Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Studie

Jeder Fünfte leidet an chronischem Juckreiz

01.07.2012 | 05:45 Uhr
Jeder Fünfte leidet an chronischem Juckreiz
Medikamente, mit denen chronischer Juckreiz gelindert werden kann, gibt es bisher nicht.

Essen.  Chronischer Juckreiz ist viel weiter verbreitet als bislang angenommen: Laut einer Studie des Universitätsklinikums Heidelberg leidet jeder Fünfte einmal im Leben unter einem mindestens sechs Wochen anhaltenden Juckreiz. Die Ursachen sind vielfältig, spezifische Medikamente gibt es nicht.

Jeder Fünfte leidet einmal im Leben unter einem mindestens sechs Wochen anhaltenden Juckreiz. Zu diesem Ergebnis kam eine repräsentative Umfrage mit 2540 Teilnehmern im Rhein-Neckar-Kreis, die von der Abteilung für Klinische Sozialmedizin am Universitätsklinikum Heidelberg durchgeführt wurde.

Die Studie liefert die weltweit ersten Daten zur Häufigkeit des chronischen Juckreizes in der Bevölkerung. Den deutschen Wissenschaftlern zufolge zeigt das Studienergebnis, dass chronischer Juckreiz viel weiter verbreitet ist als bislang angenommen wurde.

Ursache oft ungeklärt

Chronischer Juckreiz, der mindestens sechs Wochen andauert, ist das häufigste Symptom von Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte , kommt aber auch bei Leber- und Nierenerkrankungen oder verschiedenen neurologischen oder psychischen Erkrankungen vor. Weitere Auslöser können Medikamente sein, die gerade bei älteren Menschen eine große Rolle spielen. Bei rund 30 Prozent der Patienten bleibt die Ursache ungeklärt. Bis heute gibt es keine spezifischen Medikamente, die zuverlässig und langfristig eine anhaltende Bekämpfung und Linderung des chronischen Juckreizes verschaffen können.

Anika Lautz



Kommentare
02.07.2012
04:24
Jeder Fünfte leidet an chronischem Juckreiz
von mrlogo | #1

Streß löst diese chronische Juckreiz aus.

Aus dem Ressort
Berauschende Kräutermischungen fordern mehrere Todesopfer
Legal Highs
Sogenannte "Legal Highs" beunruhigen sie Behörden. Diese rauschauslösenden psychoaktiven Substanzen sind völlig legal im Internet zu erwerben. Die Hersteller bringen die neuen Produkte schneller auf den Markt, als der Staat sie verbieten kann. Allein in diesem Jahr gab es sechs Todesfälle.
Organspende - Verstöße am Herzzentrum Berlin bestätigt
Transplantationen
Am Deutschen Herzzentrum in Berlin ist in insgesamt 14 Fällen die Rangfolge auf Wartelisten für Herztransplantationen absichtlich manipuliert worden. Dies bestätigt eine Expertenkontrolle der Bundesärztekammer am Dienstag. Auch an Kliniken der Charité soll es zu Verstößen gekommen sein.
Senioren sollten rückfettende Creme für ihre Hände verwenden
Kosmetik
Das Alter macht sich vor allem auch an den Händen bemerkbar. Damit Hände noch lange jung und frisch aussehen, sollten rückfettende Cremes benutzt werden, die der Haut Feuchtigkeit und Pflegestoffe zuführen. Auch gepflegte Fingernägel sorgen für ein junges Aussehen der Hände.
Schwangerschafts-Medikamente gegen Übelkeit kaum untersucht
Wirksamkeit
Ärzte verschreiben gegen Schwangerschaftsübelkeit oft Medikamente, die ursprünglich nicht dafür gedacht waren. "Off-Label-Use" ist die Bezeichnung dafür. Wie gut sie bei Schwangeren wirken, dazu gibt es kaum Untersuchungen. Betroffene sollten sich ausführlich zu Nebenwirkungen beraten lassen.
Wenn es hämmert, dröhnt, pocht - was tun bei Kopfschmerzen?
Volkskrankheit
Es hämmert, dröhnt und pocht, zieht oder drückt. Kopfschmerzen gelten als Volkskrankheit: Fast jeder hat sie auf die ein oder andere Weise schon erlebt. Wir erklären die gängigsten der 250 verschiedenen Kopfschmerz-Arten und deren Behandlung.
Umfrage
Essen testet jetzt, ob nächtliches Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen etwas für den Lärmschutz bringt. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos