Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Kinder-Uni 2012

Agrar-Experte bei der „Kinder-Uni“

01.06.2012 | 14:46 Uhr
Agrar-Experte bei der „Kinder-Uni“
Prof. Martin Ziron wird das agrarwissenschaftliche Thema auch diesmal wieder kindgerecht vermitteln. Foto: Katz

Iserlohn. Wer bei der diesjährigen „Kinder-Uni“ - ein gemeinsames Projekt der Fachhochschule Südwestfalen, der Heimatzeitung und von Radio MK - dabei sein möchte, sollte sich mit der Bewerbung nicht mehr zu viel Zeit lassen. Die Frist endet am 15. Juni.

Die zweite Vorlesung am 19. Juli bestreitet Prof. Dr. Martin Ziron. Er wird der Frage nachgehen „Was wäre die Welt ohne die fleißigen Bienen?“. Der Agrarwissenschaftler vom Soester FH-Standort hat bereits im vergangenen Sommer unter Beweis gestellt, dass er komplizierte Themen auch kindgerecht rüberbringen kann. Und der zweifache Vater kam selbst ins Staunen, als die Nachwuchsstudenten in Iserlohn sich für die Vorlesung zum Thema „Wie kommt das Futter in die Kuh?“ bestens vorbereitet präsentiert hatten. Der Professor lud die Kinder ein: „Ihr könnt eigentlich gleich nach den Ferien in Soest mit dem Studium beginnen.“

Jeweils etwa eine Stunde dauern bei der „Kinder-Uni“ die Vorlesungen, an deren Ende jeweils für die Zwerge die Möglichkeit besteht, Fragen an die Referenten zu stellen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Beginn ist in diesem Jahr erstmals um 11 Uhr Weitere Termine sind am 12. (Christian Klett und Karl Betz: „Von der Finanz- zur Euro-Krise - Was ist eigentlich mit den Banken los?“) und 26. Juli (Prof. Dr. Wolfram Stolp: „Bionik - wie können wir von der Natur lernen?“) sowie am 9. (Martin Rudolf Schmidt: „Wie kommt die Sonne in die Steckdose?“) und 16. August (Karsten Brandt: „Wie kommt der Regen aus den Wolken?“).

Wer nicht bei allen Vorlesungen dabei sein kann, darf sich gerne trotzdem anmelden. Das ist möglich mit dem Coupon, der auch unter www.ikz-online.de zum Download bereit steht. Sollte es mehr Bewerbungen als Plätze im Audimax der FH am Frauenstuhlweg geben, entscheidet das Eingangsdatum. Eltern´ Großeltern und andere Begleitpersonen haben während der Vorlesungen übrigens die Möglichkeit, in der FH-Caféteria zu warten - der Audimax ist ausschließlich dem Nachwuchs vorbehalten - oder im Anschluss gemeinsam mit den Kindern dort zu essen.

Jennifer Katz


Kommentare
Aus dem Ressort
„Steinzeit-Menschen in Hugo-Boss-Anzügen“
Interview mit Vince Ebert
Er kann so herrlich über sich selbst lachen. Und doch merkt man mit jeder Silbe, dass Vince Ebert eine Mission in sich verspürt.
Vince Ebert
Zur Person
Er wird 1968 in Amorbach im Odenwald geboren und studierte Physik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.
„Der liebe Gott ist natürlich Rheinländer“
Interview
Letzte Woche war Dr. Manfred Lütz in Rom beim alten und neuen Papst. Und mehrfach auf der „Senftöpfchen“-Bühne. Und auf einem Ärztekongress. Da ist die fidele Frischheit bei der Begrüßung schon fast beängstigend.
Starke musikalische Breitenarbeit präsentiert
Gesamtschulkonzert
Beim Konzert der Gesamtschule „music & more" im Parktheater präsentierten die Muskikklassen einen schönen Querschnitt ihres anspruchsvollen Repertoires und traten den Beweis für die gute musikalische Breitenarbeit an ihrer Schule an.
Fotos und Videos
Musteranzeigen
Bildgalerie
Trauer
Musteranzeigen
Bildgalerie
Zur Hochzeit
Musteranzeigen
Bildgalerie
Grüße
Musteranzeigen
Bildgalerie
Zur Geburt