Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Gesundheitsrisiko

Zu frühes Geräte-Tauchen erhöht Risiko für Lunge und Gehör bei Kindern

30.07.2012 | 05:45 Uhr
Kinder müssen den Druckausgleich üben und ausgereifte Hör- und Atemorgane haben, bevor sie mit dem Geräte-Tauchen anfangen.

Frankfurt/Main  Bevor die Kinder das Tauchen lernen, sollten sie beim Arzt untersucht werden. Besonders Lungen, Herz und Gehör sollten möglichst ausgereift sein, da der Druck bei Tauchen bleibende Schäden hinterlassen kann.

Wenn Kinder zu früh mit Geräte-Tauchen beginnen, sind ihre Lunge und ihr Gehör gefährdet. Die körperlichen - und auch die psychischen - Voraussetzungen für einen Tauchgang mit Pressluft erfüllen sie nach Angaben des Deutschen Berufsverbands der Hals-Nasen-Ohrenärzte erst im Alter von etwa zwölf Jahren.

Bei jüngeren Kindern sei unter anderem das Atemwegssystem noch nicht voll ausgereift, warnen die Mediziner. Geräte-Tauchen könne daher zu schweren gesundheitlichen Problemen bis hin zum Lungenriss führen. Außerdem könnte das Gehör auf Dauer beeinträchtigt werden.

Vor dem Tauchkurs Gesundheitstest machen

"Vor Beginn eines Tauchkurses sollten Eltern beim Kinderarzt Herz und Lunge ihres Kindes sowie beim HNO-Arzt den Nasen-Rachen-Raum und das Gehör, speziell die Tuben-Durchgängigkeit und den Zustand des Trommelfells, kontrollieren lassen ", rät der Mediziner Jan Löhler. "Außerdem müssen Kinder den Druckausgleich üben."

Video
Washington, 09.03.12: Mit seinem selbst entwickelten Spezial-U-Boot will "Titanic"-Regisseur James Cameron ganz allein zum tiefsten Punkt der Weltmeere vorstoßen – dem rund 11.000 Meter tiefen Challenger Deep am Marianengraben im westlichen Pazifik.

Tauchdauer, Tauchtiefe sowie Ab- und Aufstiegsgeschwindigkeit müssen dem Alter des Kindes angepasst werden. Ebenso sollten Eltern auf eine kindgerechte Ausstattung achten, wegen Unterkühlungsgefahr müsse das Kind vor allem einen gut isolierten Tauchanzug tragen, betont Löhler. Nicht zuletzt gilt: Das Kind muss beim Tauchgang absolut gesund sein und vorher viel trinken. (dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
Wie Wandern Körper und Geist auf Hochtouren bringen kann
Wandern
Nicht nur zu Ostern bringt ein Spaziergang unsere Gedanken ordentlich auf Trab. Das Wandern fördert die Kreativität. Denn körperliche Bewegung und geistige Beweglichkeit hängen zusammen. Das meinen nicht nur Dichter und Philosophen, sondern auch Psychologen – und bewiesen es in einem Experiment.
Eltern sollten Mediensucht ihrer Kinder ernst nehmen
Mediensucht
Nächtelanges Zocken und kaum soziale Kontakte: Der Mülheimer Suchtexperte Hans-Jürgen Haak von der Ginko-Stiftung mahnt Eltern, die Mediensucht ihrer Sprösslinge ernst zu nehmen. "Viele Eltern haben immer noch keine Ahnung, wie Computer-Spiele funktionieren", sagt Haak im WAZ-Interview.
Ab Jahrgang 1970 Masern-Impfschutz überprüfen
Ratgeber
Es passiert beim Sprechen, Husten oder Niesen: Das Masernvirus wird durch Tröpfcheninfektion übertragen und führt schon bei kurzem Kontakt zu einer Infektion. Alle nach 1970 Geborenen sollten prüfen, ob ihr Impfschutz noch besteht.
Apotheken nehmen Magentropfen mit Wirkstoff MCP aus Regalen
Medikamente
Der Wirkstoff wurde jährlich bis zu 5,7 Millionen Mal verordnet - nun hat die EU-Kommission entschieden, die Grenzwerte zu senken. Deshalb nehmen deutsche Apotheken Magentropfen mit Metoclopramid bis auf weiteres aus dem Sortiment. Der Grund sind die Risiken bei hoher Dosierung.
Cross-Skating sorgt für kräftige Muskeln und mehr Ausdauer
Fitness
Es kombiniert Inlineskating, Skilanglauf und Rollski, macht Spaß und trainiert diverse Muskeln sowie die Kondition: Cross-Skating ist ein Sport für alle, die rundum fit werden wollen - egal wo und bei welchem Wetter. Zu Sicherheit tragen Skater am besten Knie-, Ellenbogen- und Handschoner.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos