Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Gesundheit

Verbrennungen mit lauwarmem Wasser kühlen

10.01.2013 | 07:40 Uhr
Bei Verbrennungen sollte mit lauwarmem Wasser gekühlt werden.
Bei Verbrennungen sollte mit lauwarmem Wasser gekühlt werden.Foto: /Getty Images

Hamburg  Schnell ist es passiert: Das Kind kommt an die noch heiße Herdplatte, das Wasser kocht über und die eigene Hand wird verbrüht. Im Haushalt passieren häufig Unfälle mit Verbrennungen. Viele Verletzte greifen dann zur Kühlung aus dem Eisfach. Doch das ist nicht immer der beste Weg.

Plötzlich kippt die Tasse mit kochend heißem Tee um, die brennende Kerze entzündet im Vorbeigehen den Pulloverstoff, die heiße Glasscheibe des Kaminofens wird beim Toben im Wohnzimmer touchiert. "In Deutschland erleiden jährlich über 60.000 Kinder unter 15 Jahren eine Brandverletzung", sagt Joachim Suß, Chefarzt der Abteilung für Kinderchirurgie am Wilhelmstift in Hamburg.

Für Eltern heißt es jetzt: Schnell reagieren! "Am besten ist es, die betroffene Hautstelle sofort zu kühlen. Aber bitte nicht mit eiskaltem Wasser oder Cool-Packs direkt auf die Haut." Oft genug würden Eltern nämlich noch dem Irrglauben unterliegen, dass Brandwunden möglichst stark gekühlt werden müssten, sagt Suß. Das stimme aber nicht, erklärt der Experte der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie: "Ein Cool-Pack oder auch Eiswürfel führen dazu, dass sich die feinen Hautgefäße zusammenziehen." Dadurch verschlechtert sich die Durchblutung, was die Hautschäden noch verstärken kann.

10 bis 15 Minuten kühlen

15 Grad Wassertemperatur sind ideal und auch für längere Zeit gut auszuhalten. Es können auch feuchte, kühle Handtücher auf die betroffenen Stellen gelegt werden. Rund 10 bis 15 Minuten sollte die Verbrennung auf diese Weise gekühlt werden. "Mit dem sofortigen Kühlen kann man das sogenannte Nachbrennen auf der Haut oft verhindern und die weitere Ausbreitung der Verbrennung stoppen."

Kleine Brandblasen haben eine gute Chance, von alleine abzuheilen. "Bei größeren oder sehr schmerzhaften Brandverletzungen sollen Eltern aber auf jeden Fall einen Arzt konsultieren, der die Verletzung genau einschätzen kann", sagt Suß. (dapd)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bloggen gegen Tumor "Henry": Im Netz ist Krebs kein Tabu
Gesundheit
Als Janine Schmidt ihr Profilbild bei Facebook änderte, wussten ihre Freunde mit einem Schlag, was los war: Die junge Frau, auf dem Foto von heute auf...
Kompresse vergessen - sind Ärzte manchmal zu schlampig?
Gesundheit
Bis zu 720 000 Mal geht alleine in Deutschlands Krankenhäusern jedes Jahr etwas schief. Wie können Patienten zu Opfern werden - und welche Therapien...
Den Körperkern fit machen: Was Core-Training bewirkt
Gesundheit
Das Core-Training spricht die tiefliegende Muskulatur an. Übersetzt kann man vom "Training des Körperkerns" sprechen. "Das, was wir sehen, sind die...
Schmerzen und weiche Knie: Kreuzbandriss erkennen
Gesundheit
Wenn das Knie beim Sport nach einem Sprung oder einer Drehung nachzugeben scheint, kann das Kreuzband gerissen sein.Auch wenn es heftig schmerzt oder...
Forscher erklären das Knacken beim Finger-Ziehen
Gesundheit
Das knackende Geräusch beim Auseinanderziehen von Fingern entsteht einer Studie zufolge durch die Bildung eines Hohlraums im Gelenk.
Fotos und Videos
7466163
Verbrennungen mit lauwarmem Wasser kühlen
Verbrennungen mit lauwarmem Wasser kühlen
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/verbrennungen-mit-lauwarmem-wasser-kuehlen-id7466163.html
2013-01-10 07:40
Gesundheit&Wellness,Ratgeber,Kinder,Verbrennungen,Kühlen, Herdplatte, heißes Wasser, verbrannt, Brandblasen, Eiswürfel, Wasser
Gesundheit