Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Ratgeber

Bei Heuschnupfen die Wohnung möglichst pollenfrei halten

01.04.2012 | 11:45 Uhr
Bei Heuschnupfen die Wohnung möglichst pollenfrei halten
Allergiker sollten den Pollenflugkalender beachten und ihre Wohnung möglichst pollenfrei halten.Foto: dapd

Köln.  Rund 12 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Heuschnupfen. Wenn die Pollenzeit beginnt, brechen für Allergiker unangenehme Wochen an. Hier erfahren Sie, wie Sie sich gegen die "Angriffe aus der Luft" wehren können.

Heuschnupfen -Geplagte sollten ihre Wohnung möglichst pollenfrei halten. Besser gesagt als getan - der TÜV Rheinland gibt Allergikern einige praktische Tipps. So sollten sie die Wäsche nicht im Freien trocknen und nachts bei geschlossenem Fenster schlafen.

Außerdem sollte die Kleidung vom Tag nicht im Schlafzimmer gelagert werden. Und vor dem zu Bett gehen empfiehlt es sich, die Haare zu waschen. Denn im Freien sammeln sich immer einige Pollen auf Haaren und Kleidung, die nach der Rückkehr in die eigenen vier Wände erneut Niesanfälle auslösen.

Pollenflugkalender beachten

"Allergiker sollten auf jeden Fall den Pollenflugkalender beachten und die Frühblüher, auf die sie reagieren, aus ihrem Garten entfernen", rät Ulrike Roth, Arbeitsmedizinerin beim TÜV Rheinland. Ein Innenraumfilter im Auto minimiert die Pollenbelastung zusätzlich.

"Betroffene sollten früh einen Allergietest machen und ihre Krankheit ernst nehmen", betont Roth. "Sonst kann ein sogenannter Etagenwechsel dazu führen, dass sich aus einem anfänglichen Heuschnupfen ein allergisches Asthma entwickelt." Nach Schätzungen des deutschen Allergie- und Asthmabundes leiden in Deutschland rund 12 Millionen Menschen an Heuschnupfen. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Experten dämpfen Erwartungen an das Ebola-Medikament "ZMapp"
Gesundheit
Nachdem der an Ebola erkankte US-Arzt Kent Brantly mithilfe eines experimentellen Medikament überlebt hat, versuchen Experten die Erwartungen zu dämpfen. Laut Prof. Stephan Becker sind Aussagen über "ZMapp" schwer zu machen, da die Patienten "zu völlig unterschiedlichen Zeiten" behandelt wurden.
Justiz ermittelt gegen Herzzentrum wegen Totschlagsverdachts
Organspende
Die Staatsanwaltschaft in Berlin ermittelt gegen das in der Hauptstadt ansässige Deutsche Herzzentrum. Es geht um den Verdacht, dass die Rangfolge auf Wartelisten für Herztransplantationen absichtlich manipuliert wurde. Werden leichtere Fälle bevorzugt, kann das für Schwerkranke den Tod bedeuten.
Fachkräfte aus Drittstaaten sollen in der Altenpflege helfen
Prognose
Laut Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel könne in Zukunft der Fachkräftemangel in der Altenpflege nur noch mit Personal aus Drittstaaten aufgefangen werden. Denn viele EU-Staaten hätten das gleiche Problem wie Deutschland: Zu viele Pflegebedürftige und zu wenige Fachkräfte.
Was bringt die Ice-Bucket-Challenge der deutschen ALS-Hilfe?
Internet-Hype
Es ist ein großer Internet-Hype: Bei der "Ice-Bucket-Challenge" übergießen sich Menschen mit eiskaltem Wasser und bürden die Aufgabe dann drei weiteren auf. Auch Promis machen mit und stellen ihre Kübelduschen-Videos ins Netz. Aber was bringt die Aktion dem eigentlichen Zwecke — an Spenden?
Was bringt die Ice-Bucket-Challenge der deutschen ALS-Hilfe?
Internet-Hype
Es ist ein großer Internet-Hype: Bei der "Ice-Bucket-Challenge" übergießen sich Menschen mit eiskaltem Wasser und bürden die Aufgabe dann drei weiteren auf. Auch Promis machen mit und stellen ihre Kübelduschen-Videos ins Netz. Aber was bringt die Aktion dem eigentlichen Zwecke — an Spenden?
Umfrage
Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

 
Fotos und Videos