Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Buchtipp

Wie Anfänger durch das Buch "Laufen" zu Experten werden können

03.02.2012 | 05:45 Uhr
Wie Anfänger durch das Buch "Laufen" zu Experten werden können
Stefan Weigelt ist einer der beiden Autoren des Buches "Laufen".Foto: WR

Stuttgart.  In ihrer Disziplin bereits sehr erfolgreich, wollen die beiden Läufer Stefan Weigelt und Lutz Aderhold jetzt auch die Literaturwelt erobern. In ihrem Buch "Laufen" geben sie Tipps aus der Praxis und verschiedene Trainingspläne vor, mit denen jeder Anfänger schnell zum Experten werden kann.

Laufen ist als Sportart nach wie vor populär. Die Gründe, sich Turnschuhe anzuziehen und loszulaufen, sind so unterschiedlich wie die Sportler selbst. Die einen möchten sich dabei entspannen und etwas für ihre Gesundheit tun, andere suchen die sportliche Herausforderung. Sie alle soll das Buch "Laufen!" von Lutz Aderhold und Stefan Weigelt ansprechen. Darin wenden sich die Autoren an Leser, die mit dem Laufen anfangen wollen, ebenso wie an erfahrene Laufsportler.

Die Physiologie des Laufens

Das 400-seitige Buch orientiert sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen und führt Leser zunächst in die Physiologie des Laufens ein. Dabei geht es um die Struktur der Muskulatur, die Biomechanik des Laufens oder den Energiestoffwechsel. Anschließend informieren die Autoren über die richtige Ausrüstung für unterwegs. Als erfolgreiche Langstreckenläufer können Aderhold und Weigelt viele Tipps aus der Praxis geben. Ausführlich gehen die Autoren auf das Lauftraining ein. Dafür beschäftigen sie sich mit Themen wie Trainingsaufbau oder - Steuerung. Außerdem stellen sie verschiedene Übungsformen und Trainingspläne vor, die jeder an seine eigenen Voraussetzungen und Laufziele anpassen kann.

Trainingspläne für Ziele von 10 bis 100 Laufkilometern findet man außerdem auf der Internetseite des Verlags. Weitere Kapitel des Buches beschäftigen sich mit den Vorbereitungen auf einen Wettkampf, typischen Verletzungen und Beschwerden von Läufern, Sportpsychologie und Ernährung. (dapd)

  • Lutz Aderhold, Stefan Weigelt: "Laufen! ... durchstarten und dabeibleiben - vom Einsteiger bis zum Ultraläufer", Schattauer, 2011, 29,95 Euro, ISBN: 978-3-7945-2840-0

Kommentare
Aus dem Ressort
Wie Wandern Körper und Geist auf Hochtouren bringen kann
Wandern
Nicht nur zu Ostern bringt ein Spaziergang unsere Gedanken ordentlich auf Trab. Das Wandern fördert die Kreativität. Denn körperliche Bewegung und geistige Beweglichkeit hängen zusammen. Das meinen nicht nur Dichter und Philosophen, sondern auch Psychologen – und bewiesen es in einem Experiment.
Eltern sollten Mediensucht ihrer Kinder ernst nehmen
Mediensucht
Nächtelanges Zocken und kaum soziale Kontakte: Der Mülheimer Suchtexperte Hans-Jürgen Haak von der Ginko-Stiftung mahnt Eltern, die Mediensucht ihrer Sprösslinge ernst zu nehmen. "Viele Eltern haben immer noch keine Ahnung, wie Computer-Spiele funktionieren", sagt Haak im WAZ-Interview.
Apotheken nehmen Magentropfen mit Wirkstoff MCP aus Regalen
Medikamente
Der Wirkstoff wurde jährlich bis zu 5,7 Millionen Mal verordnet - nun hat die EU-Kommission entschieden, die Grenzwerte zu senken. Deshalb nehmen deutsche Apotheken Magentropfen mit Metoclopramid bis auf weiteres aus dem Sortiment. Der Grund sind die Risiken bei hoher Dosierung.
Cross-Skating sorgt für kräftige Muskeln und mehr Ausdauer
Fitness
Es kombiniert Inlineskating, Skilanglauf und Rollski, macht Spaß und trainiert diverse Muskeln sowie die Kondition: Cross-Skating ist ein Sport für alle, die rundum fit werden wollen - egal wo und bei welchem Wetter. Zu Sicherheit tragen Skater am besten Knie-, Ellenbogen- und Handschoner.
Teure Sportlernahrung ist unnötig und ohne Effekte
Fitness
Egal ob Protein-Shake, Energy-Drink oder Fitnessriegel - solche Lebensmittel versprechen Sportlern eine optimale Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen und einen schnelleren Muskelaufbau. Aber steigern sie wirklich die Fitness? Welche gesunden Alternativen es gibt, erfahren Sie hier.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos