Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Gesundheitsrisiko

Zu frühes Geräte-Tauchen erhöht Risiko für Lunge und Gehör bei Kindern

30.07.2012 | 05:45 Uhr
Kinder müssen den Druckausgleich üben und ausgereifte Hör- und Atemorgane haben, bevor sie mit dem Geräte-Tauchen anfangen.

Frankfurt/Main  Bevor die Kinder das Tauchen lernen, sollten sie beim Arzt untersucht werden. Besonders Lungen, Herz und Gehör sollten möglichst ausgereift sein, da der Druck bei Tauchen bleibende Schäden hinterlassen kann.

Wenn Kinder zu früh mit Geräte-Tauchen beginnen, sind ihre Lunge und ihr Gehör gefährdet. Die körperlichen - und auch die psychischen - Voraussetzungen für einen Tauchgang mit Pressluft erfüllen sie nach Angaben des Deutschen Berufsverbands der Hals-Nasen-Ohrenärzte erst im Alter von etwa zwölf Jahren.

Bei jüngeren Kindern sei unter anderem das Atemwegssystem noch nicht voll ausgereift, warnen die Mediziner. Geräte-Tauchen könne daher zu schweren gesundheitlichen Problemen bis hin zum Lungenriss führen. Außerdem könnte das Gehör auf Dauer beeinträchtigt werden.

Vor dem Tauchkurs Gesundheitstest machen

"Vor Beginn eines Tauchkurses sollten Eltern beim Kinderarzt Herz und Lunge ihres Kindes sowie beim HNO-Arzt den Nasen-Rachen-Raum und das Gehör, speziell die Tuben-Durchgängigkeit und den Zustand des Trommelfells, kontrollieren lassen ", rät der Mediziner Jan Löhler. "Außerdem müssen Kinder den Druckausgleich üben."

Video
Washington, 09.03.12: Mit seinem selbst entwickelten Spezial-U-Boot will "Titanic"-Regisseur James Cameron ganz allein zum tiefsten Punkt der Weltmeere vorstoßen – dem rund 11.000 Meter tiefen Challenger Deep am Marianengraben im westlichen Pazifik.

Tauchdauer, Tauchtiefe sowie Ab- und Aufstiegsgeschwindigkeit müssen dem Alter des Kindes angepasst werden. Ebenso sollten Eltern auf eine kindgerechte Ausstattung achten, wegen Unterkühlungsgefahr müsse das Kind vor allem einen gut isolierten Tauchanzug tragen, betont Löhler. Nicht zuletzt gilt: Das Kind muss beim Tauchgang absolut gesund sein und vorher viel trinken. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Latente Schilddrüsenunterfunktion bleibt oft unbemerkt
Blutwert
Der TSH-Wert ist bei einer latenten Schilddürsenunterfunktion leicht erhöht. Dies ist jedoch in den meisten Fällen kein Grund zur Beunruhigung, da der Körper trotzdem genug Schilddrüsenhormone produziert. Eine Therapie ist nicht in jedem Fall notwendig. Oft normalisiert sich der Wert von selbst.
Der stacheliger Schönheitsspender Aloe vera schützt Zellen
Pflanzenheilkunde
Die Kosmetikindustrie besinnt sich auf uralte Schönheitsgeheimnisse zurück. Dass Aloe vera mit vielen Vitaminen reichhaltig pflegt, wussten bereits ägyptische Königinnen wie Nofretete und Kleopatra. Vor allem hat sich Aloe in den letzten Jahr bei der Bekämpfung von Sonnenbrand einen Namen gemacht.
Wie "Ärzte auf Zeit" an Kliniken Personallöcher stopfen
Krankenhäuser
Weil sie viele Stellen nicht mehr besetzt kriegen, lassen Krankenhäuser immer häufiger Honorarärzte einspringen – und bezahlen diese sogar besser als die Stammkräfte. Die von Agenturen vermittelten Honorarärzte sind inzwischen nicht mehr aus den Hospitälern wegzudenken.
Forscher fordern Rezeptpflicht für Paracetamol
Medikamente
Forscher warnen erneut vor einem zu sorglosen Umgang mit rezeptfreien Schmerzmitteln. Laut einem Medienbericht setzen sie sich dafür ein, dass Paracetamol rezeptpflichtig wird. So sollte das Medikament in der Schwangerschaft nur bei dringender Notwendigkeit angewendet werden.
Greenpeace findet schädliche Chemikalien in Kinderstiefeln
Verbraucher
Aldi, Lidl, Rewe und Tchibo werden von Greenpeace stark kritisiert. Nach Auffassung der Umweltschützer achten die Verbrauchermärkte zu wenig auf den Schadstoffgehalt der von ihnen verkauften Kinderbekleidung. Tests hätten gezeigt, dass in mehr als der Hälfte der geprüften Produkte umwelt- und...
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos