Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Kinder

Löwenzahn-Erfinder Peter Lustig kritisiert TV-Sendungen für Kinder

11.07.2012 | 12:35 Uhr
Löwenzahn-Erfinder Peter Lustig kritisiert TV-Sendungen für Kinder
Löwenzahn-Erfinder Peter Lustig mag das deutsche TV-Angebot für Kinder nicht.

Berlin.  Der Erfinder der Kinder-Sendung „Löwenzahn“ ist enttäuscht über das TV-Angebot für Kinder im deutschen Fernsehen. Kleine Kinder würde er nicht mehr alleine vor die Glotze lassen. Er selbst will aber keine Revolution anzetteln. Eine Rückkehr ins TV schloss der 74-Jährige aus.

KiKa
Löwenzahn-Ableger soll Drei- bis Sechsjährige anlocken

Mit „Löwenzähnchen“ möchte der KiKa die Drei- bis Sechsjährigen locken. Sie sollen „mit kindlicher Neugier und anarchischem Forscherdrang die Welt entdecken“. Die Hauptrolle spielt nicht Fritz Fuchs (Guido Hammesfahr), sondern sein Hund „Keks“.

„Löwenzahn“-Erfinder Peter Lustig ist mit dem aktuellen TV-Angebot für Kinder nicht zufrieden. Ihm gefalle das Programm überhaupt nicht, sagte der 74-Jährige der „Bild“-Zeitung (Mittwochausgabe). „Kleine Kinder würde ich heute nicht mehr alleine vor den Fernseher lassen.“

Eine Rückkehr auf den Bildschirm schloss Lustig, der die Kindersendung „Löwenzahn" von 1980 bis 2005 moderierte, aus: „Ich denke, selbst nach so vielen Jahren würden mir noch ein paar Menschen zuschauen. Aber ich bin jetzt zu alt. Ich genieße lieber die Ruhe bei einem Glas Rotwein.“

Er habe seine Arbeit geliebt. Allerdings habe er sich zum Schluss auch übernommen. „Ich habe nach meinem Krebs nur noch einen Lungenflügel, irgendwann war der Stress zu viel“, sagte Lustig.



Empfehlen
Themenseiten
Kommentare
Kommentare
12.07.2012
18:41
Löwenzahn-Erfinder Peter Lustig kritisiert TV-Sendungen für Kinder
von Pucky2 | #8

@ #7 die ständigen Wiederholungen sind mir auch schon unangenehm aufgefallen. Eigentlich könnten sie ja gleich den Artikel gekürzt ins Netz stellen.

12.07.2012
07:31
Löwenzahn-Erfinder Peter Lustig kritisiert TV-Sendungen für Kinder
von Tritratrullala | #7

Mal abgesehen davon, dass es hier ja üblich zu sein scheint, in den ersten 2 oder 3 Absätzen alles zu wiederholen, ein substanzloser Artikel.

11.07.2012
23:26
Löwenzahn-Erfinder Peter Lustig kritisiert TV-Sendungen für Kinder
von joergel | #6

Vor über 20 Jahren kam Peter Lustig mal in die Grundschule unserer Tochter. Da dies länger geplant war, waren auch viele Eltern der Kinder mit dabei.

Er kam mit einer ganzen Crew, die in vollkommen von den Kindern abschirmten und zog sein Programm ab. Keines der Kinder durfte ihm zu nahe kommen oder in ansprechen. Dann reagierte er ziemlich ungehalten und sofort war einer von seinem Gefolge zur Stelle, der dafür sorgte das der Herr sich nicht mit dem Kind beschäftigen mußte.

So schnell wie er kam, war er auch wieder weg. Ich weiß noch wie enttäuscht meine damals kleine Tochter war. "Der ist ja ganz anders als im Fernsehen", sagte sie.

Das fand ich auch. Ich hatte den Eindruck, dass er seinen Job nur zum Geldverdienen macht - und ihm Kinder ansonsten hinten vorbeigehen...

11.07.2012
21:57
Löwenzahn-Erfinder Peter Lustig hat ohne Abstriche Recht
von Schlaumischlumpf | #5

Wie immer hat Peter Lustig auch noch im verdientem Alter mehr Recht als so mancher junger Schnösel beim Fernsehen, die außer Kommerz (Werbung in Kindesendungen, pfuii), Gelwaltorgiene als Lösung von Problemen und das Thema Sex, selbst für die Jüngsten in allen Einzelheiten und ohne Grenzen dargestellt wird. Es gibt leider nur wenige Sendungen, die den Titel "kindertauglich" wert sind. Wissen macht Ahh oder die Sendung mit der Maus. Aber sonst?
Von Peter Lustig kann man auch als Erwachsener noch heute viel lernen, wie wir oben lesen.
Genießen Sie Ihren leckeren und wohlverdienten Wein Her Lustig und danke für die schönen Kindersendungen, damals noch unter dem Titel "Pusteblume".

