Das aktuelle Wetter NRW 0°C
IDEFICS

Zu wenig Schlaf und zu viel Fernsehen führt bei Kindern zu Übergewicht

18.11.2011 | 21:11 Uhr
Funktionen
Zu wenig Schlaf und zu viel Fernsehen führt bei Kindern zu Übergewicht
Je mehr Zeit Kinder vor dem Fernseher oder Computer verbringen, desto höher ist ihr Körpergewicht.Foto: imago

Bremen.  Deutsche Kinder sind zwar nicht mehr die dicksten in Europa, dennoch bleibt Übergewicht bei Jugendlichen ein Problem. Ein besonders enger Zusammenhang besteht dabei zwischen erhöhtem TV-Konsum und Fettleibigkeit.

Je mehr Zeit Kinder vor dem Fernseher oder Computer verbringen, desto höher ist ihr Körpergewicht: Dies ergab das Projekt IDEFICS, das sich mit der Erforschung von Übergewicht bei Kindern im Alter zwischen zwei und neun Jahren in Europa beschäftigt. Die Forscher untersuchten die Auswirkung verschiedener Verhaltensweisen auf das Gewicht.

Was Fernsehen und Computernutzung betrifft, fanden sie einen besonders engen Zusammenhang mit Übergewicht. Unklar blieb, ob dies nur an der geringen Bewegung oder auch an der Art der Nahrungsaufnahme liegt: Denn Kinder mit höherem Fernsehkonsum, so ergab die Untersuchung, aßen fett- und vor allem zuckerreichere Speisen . "Das Essen vor dem Bildschirm sollte minimiert werden, mit einem Schwerpunkt auf nahrhaften Snacks wie Obst und Gemüse. Als Durstlöscher sollten Wasser und andere kalorienfreie Getränke erste Wahl sein", empfahl Wolfgang Ahrens von der Universität Bremen, Koordinator der IDEFICS-Studie.

Auch Schlafmangel wirkt sich negativ auf das Körpergewicht aus: Schlafen Kinder weniger als neun Stunden pro Nacht, sind sie doppelt so anfällig für Übergewicht als Kinder mit elf Stunden Schlaf, wie die Wissenschaftler entdeckten. Die Schlafdauer ist dabei unabhängig von der Jahreszeit, der Tageslänge, vom Bildungsstand der Eltern und anderen Lebensstilfaktoren, oder von bereits bestehendem Übergewicht. Bei der von der EU geförderten IDEFICS-Studie wurden Daten von mehr als 16.000 Kindern in Europa erhoben. (dapd)

Kommentare
Aus dem Ressort
Sauna-Besuche verlieren Steuervergünstigung
Gesundheit
Der Eintritt in die Sauna gilt bald nicht mehr als mehrwertsteuerbegünstigt. So hebt sich der Satz von sieben auf 19 Prozent.
Miterfinder der Anti-Baby-Pille Djerassi gestorben
Wissenschaft
Der Chemiker Carl Djerassi, der als Miterfinder der Anti-Baby-Pille die Welt vor allem für Frauen veränderte, ist im Alter von 91 Jahren gestorben.
Erschöpft und müde: Wenn die Schilddrüse Probleme macht
Gesundheit
Müdigkeit und eine gedrückte Stimmung treten im Winter bei vielen Menschen auf. Manchmal sind die Beschwerden jedoch nicht auf die dunkle Jahreszeit,...
"Jahrhundertereignis" - Eineiige Drillinge in Bochum geboren
Gesundheit
Das Katholische Klinikum feiert „ein Jahrhundertereignis“: In Bochum wurden eineiige Drillinge geboren. Die Babys sind seit wenigen Tagen zuhause.
Hautpflege im Winter: Fette Cremes und keine langen Bäder
Gesundheit
Die Haut wird im Winter stark beansprucht. Daher braucht sie jetzt besondere Zuwendung. Es darf ruhig etwas mehr Fett sein. Auf ausgiebige Bäder...
Fotos und Videos
article
6086468
Zu wenig Schlaf und zu viel Fernsehen führt bei Kindern zu Übergewicht
Zu wenig Schlaf und zu viel Fernsehen führt bei Kindern zu Übergewicht
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/zu-wenig-schlaf-und-zu-viel-fernsehen-fuehrt-bei-kindern-zu-uebergewicht-id6086468.html
2011-11-18 21:11
Gesundheit, Kinder, Übergewicht, Studie, Idefics, Ernährung
Gesundheit