Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Krankenstand

Zahl der Arbeitnehmer mit Depressionen und Burnout steigt

20.07.2011 | 15:00 Uhr
Zahl der Arbeitnehmer mit Depressionen und Burnout steigt
Risikofaktor Betriebsklima: Die Zahl der Arbeitnehmer mit Erkrankungen auf Grund von psychischen Belastungen ist in den letzten Jahren rapide gestiegen. Bild: Stephan Glagla

Hannover/Berlin.  Laut einer Krankenkassen-Studie steigt die Zahl der Krankschreibungen wegen psychischer Erkrankungen wie Depressionen und Burnout. Ein Hauptfaktor: Schlechtes Betriebsklima. Männer werden häufiger krank als Frauen

Arbeitnehmer in Deutschland fehlen häufiger aufgrund psychischer Erkrankungen und wegen Verhaltensstörungen. Das ergab eine Untersuchung der Krankenkasse KKH-Allianz. So stieg der Anteil von Krankheiten wie Depressionen oder Burnout bei Krankschreibungen von 13 Prozent im Jahr 2009 auf 14,3 Prozent im erstes Halbjahr 2011, wie die KKH-Allianz am Dienstag in Hannover mitteilte.

Regionale Unterschiede

Insgesamt betrug die Fehlquote der Beschäftigten im ersten Halbjahr 4,49 Prozent; 0,24 Prozentpunkte mehr als im Vorjahreszeitraum. Deutliche Unterschiede bei den Fehlzeiten gab es zwischen den Bundesländern. Den höchsten Krankenstand verzeichnete im ersten Halbjahr 2011 mit durchschnittlich zehn Tagen der Stadtstaat Berlin.

In Bayern fehlten die Beschäftigten hingegen an nur 6,6 Tagen im Beruf. Bundesweit blieben Arbeitnehmer zwischen Januar und Ende Juni durchschnittlich an 8,1 Tagen wegen Krankschreibungen zu Hause.

Männer häufiger krank als Frauen

Der Anteil der Männer, die eine starke oder sogar sehr starke gesundheitliche Gefährdung sehen, ist mit rund 20 Prozent deutlich höher als bei den Frauen (knapp 14 Prozent), wie aus einer Studie des Robert-Koch-Instituts für das Jahr 2010 hervor geht (Download unter www.rki.de).

Doch auch von den Befragten, die ihre Gesundheit nur mäßig oder gar nicht von ihrer Arbeit beeinträchtigt sehen, klagen viele über Belastungen im Job. Rund vier von zehn Beschäftigten stehen bei der Arbeit unter erheblichem Zeit- und Leistungsdruck, jeweils gut jeder dritte Befragte verweist auf lange Arbeits- und Wegezeiten sowie schwierige Arbeitsbedingungen durch Lärm, Hitze oder Kälte am Arbeitsplatz.

Belastungsfaktor Betriebsklima

Der größte Risikofaktor ist allerdings ein schlechtes Betriebsklima . Zwar klagt nur jeder zwanzigste Befragte über Stress mit Kollegen oder Vorgesetzten. Der Zusammenhang zwischen häufigen Konflikten am Arbeitsplatz und negativen Folgen für die Gesundheit ist aber stärker ausgeprägt als bei jedem anderen Belastungsfaktor, wie die Studienautoren herausfanden. (dapd)

Kommentare
11.08.2011
14:48
Zahl der Arbeitnehmer mit Depressionen und Burnout steigt
von rejms | #3

Auch ich bin aus meinem alten Job (9 Jahre) ausgestiegen. Hätte ich das nicht gemacht, säße ich wahrscheinlich jetzt in der Psychatrie! In einem Job,...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Immer parallel zum Ufer: DLRG rät, wie man bei Hitze badet
Hitze
In der gegenwärtigen Hitzewelle sind in NRW schon sechs Schwimmer ums Leben gekommen. Die DLRG sagt, worauf man beim Baden unbedingt achten sollte.
Hitzewarnung in NRW - Wenn Wetter zur Gefahr wird
Hitze
Der Deutsche Wetterdienst hat seine Hitzewarnung verlängert. Weil die hohen Temperaturen gefährlich werden können – für Mensch, Tier und Maschine.
Medikamente vor Hitze schützen
Gesundheit
Viele Arzneimittel müssen unter 25 Grad Celsius gelagert werden, damit sie ihre Wirkung behalten. Wer auf sie angewiesen ist, kontrolliert deshalb bei...
Klinikleitung gerät im Hygieneskandal ins Schleudern
Hygieneskandal
Im Skandal um verschmutzte OP-Bestecke in der Uniklinik Mannheim gaben sich Verantwortliche unwissend. Dabei waren sie über Hygienemängel im Bilde.
Aktivurlaub bietet viel Erholung
Gesundheit
Anstatt den Tag auf der Sonnenliege zu verbringen, lohnt es sich im Urlaub aktiv zu sein. Und das ist überall möglich, egal ob am Meer, in den Bergen...
article
4891195
Zahl der Arbeitnehmer mit Depressionen und Burnout steigt
Zahl der Arbeitnehmer mit Depressionen und Burnout steigt
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/zahl-der-arbeitnehmer-mit-depressionen-und-burnout-steigt-id4891195.html
2011-07-20 15:00
Burnout, Syndrom, Depressionen, ausgebrannt, Therapie, Psyche, Rangnick, Erschöpfung
Gesundheit