11.07.2012
19:29
Löwenzahn-Erfinder Peter Lustig kritisiert TV-Sendungen für Kinder
von ChristlicherDemokrat | #4

Recht hat er, so halb
aber, was haben Kinder überhaupt (allein( vor dem Fernseher verloren?
Würde man erst einmal die kriminellen Machenschaften der Zuckerindustrie unterbinden, dann wäre schon einmal ein Standbein der Verdummung weg.
Getz noch die Herdpremie, damit die Zielgruppe auch weiterhin zu haus für die Werbesendungen morgens verfügbar sind!
Kinder gehören in die Schule, Kindergarten, den Wald, ..., aber niemals vor dem Fernseher.
Selbst bei Kika bin ich skeptisch, denn es läuft ja leider nicht den ganzen Tag Augsburger Puppenkiste! ;-)

11.07.2012
17:46
Ehe hier mal alle ein Loblied auf diesen Herrn singen
von ruhrgebieti | #3

Ich habe ihn vor Jahren für eine Hilfsorganisation mal über das ZDF angefragt, ob er eine afrikanische Schule unterstützen würde. Das er abgesagt hat, war nicht so wild. Promis erhalten viele Anfragen, wir fanden nachher genug andere.

Aber die Begründung war vom feinsten: Er mache jetzt die Sendung Löwenzahn nicht mehr, da brauche er Kindern auch nicht mehr zu helfen.

Mich hat mindestens genauso verblüfft, daß das ZDF diese Begründung so einfach weitergeleitet hat. Wenn die ihn mit so einer Bemerkung nicht stoppen, hat er da wohl auch nicht nur Freunde.

11.07.2012
13:29
Löwenzahn-Erfinder Peter Lustig kritisiert TV-Sendungen für Kinder
von B.Schmitz | #2

Dem kann ich nur zustimmen.
Die Verblödung durch die Fernsehsendungen nimmt zu. Es geht doch nur noch um Gewalt usw. Allerdings muss man teilweise auch den Eltern Mitschuld geben. Anstatt etwas mit den Kindern zu unternehmen setzen diese die Kinder lieber vor den Fernseher.

11.07.2012
13:15
Löwenzahn-Erfinder Peter Lustig kritisiert TV-Sendungen für Kinder
von marosch | #1

Das kann ich nur unterschreiben!
Bereits letztes Jahr habe ich RTL wegen einer Sendung am Sonntag Morgen - wo besonders viele Kids "vor der Glotze hängen" - angeschrieben.
Ich hatte nur einige Minuten in die Serie "Psych" reingeschaut und es einfach nicht glauben können, dass so eine Sendung zu dieser Zeit läuft. Lief die früher nicht im späten Abendprogramm?
In den angeschauten Ausschnitten ging es ausschließlich um Töten u.a. Grauenvolles- zwar mit vordergründig humorigen Dialogen, doch können Kinder das beim Anschauen richtig einschätzen? Sicher nicht!
Kinderprogramm mit solch schädlichem Müll füllen??
Und niemand unternimmt etwas!
Gibt es Kinderschutz überhaupt noch??

1 Antwort
Löwenzahn-Erfinder Peter Lustig kritisiert TV-Sendungen für Kinder
von PyrotechnikistkeinVerbrechen | #1-1

Ja die läuft auch immer noch im Spätprogramm, aber Wiederholungen von Serien laufen immer morgens bzw. mittags, das ist so üblich.

Aus dem Ressort
Patient Boerne ermittelt am Tatort Münster auf eigene Faust
Tatort
Finstere Machenschaften im Klinik-Milieu: Das ist das Thema der neuen „Tatort“-Folge „Mord ist die beste Medizin“. Da passt es doch wie Watte auf Wunde, dass Professor Boerne als Leber-Patient ins Krankenhaus muss. Natürlich kann er es nicht lassen, auf eigene Faust zu ermitteln.
Revolverheld gewinnen vorhersehbar Bundesvision Song Contest
Bundesvision
Bei der zehnten Ausgabe von Stefan Raabs Bundesländerentscheid tut sich nicht viel Überraschendes: Die Gewinner stehen noch vor Ende der Auszählung fest, viele Lieder sind bekannt – und die Musiker sehen alle irgendwie gleich aus. Woran liegt es, dass wir trotzdem einen schönen Abend hatten?
„Kommissarin Lucas“ mit Ulrike Kriener erfindet sich neu
Krimi-Reihe
Das ZDF hat in diesem Frühjahr seine samstägliche Krimi-Schiene erneuert. Welche Konsequenzen hat das für angestammte Formate wie „Kommissarin Lucas“? Für die Krimi-Reihe mit Ulrike Kriener gilt: Selbst Massenware kann sich neu erfinden.
Der Bundesvision Song Contest feiert zehnten Geburtstag
RAAB
Stefan Raab erfand den Bundesvision Song Contest als Alternative zum ESC, den der kölsche Entertainer damals als verschnarcht empfang. Damals – das war vor zehn Jahren. Jetzt feiert Raab bei Pro Sieben Jubiläum. Und es sind eine Menge illustrer Gäste dabei.
Til Schweiger dreht "Tatort"-Doppelfolge in Hamburg
Tatort
Mit einer Doppelfolge soll Til Schweigers Action-Kommissar Nick Tschiller im Hamburger "Tatort" wieder mächtig aufräumen. Die neuen Episoden werden seit Freitag gedreht und führen die Geschichte vom Kampf gegen Clanchef Firat Astan fort. Schweiger hat seinen "Tatort"-Vertrag inzwischen verlängert.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung