Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Girls' Day 2009 bei der Firma rbr

Mit Messschieber und Lötkolben

30.04.2009 | 16:38 Uhr
Mit Messschieber und Lötkolben

Iserlohn. Schlicht, modern und ruhig- das sind die drei Worte, die das „rbr”- Gebäude in Sümmern am treffendsten beschreiben. Dort erwarteten uns die Mitarbeiter des weltweit erfolgreichen Konzerns für Abgasanalysegeräte.

Mit dabei waren am Girls' Day Sofie Marie Kroll (12), Sophia König (12), Jacqueline Siekiera (12) und Hannah Sendatzki (14). Sie haben die Chance ergriffen, den Betriebsalltag eines Elektronikers für Geräte und Systeme kennen zu lernen. Die Gründe für diese Auswahl lagen vor allem in der Neugierde, bei Sofie Marie und Jacqueline war der Arbeitsplatz ihrer Väter zudem ausschlaggebend.

Einen genaueren Einblick lieferten den Mädchen der technische Leiter Paul Kroll und die Marketingleiterin Jennifer Binz hinsichtlich der Spezialisierung auf Abgasanalysegeräte dieses Unternehmens. Diese dienen hauptsächlich Schornsteinfegern und Heizungsbauern zur Messung des Schadstoffgehaltes sowohl privater als auch industrieller Schornsteine.

Ehrlich beantworteten die Girls' Day- Teilnehmerinnen auch die Fragen nach ihren Eindrücken. „Ich wusste gar nicht, wie es in einer solchen Firma aussieht”, meinte Sophia hinsichtlich ihrer Vorstellungen.

Als besonders interessant erachteten sie die selbstständige Erstellung eines elektronischen Würfels. Ebenso positiven Anklang fand der Rundgang durch die verschiedenen Abteilungen, wie beispielsweise Entwicklung und Produktion. Darüber hinaus erwies sich die Arbeit mit verschiedensten Gerätschaften wie Messschieber, Bohrmaschine und Lötkolben als nützliche Erfahrung.

Auch 2010 mit dabei

Bezüglich der Tatsache, dass nur jeder fünfte Mitarbeiter bei „rbr” weiblich ist, waren verschiedene Ansichten vertreten. Hannah vertritt die Meinung, dass dieser Beruf „durchaus für Frauen geeignet ist”. Sophia hingegen bezeichnet den „technikorientierten Alltag für Jungen passender”. Entgegen aller positiven Rückmeldungen können sich Jacqueline, Sophia, Hannah und Sofie keine Zukunft in diesem Beruf vorstellen. Der Girls' Day fand bei „rbr” in diesem Jahr zum ersten Mal statt, erntete jedoch von Paul Kroll viel Lob: „Man sollte Mädchen die Möglichkeit geben, etwas Außergewöhnliches auszuprobieren.” So kann man wohl auch im nächsten Jahr mit einer Teilnahme rechnen.

Katharina Moser und Stephanie Templin



Kommentare
Aus dem Ressort
Interessante Einblicke in verschiedene Berufe
Praktikumserfahrungen
Vom 4. Februar bis zum 15. Februar erhielten die Schüler der 10. Jahrgangsstufe des Gymnasiums An der Stenner einen Einblick in die Berufswelt. Für die Praktika wurden ganz verschiedene Berufe ausgewählt, um Erfahrungen zu sammeln.
Strahlemann Dick Brave „therapierte“ Hemer
50er Jahre-Wochenende im...
Als Highlight des 50er-Jahre-Wochenendes im Sauerlandpark Hemer traten am vergangenen Samstag Dick Brave & the Backbeats auf.
Tolles Gemeinschaftsgefühl und viel Spaß
Italien-Fahrt des...
Sommer, Sonne, Strand und Meer - so etwas findet man leider nicht hier in Iserlohn. Dafür war es uns, einer Gruppe von 40 Schülern und vier Lehrern des Gymnasiums An der Stenner, auch eine rund 24 Stunden lange Busfahrt wert, um nach Italien zu fahren, wo zu dieser Jahreszeit um die 18 Grad Celsius...
Das Gedächtnis unserer Stadt
ZEUSianer zu Gast im...
Einer Einladung von Stadtarchivar Götz Bettge folgte kürzlich das Team der ZEUS-Redaktion, um sich unter anderem über die Entstehungsgeschichte der Zeitungen in Iserlohn zu informieren.
Knaller und Ernüchterung: Besuch bei der „gamescom“
Spielemesse
Letztes Jahr feierte die größte Videospielmesse Europas ihre fulminante Premiere in der Domstadt. Nun sollte alles größer und besser werden.
Fotos und Videos
Auftakt des ZEUS-Projektes 2011
Bildgalerie
Fotostrecke
Zeus-Forum im Berufskolleg Hansaallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
„Ich liebe es, wenn
Filmkritik: „Das A-Team“
Auge in Auge mit wilden Tieren
Besuch im Safaripark
Das Pokal-Finale
ZEUS-Interview