Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Wechselkennzeichen

Wechselkennzeichen & Co. - Was sich für Autofahrer am 1. Juli geändert hat

28.06.2012 | 12:21 Uhr
Wer innnerhalb von NRW umzieht, muss sich kein neues Kennzeichen mehr zulegen. Für Halter mehrerer Fahrzeuge gibt es Wechselkennzeichen.Foto: dapd

Essen.  Seit dem 1. Juli können Autofahrer ihr altes Kennzeichen behalten, auch wenn sie in eine andere Stadt oder einen anderen Kreis ziehen. Das gilt allerdings nur in NRW. Wer neben seinem Auto auch noch ein Wohnmobil besitzt, kann nun beide mit einem Wechselkennzeichen ausstatten.

Der ausgeschiedene Verkehrsminister Harry Voigtsberger hat mit einer seiner letzten Entscheidungen einen Versuch gestartet, Autofahrern in NRW das Leben ein wenig zu erleichtern. Seit dem 1. Juli müssen sich Autofahrer, die innerhalb von NRW umziehen, nicht mehr um ein neues Kennzeichen kümmern .

Stattdessen dürfen sie ihr altes Kennzeichen behalten. „Damit kommen wir einem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger nach, die nach einem Umzug aus den unterschiedlichsten Gründen ihr bisheriges Kennzeichen behalten wollen“, sagte Voigtsberger bei der Vorstellung der Neuregelung im Juni.

Für die Ummeldung des Fahrzeugs müssen Autofahrer trotzdem zahlen

Zwar sparen sich die Autofahrer damit die Neuanschaffung eines Kennzeichens, doch für die Ummeldung ihres Autos müssen sie weiterhin zahlen. Dafür, dass im Fahrzeugschein und im Fahrzeugbrief die neue Adresse des Fahrzeughalters vermerkt wird, veranschlagt die Kfz-Zulassungsstelle in Essen 29,50 EuroDie gleiche Behörde in Duisburg berechnet für diesen Verwaltungsakt 39,70 Euro.

Tatsächlich sparen Autofahrer sich aber die Kosten für das neue Kennzeichen - meist zwischen 20 und 30 Euro. Wer von außerhalb nach NRW zieht oder NRW bei seinem Umzug verlässt, profitiert nicht von der neuen Regelung. Er muss sich wie bisher ummelden und ein neues Kennzeichen anschaffen.

Moers will MO

 

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Wechselkennzeichen & Co. - Was sich für Autofahrer am 1. Juli geändert hat
    Seite 2: Wechselkennzeichen - ein Nummernschild für zwei Fahrzeuge
    Seite 3: Welche Kennzeichen gibt es?

1 | 2 | 3

Kommentare
01.07.2012
11:14
Was sich für Autofahrer am 1. Juli ändert
von silverstone | #9

und noch was.Ich finde es gut.Weil dann muss ich nicht in überfüllte Strassenverkehrsämter.Sondern nur ins Bürgerbüro! Aber wenn man 3 Autos hat und...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Lkw-Überholverbot gilt auch für große Wohnmobile
Verkehr
Mal eben ein Wohnmobil mieten und die Freiheit des Reisens auf vier Rädern genießen - an sich kein Problem. Allerdings gelten die Reisemobile ab einer...
Skoda Superb ab September wieder als Kombi
Verkehr
Den Skoda Superb gibt es ab September wieder als Kombi. Das teilte die tschechische VW-Tochter mit. Preise nannte Skoda noch nicht. Doch wird die...
Audi Q7: Oberklasse statt Unterholz
Auto
Audis dickstes Ding macht sich dünne: Wenn die Bayern im Juni zu Preisen ab 60 900 Euro die zweite Generation des Q7 an den Start bringen, wollen sie...
Darf ich wegen eines Einsatzfahrzeugs bei Rot fahren?
Verkehr
Die Situation kennt wohl jeder: Von hinten nähert sich ein Polizei- oder Rettungsfahrzeug mit Blaulicht, und man steht mit seinem Fahrzeug direkt vor...
Porsche ruft alle 918 Spyder in die Werkstatt
Auto
Porsche ruft weltweit bereits ausgelieferte Supersportwagen 918 Spyder vorsorglich in die Werkstatt zurück. Weltweit handelt es sich um mehrere...
article
6817611
Wechselkennzeichen & Co. - Was sich für Autofahrer am 1. Juli geändert hat
Wechselkennzeichen & Co. - Was sich für Autofahrer am 1. Juli geändert hat
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/auto/wechselkennzeichen-co-was-sich-fuer-autofahrer-am-1-juli-geaendert-hat-id6817611.html
2012-06-28 12:21
Wechselkennzeichen,Kennzeichen,Auto,Kfz,Kfz-Kennzeichen,Kfz-Anmeldung
Auto