Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Ansteckung

Zum Schutz vor Grippe auf Händedruck verzichten

19.02.2013 | 05:45 Uhr
Zum Schutz vor Grippe auf Händedruck verzichten
Wer an Grippe erkrankt ist, sollte Einmaltaschentücher benutzen und diese nach dem Gebrauch sofort entsorgen.Foto: dapd

Bielefeld.  Die Grippewelle rollt durchs Land und überall lauern die ansteckenden Viren. Wer eine Infektion vermeiden will oder bereits erkrankt ist, sollte am besten bei der Begrüßung auf einen Handschlag verzichten. Denn über die Hände werden die Viren übertragen und können sich so auf Hörern und Griffen verteilen.

Der Verzicht auf einen Händedruck zur Begrüßung kann vor der Grippe schützen. Mit dem Händedruck werden Viren übertragen und verteilen sich so auf Türgriffen, Telefonhörern und Haltestangen in öffentlichen Verkehrsmitteln. Darauf macht Inge Wolff vom Arbeitskreis Umgangsformen International (AUI) in Bielefeld aufmerksam. Wer krank ist oder eine Ansteckung vermeiden will, weist am besten darauf hin, dass er aus diesem Grund auf einen Handschlag verzichten möchte.

Beim Niesen oder Husten empfiehlt der AUI, ein Einmaltaschentuch zu benutzen und dieses danach in einen geschlossenen Mülleimer zu werfen. Dadurch wird die Ansteckungsgefahr vermindert. Wer kein Papiertaschentuch zur Hand hat, sollte nicht die Hand vor den Mund nehmen, sondern in die Armbeuge niesen oder husten.

Grippekranken rät der AUI davon ab, Sport zu treiben oder öffentliche Veranstaltungen zu besuchen. Wenn sich ein Termin nicht verschieben lässt, sei es wichtig, frühzeitig Medikamente zu nehmen und bei einem akuten Nies- oder Hustenanfall den Raum zu verlassen. (dpa)


Kommentare
19.02.2013
11:03
Zum Schutz vor Grippe auf Händedruck verzichten
von Juelicher | #1

Das sind einmal vernünftige Ratschläge, um eine Grippeansteckung zu vermeiden. Nicht nur unentwegt Impfpropaganda der Pharmalobby!
Schutzmaskeneinsatz wie in Japan ist hier sicherlich nur schwer durchsetzbar. Sinnvoll wäre vor allem auch ein regelmäßiges Training des Immunsystems, indem man sich möglichst täglich ausreichend bei Wind u. Wetter im Freien bewegt. Auch Saunabesuche, Stresskontrolle, ausgewogene Ernährung haben eine gewisse Funktion.

Aus dem Ressort
Ebola-Patient aus Westafrika wird nicht nach Hamburg kommen
Epidemie
Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) erwartet keine Ebola-Patienten aus Westafrika mehr, die dort behandelt werden sollen. Dies gab ein Sprecher der Hamburger Gesundheitsbehörde bekannt. Um welche Patienten es sich im Falle einer Behandlung gehandelt hätte, ist weiterhin unklar.
Eltern können Babybrei in bestimmten Fällen aufpeppen
Energie
Eltern können den Brei ihrer Kleinkinder in bestimmten Fällen aufpeppen. Sinnvoll ist es, wenn es sich dabei um reine Gemüsezubereitungen handelt. Öl, beispielweise, liefert mehr Energie. Bei selbstgekochtem Brei sollten Eltern darauf achten, dass eine kleine Portion Fett hinzugefügt wird.
So funktioniert die Blutstammzellenspende bei Blutkrebs
Leukämie
Wer Blutkrebs hat, dem hilft oft nur eine Blutstammzellenspende. Nur für etwa jeden vierten Betroffenen findet sich in der nahen Verwandtschaft ein geeigneter Spender. Für die anderen sind Fremdspender die letzte Hoffnung. Wir erklären, wie die Blutstammzellenspende funktioniert.
Bei Wadenkrämpfen sollten Betroffene die Muskulatur dehnen
Entspannung
Um die Muskeln bei einem Wadenkrampf zu entspannen, sollte die Muskulatur gedehnt werden. Auch eine Massage kann die gewünschte Wirkung erzielen. Eine ausgewogene Ernährung, die den Bedarf an Mineralstoffen deckt, kann Krämpfen vorbeugen. Auf eine ausreichende Trinkmenge sollte geachtet werden.
Umsatz mit E-Zigarette und Zubehör ist stark angestiegen
E-Zigarette
Der Umsatz mit E-Zigaretten und Zubehör in Deutschland ist laut Verband des E-Zigarettenhandels (VdeH) innerhalb von vier Jahren von fünf auf 100 Millionen Euro bis Ende 2013 explodiert. 2014 soll er sich auf 200 Millionen Euro verdoppeln. Die Diskussion über die Gesundheitsgefährdung hält an
Umfrage
Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

 
Fotos und Videos