Das aktuelle Wetter NRW 27°C
Volkskrankheit

Migräne wirkt wie ein Presslufthammer im Kopf

28.06.2012 | 08:45 Uhr
Migräne wirkt wie ein Presslufthammer im Kopf
Kopfschmerzen sind ein Symptom der Migräne.

Mainz.  Etwa jeder zehnte Deutsche leidet unter Migräne, hat mit Kopfschmerzen, Übelkeit und Co zu kämpfen. Wie ein Presslufthammer wirkt das Pochen im Kopf.

Pulsierender Kopfschmerz, Übelkeit, Licht- und Lärmempfindlichkeit: Jeder zehnte Mensch in Deutschland leidet inzwischen nach Angaben der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) unter Migräne .

Die neurologische Erkrankung tritt in allen sozialen Schichten und Kulturkreisen auf, jedoch sind Frauen rund dreimal häufiger betroffen als Männer. Die Ursache für das chronische Pochen im Kopf konnte bislang nicht endgültig geklärt werden.

In vielen Fällen genetisch veranlagt

Gesichert ist, dass die bislang unheilbare Krankheit in vielen Fällen genetisch veranlagt ist. Darüber hinaus sind sich viele Forscher inzwischen einig, dass die Gehirne von Migränepatienten Reize anders verarbeiten als die von gesunden Menschen. Es wird vermutet, dass die Attacken durch eine Reizüberflutung ausgelöst werden, die eine schmerzhafte Entzündung der Gefäße nach sich zieht.

Die akute Schmerzphase einer Attacke ist geprägt von starkem, häufig einseitigem, pulsierendem Kopfschmerz. Bei etwa 10 bis 20 Prozent der Patienten kommen zum Schmerz auch noch Sehstörungen und neurologische Ausfälle hinzu. Dieses Phänomen wird "Aura" genannt. Die Betroffenen bevorzugen Ruhe und Stille, da insbesondere Bewegung die Symptome verschlimmert. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Regeln statt Chaos - Trendsport Jugger organisiert sich
Freizeit
Sieht aus wie eine wilde Prügelei, ist aber ein Sport: Bei "Jugger" entscheiden Schnelligkeit und Koordination. Der Trendsport wächst unaufhörlich, sogar Schulen entdecken Jugger für sich. Nun wollen die Vereine ihre Organisation verbessern und die Liga neu strukturieren.
Amerikanische Ebola-Patienten werden in die USA gebracht
Westafrika
Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika hat die Weltgesundheitsorganisation ein 100-Millionen-Dollar Programm beschlossen. Die USA haben indes eine Reisewarnung für drei Staaten herausgegeben - und beschlossen, zwei an der Seuche erkrankte Amerikaner in die Vereinigten Staaten zu holen.
Mein Kind hat sich vergiftet – So helfe ich
Notfall-Tipps
Jährlich müssen in Deutschland etwa 94 000 Kinder wegen einer Vergiftung behandelt werden, so die Zahlen des Bundesinstituts für Risikobewertung. Und die Zahl steigt. Beim Giftnotruf NRW gehen mitunter 30 Anrufe pro Stunde ein. Wir erklären, wie Sie helfen können
Ärzte in Sorge - mehr Kinder vergiften sich im Haushalt
Ärzte-Alarm
Kinderärzte schlagen Alarm: In den vergangenen Monaten hat die Zahl der Vergiftungsfälle zugenommen, mehr Kinder mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Nach Auskunft der Giftnotrufstelle Nordrhein-Westfalen in Bonn gehen an manchen Tagen inzwischen bis zu 30 Notrufe in der Stunde ein.
WG für Intensivpflege-Patienten in Hövel ist bezugsfertig
Sozialprojekt
Die erste Wohngemeinschaft für auf Intensiv- und Beatmungspflege angewiesene Menschen im gesamten Hochsauerlandkreis wird in Kürze ihre ersten Bewohner aufnehmen. Nach umfangreichen Aus- und Umbaumaßnahmen ist die in Sundern-Hövel beheimatete Einrichtung offiziell eröffnet worden.
Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

 
Fotos und Videos