Das aktuelle Wetter NRW 12°C
ESC

ESC-Siegerin Loreen lobt politischen Song Contest

27.05.2012 | 17:35 Uhr
Loreen am Tag nach dem Eurovision Song Contest

Baku.  Nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest hat sich die Schwedin Loreen erneut für Menschenrechte in Aserbaidschan stark gemacht. Sie betonte, man müsse Plattformen wie den ESC für den politischen Wandel nutzen. Auch ihre nächsten Pläne verriet Loreen.

Die schwedische ESC-Gewinnerin Loreen hat sich am Sonntag für Menschenrechtler in Aserbaidschan stark gemacht. "Jeder sollte die gleichen Rechte haben, dafür stehe ich", sagte die 28-jährige Sängerin der Nachrichtenagentur dapd in Baku. "Es gibt hier Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns."

Deshalb habe sie sich auch ganz bewusst vor dem ESC-Finale mit der Menschenrechtsinitiative "Sing For Democracy" getroffen. "Man muss jede Plattform nutzen, um den Wandel zu erreichen", sagte Loreen. Sie begrüßte, dass der ESC 2012 politischer als üblich gewesen sei und so Aufmerksamkeit auf die Menschenrechtslage gezogen habe.

Loreen fühlte sich in der Pflicht, etwas zu sagen

In Baku war es während der ESC-Proben zu zahlreichen Verhaftungen von Regierungskritikern gekommen. Aserbaidschan werden erhebliche Defizite im Umgang mit der Pressefreiheit und der Opposition vorgeworfen.

Die ESC-Regeln untersagen es den Teilnehmern, die Live-Übertragung des Musikwettbewerbs für politische Statements zu nutzen. "Wenn bei Menschenrechten etwas schief läuft, muss ich etwas sagen, um mir treu zu bleiben", sagte Loreen nun am Tag nach dem Finale, wo sie mit dem Popsong "Euphoria" den ESC 2013 nach Schweden holte .

Loreen zog sich zurück ins Hotel

"Das fühlt sich toll an", meinte Loreen. Und: "Ich bin sehr froh, dass der Song den Menschen so gut gefällt." Sie habe sich nach dem ESC mit ihrer Mutter ins Hotel zurückgezogen, "ich bin kein Partygirl". Sie wolle sich nun auf ihr kommendes Album konzentrieren, "der ESC hat mir neue Möglichkeiten gegeben".

Ihr Wettbewerbslied war vom schwedischen Duo Peter Boström und Thomas G:son komponiert und getextet worden. Üblicherweise schreibt Loreen ihre Songs aber selbst. "Mir geht es darum, etwas an die Zuhörer weiterzugeben", sagte sie, "sonst bin ganz gerne allein". Abseits der Bühne sieht sich Loreen als "schüchtern".

"Euphoria" hatte schon vor dem ESC in Schweden Platinstatus erreicht und zieht nun auch in Deutschland in Richtung Chartspitze. (dapd)

Schweden gewinnt ESC
Musiker im ESC Finale

 


Kommentare
Aus dem Ressort
Dänemark lädt zum Eurovison Song Contest nach Kopenhagen
Event
Am 10. Mai ist es wieder soweit: Der Eurovision Song Contest gastiert dieses Jahr in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Allerdings gibt es nur noch Karten für das erste Halbfinale. Weitere wichtige Fragen zu Anreise, Sightseeing oder Fan-Partys beantworten wir ESC-Fans hier.
Bochumer Jöran Steinhauer singt beim ESC für Lettland
Song Contest
Beim ESC ist nicht nur Elaiza ein deutscher Export. Jöran Steinhauer aus Bochum soll beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen für die Letten antreten - die hatten ihn nach einem Auftritt beim dortigen "Perfekten Dinner" gewählt. Doch nicht alle sind darüber begeistert.
Warum Elaiza die Zuschauer beim ESC-Vorentscheid begeisterte
ESC
Erst kannte sie keiner, bald kennen sie alle. Elaiza stach bei dem nationalen Vorentscheid für den ESC in Köln Favoriten wie Unheilig und Santiano aus. Beim ESC in Kopenhagen werden ihnen Chancen ausgerechnet. Für den Erfolg des Damen-Trios gibt es gute Gründe.
Trio Elaiza gewinnen Wildcard für ESC-Vorentscheid in Köln
ESC
Mit einer Wildcard und Frauenpower ist das Trio Elaiza beim ESC-Vorentscheid am 10. März in Köln dabei. Die drei Frauen sicherten sich am Donnerstagabend bei einem Clubkonzert in Hamburg den achten Startplatz. Beim Vorentscheid bestimmen die Zuschauer, wer für Deutschland beim ESC singen soll.
"Unheilig" will  beim ESC in Dänemark für Deutschland singen
Song Contest
"Unser Song für Dänemark" wird gesucht - sieben Bewerber stehen jetzt fest. Der NDR hat das Geheimnis um die Kandidaten für den Vorentscheid zum ESC am Freitag gelüftet. Neulinge gehen ebenso an den Start wie Bekannte - etwa "der Graf" mit seiner Band "Unheilig".
Fotos und Videos
Dänin gewinnt ESC
Bildgalerie
ESC 2013
Sie geben alles im Finale
Bildgalerie
ESC 2013
Cascada singt für Deutschland
Bildgalerie
ESC 2013
Cascada vertritt Deutschland
Bildgalerie
ESC 2013