Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Wechselkennzeichen

Wechselkennzeichen & Co. - Was sich für Autofahrer am 1. Juli geändert hat

28.06.2012 | 12:21 Uhr
Wer innnerhalb von NRW umzieht, muss sich kein neues Kennzeichen mehr zulegen. Für Halter mehrerer Fahrzeuge gibt es Wechselkennzeichen.Foto: dapd

Essen.  Seit dem 1. Juli können Autofahrer ihr altes Kennzeichen behalten, auch wenn sie in eine andere Stadt oder einen anderen Kreis ziehen. Das gilt allerdings nur in NRW. Wer neben seinem Auto auch noch ein Wohnmobil besitzt, kann nun beide mit einem Wechselkennzeichen ausstatten.

Der ausgeschiedene Verkehrsminister Harry Voigtsberger hat mit einer seiner letzten Entscheidungen einen Versuch gestartet, Autofahrern in NRW das Leben ein wenig zu erleichtern. Seit dem 1. Juli müssen sich Autofahrer, die innerhalb von NRW umziehen, nicht mehr um ein neues Kennzeichen kümmern .

Stattdessen dürfen sie ihr altes Kennzeichen behalten. „Damit kommen wir einem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger nach, die nach einem Umzug aus den unterschiedlichsten Gründen ihr bisheriges Kennzeichen behalten wollen“, sagte Voigtsberger bei der Vorstellung der Neuregelung im Juni.

Für die Ummeldung des Fahrzeugs müssen Autofahrer trotzdem zahlen

Zwar sparen sich die Autofahrer damit die Neuanschaffung eines Kennzeichens, doch für die Ummeldung ihres Autos müssen sie weiterhin zahlen. Dafür, dass im Fahrzeugschein und im Fahrzeugbrief die neue Adresse des Fahrzeughalters vermerkt wird, veranschlagt die Kfz-Zulassungsstelle in Essen 29,50 EuroDie gleiche Behörde in Duisburg berechnet für diesen Verwaltungsakt 39,70 Euro.

Tatsächlich sparen Autofahrer sich aber die Kosten für das neue Kennzeichen - meist zwischen 20 und 30 Euro. Wer von außerhalb nach NRW zieht oder NRW bei seinem Umzug verlässt, profitiert nicht von der neuen Regelung. Er muss sich wie bisher ummelden und ein neues Kennzeichen anschaffen.

Moers will MO

 

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Wechselkennzeichen & Co. - Was sich für Autofahrer am 1. Juli geändert hat
    Seite 2: Wechselkennzeichen - ein Nummernschild für zwei Fahrzeuge
    Seite 3: Welche Kennzeichen gibt es?

1 | 2 | 3

Kommentare
01.07.2012
11:14
Was sich für Autofahrer am 1. Juli ändert
von silverstone | #9

und noch was.Ich finde es gut.Weil dann muss ich nicht in überfüllte Strassenverkehrsämter.Sondern nur ins Bürgerbüro! Aber wenn man 3 Autos hat und...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Erfolgsmodelle mit Klimaproblem - Kritik an Geländewagen
Umweltschutz
Viele Kunden kaufen Autos mit hohem Verbrauch. Um den Schadstoff-Ausstoß zu drosseln, soll die Automobil-Industrie demnächst Maßnahmen ergreifen.
Ohne Rad, ohne Rast - Neuheiten der Autowelt
Verkehr
Ford Ecosport ohne Rad am Heck
Preisvergleich - Tanken am frühen Abend ist am günstigsten
Tankstellen
Kraftstoff wird abends an Tankstellen drastisch teurer - aber nicht gleichzeitig. Der ADAC hat die Statagie großer Ketten verglichen - und einen Tipp.
BMW 2er Active Tourer: Plug-in-Hybrid soll 2016 kommen
Verkehr
BMW setzt auf neue Antriebstechnologien, um den flottenweiten Benzinverbrauch weiter zu senken. Greifbarstes Projekt ist der Plug-in-Hybrid für den...
80 Jahre Käfer - Vom Flop zum Verkaufsschlager
Auto
Stuttgart (dpa) - Es war ein großer Tag in der Porsche-Villa: Granden des Reichsverbands der Automobilindustrie (RDA) waren in den Feuerbacherweg in...
article
6817611
Wechselkennzeichen & Co. - Was sich für Autofahrer am 1. Juli geändert hat
Wechselkennzeichen & Co. - Was sich für Autofahrer am 1. Juli geändert hat
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/auto/wechselkennzeichen-co-was-sich-fuer-autofahrer-am-1-juli-geaendert-hat-id6817611.html
2012-06-28 12:21
Wechselkennzeichen,Kennzeichen,Auto,Kfz,Kfz-Kennzeichen,Kfz-Anmeldung
Auto