem Ressort
Wepa investiert 50 Millionen Euro in neue Papiermaschinen
Papierproduktion
Im November 2015 soll am Standort Giershagen eine der beiden neuen 25 Millionen Euro teuren Anlagen in Betrieb genommen werden. Eine Investition, die sich das sauerländische Unternehmen offenbar leisten kann. Mit etwa einer Milliarde Euro Umsatz gehört es zu den vier größten Wettbewerbern in Europa.
Schulärzte wieder etwas zufriedener mit den i-Dötzchen
Schule
Die Gesundheitsämter in Südwestfalen ziehen zum Teil eine positive Bilanz der Einschulungsuntersuchungen: Kinder haben etwas weniger Sprach- und Motorikprobleme als in vergangenen Jahren. Doch das alte Niveau hat man noch längst nicht erreicht.
Bahn, Bus, Auto - die ersten Meter gehen Sie immer zu Fuß
Fußverkehrskongress
Beim ersten Deutschen Fußverkehrskongress in der Stadthalle Wuppertal soll die Mehrheit der Verkehrsteilnehmer endlich zu ihrem Recht kommen. Noch aber seien Fußgänger "oft die am meisten vernachlässigten Verkehrsteilnehmer“, sagt NRW-Verkehrsminister Michael Groschek. Das soll sich ändern.
Wohl keine Brandstiftung bei Feuer im Asylbewerberheim
Feuerwehr
Keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung und auch nicht auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Wahrscheinlich hat ein überhitztes Bügeleisen zu dem Brand in einem Heim für Asylbewerber in Marsberg geführt. Die Polizei ist vor Ort, kann das Gebäude aber nicht überall betreten.
Die Ausfahrt Ergste auf der Sauerlandlinie wird gesperrt
A45
Der Neubau der Lennetalbrücke auf der Autobahn A45 bei Hagen hat auch Auswirkungen auf die Ausfahrt Schwerte-Ergste. Für Fahrzeuge aus Richtung Dortmund wird eine neue Rechts- und Linksabbiegespur angelegt. Dafür muss die Ausfahrt auf der Sauerlandlinie allerdings gesperrt werden.
Umfrage
Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos