Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Wochenende

Bestnoten für Wasser in den Talsperren im Sauerland

25.05.2012 | 19:13 Uhr
Bestnoten für Wasser in den Talsperren im Sauerland
Ruhrtalradweg

Hagen.   Volle Kraft voraus in die Natur. Das Wetter ist zu Pfingsten kaum zu toppen und die Wasserqualität an den Talsperren-Badestellen ausgezeichnet.

Blauer Himmel und Sonnenschein. Was fällt einem da im Sauerland über Pfingsten ein? Wald, Wiesen, Wasser. Natur in ihrem schönsten Kleid: volle Fahrt voraus.

Sattgrün und saftig sprießt es aus dem Boden, blaugrün und klar plätschert das Wasser. Die gute Nachricht zum Wochenende liefert der Ruhrverband. Er gibt den Talsperren zur rechten Zeit Topnoten. Alle Ufer und Strände im Sauerland haben nach dem EU-Badegewässerreport die höchste Bewertung erhalten: Alle sind in einem ausgezeichneten Zustand. Beste Voraussetzung für ein hochsommerliches Vergnügen auf, im oder gar unter Wasser.

Fischreich sind die Talsperren. Ideal für Angelsportler.

Wirklich im Wasser? Auf jeden Fall für die Wasserratten, die es gerne kälter mögen. Die Wassertemperatur der Ruhr, gestern in Hattingen gemessen, liegt bei 20 Grad. An den Talsperren im Sauerland ist es gefühlt deutlich kälter, etwa 15, 16 oder sogar 17 Grad. Gleichwohl, die Möglichkeiten an der Bigge, Henne, Lister, Möhne oder Sorpe zu paddeln, segeln, surfen, rudern oder tauchen, sind grenzenlos.

 

Der Held - den braucht jede gute Geschichte - heißt an diesem verlängerten Wochenende wie das aktuelle Hoch des Deutschen Wetterdienstes: Petermartin. Mit ihm als Begleiter lässt sich Pfingsten mit Leichtigkeit angehen. Warum? Es bleibt bis einschließlich Montag bei Temperaturen bis 24 Grad sonnig und trocken, von gelegentlich sparsam auftretenden Wolken einmal abgesehen.

Die Wasserqualität der Talsperren in Südwestfalen.

Wer bei dem schönen Wetter so gar nichts machen will, sondern den Augen allein den Auslauf in der Natur gönnen will, dem sei an dieser Stelle ein ruhiges Plätzchen am Ufer zum Angeln empfohlen. Erlaubnisscheine gibt es in Tourismusbüros, ausgewählten Kiosken und Tankstellen.

Mehr Worte müssen an dieser Stelle nicht verloren werden. Pfingsten wartet. Petermartin wird es für uns alle richten. Nicht zu vergessen: Wasser erfrischt, ist aber nicht alles. Das Sauerland lädt zu Fuß und mit dem Rad ein. Ganz gleich, welche Strecke, welches Tempo Sie wählen. Aber wem sagen wir das?

Joachim Karpa



Kommentare
Aus dem Ressort
Supermodell 2014 ist aus Arnsberg
Modellautos
In aufwendiger und teurer Kleinarbeit musste Peter Brunner in einem Automuseum Maß nehmen - doch die Arbeit hat sich gelohnt. Der Modellauto-Hersteller Schuco feiert mit dem Nachbau eines Autos vom fast vergessenen Arnsberger Autohersteller Kleinschnittger große Erfolge.
Sauerländer Ralf Kersting soll Chef der IHK NRW werden
Wirtschaft
Die 16 Industrie- und Handelskammern aus Nordrhein-Westfalen in Bochum wählen am 4. November einen neuen Präsidenten ihres Landesverbandes. Ein Sauerländer hat wohl gute Chancen auf diese Position: Ralf Kersting, Präsident der IHK Hellweg-Sauerland in Arnsberg, soll zu den Favoriten gehören.
Stimmung bei Mietern in der Rathaus-Galerie am Boden
Shopping-Center
Verzweiflung, Wut, Unverständnis. Teile der Mieterschaft in der Rathaus-Galerie sagen, dass man sie rücksichtslos vor die Pumpe laufen lassen hat. Dass der neue Eröffnungstermin eingehalten werden kann, wird bezweifelt. Ein Rundgang.
Steuerschulden waren Motiv für Mord mit Vorschlaghammer
Mordprozess
Ein bestialischer Mord: Ein 63-Jähriger hat im April seine Frau im Schlaf erschlagen. Vor Gericht gab er an, finanzielle Probleme hätten ihn zu der Tat getrieben. Nun muss der Mann lebenslang ins Gefängnis. Bei seinem Schlusswort versagte ihm vor Gericht die Stimme.
25-Jährige verscheucht Angreifer mit Tritt in Genitalien
Angriff
Einer Mischung aus Mut, Gegenwehr und Glück hat es eine 25-jährige Frau zu verdanken, dass sie am Mittwoch wohl einer Vergewaltigung entgangen ist. Sie konnte ihrem Angreifer in die Genitalien treten. Die Polizei sucht nun nach dem Täter und bittet um Hinweise.
Umfrage
Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Katastrophenübung in Brilon
Bildgalerie
Großeinsatz
Oktoberfest in Schmallenberg
Bildgalerie
Party