Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Gesundheit

Wichtige Hitzetipps

Zur Zoomansicht 17.08.2012 | 10:00 Uhr
Sonne macht glücklich. Denn die warmen Strahlen bewirken, dass im Körper Glückshormone, die so genannten Endorphine, gebildet werden. (Bild: Imago)
Sonne macht glücklich. Denn die warmen Strahlen bewirken, dass im Körper Glückshormone, die so genannten Endorphine, gebildet werden. (Bild: Imago)

Was an heißen Tagen zu beachten ist bei Sport, Ernährung und Co. - die WAZ-Mediengruppe verrät es.

Sonne und Hitze können den Körper überfordern. Wer an Hitzeschlag oder Sonnenstich leidet, dem muss schnell geholfen werden. Denn aufgestaute Hitze im Körper kann eine Hirnhautentzündung auslösen. Beschwerden, die auf ein Hitzeleiden hinweisen können, sind:

  • ein erhöhter flacher Puls
  • blasse Gesichtsfarbe
  • Schüttelfrost
  • ein roter Kopf
  • sehr trockene Haut
  • Schwindel und Übelkeit

Was tun?

Ist jemand nicht ansprechbar, gilt immer: schnell den Notarzt rufen. Außerdem gibt es einige Erste-Hilfe-Maßnahmen:

  • Den Betroffenen in den Schatten bringen und ihn flach auf den Boden legen.
  • Getränke, wie Wasser und Tee, gleichen den Mangel an Flüssigkeit wieder aus.
  • Friert der Betroffene, sollte man ihn zudecken.
  • Ist ihm dagegen sehr heiß, senkt man am besten die Temperatur langsam mit kalten Umschlägen.

Jeder, der ein Hitzeleiden hat, sollte unbedingt zum Arzt gehen, um eventuelle Spätfolgen ausschließen zu können.

Carolin Voss

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Haustiere für Allergiker
Bildgalerie
Gesundheit
Sehenswertes auf der Insel Luzon
Bildgalerie
Fotostrecke
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Legionellen-Analyse ein Schock
Bildgalerie
Legionellen
Die Kraft der Heilpflanzen
Bildgalerie
Fotostrecke
Populärste Fotostrecken
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Baldeneysee um 75 cm abgesenkt
Bildgalerie
Stausee
Viele Gäste am ersten Tag in Hattingen
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt 2014
Kindergarten brannte
Bildgalerie
Feuer
Polizei räumt Flüchtlingscamp
Bildgalerie
Flüchtlinge
Neueste Fotostrecken
Sinteranlage
Bildgalerie
Stahlindustrie
Drei-Fachausstellung
Bildgalerie
Witten
Schranken defekt
Bildgalerie
Witten
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
"Heavy Metal" in der Dasa
Bildgalerie
Fotostrecke
Facebook
Kommentare
Umfrage
Das Bundesverwaltungsgericht hat der Sonntagsarbeit engere Grenzen gesetzt. Wie finden Sie das?
 
Aus dem Ressort
Test für Ebola-Impfstoff vielversprechend angelaufen
Ebola
Amerikanische Wissenschaftler haben gemeinsam mit einem Pharmahersteller einen neuen Ebola-Impfstoff erfolgreich getestet. Das Immunsystem der 20 erwachsenen Probanden habe auf das Mittel "VRC 207" gut reagiert. Es basiert auf einem abgeschwächten Schimpansen-Virus.
"Pille danach": Je schneller, desto besser
Gesundheit
Viele Frauen kennen die Notlage: Sie hatten Sex - freiwillig oder erzwungen - und brauchen nun dringend die "Pille danach". Aber wie kommen sie so schnell wie möglich an das Medikament?
Bei Verdacht auf Schlaganfall ist schnelle Hilfe gefragt
Gesundheit
Beim Verdacht auf einen Schlaganfall sollte sofort der Rettungsdienst (Rufnummer 112) alarmiert werden. Je eher ein Schlaganfall behandelt wird, desto besser lassen sich Folgeschäden vermeiden. Auch Kinder können einen Schlaganfall erleiden.
Krebs ist die am meisten gefürchtete Krankheit
Gesundheit
Die weitaus meisten Deutschen sind mit ihrer Gesundheit zufrieden. Doch viele fürchten sich vor allem vor Krebs. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor.
Gefährliches Deo - Risiken durch Aluminium?
Gesundheit
Viele sprühen es sich morgens unter die Achseln: Doch Deos mit Aluminium sind in den Verdacht geraten, krank zu machen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung sieht Forschungsbedarf.