Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Ratgeber

Tipps für den gesunden und umweltbewussten Möbelkauf

11.06.2012 | 08:45 Uhr
Tipps für den gesunden und umweltbewussten Möbelkauf
Möbel mit schöner Oberfläche bestehen oftmals aus billigen Spanplatten. Um Möbel aus Echtholz zu erwerben sollte man beim Kauf auf die richtigen Möbelsiegel achten.

Essen.  Umweltbewusstes Leben spielt für immer mehr Menschen eine wichtige Rolle. Die Einrichtung der eigenen Wohnung gilt daher als wichtiger Wohlfühlfaktor. Natürliche Holzmöbel tragen in der Wohnung zu einem angenehmen Klima bei.

Wert auf die Gesundheit legen heutzutage (fast) alle – auch oder gerade in den eigenen vier Wänden. Eine entscheidende Rolle hierbei spielen die Möbel. Wer gesund – und umweltbewusst – wohnen möchte, sollte deshalb bei deren Kauf auf einige Punkte achten.

Das betrifft vor allem Material und Herstellung. Beispiel Holz: Hier gibt es gravierende Unterschiede. Hinter Möbeln mit schöner Holzoberfläche verbergen sich nicht selten billige Spanplatten. Die können Klebstoffe aus Formaldehyd enthalten und damit möglicherweise das Raumklima verpesten. In hoher Konzentration führt das zu Unwohlsein, Kopfschmerzen, Atem- oder anderen Gesundheitsbeschwerden.

Regulierung des Raumklimas

Dagegen wirken sich Möbel aus Massivholz sogar günstig auf das Raumklima aus. „Echtholz hat die positive Eigenschaft, Feuchtigkeitsüberschüsse aus der Raumluft aufzunehmen und sie bei trockener Luft wieder abzugeben. Über das gesamte Jahr hinweg – insbesondere in den feuchten Winter- und trockenen Sommermonaten – reguliert es so das Raumklima zum Wohle der Bewohner“, erklärt Dr. Lucas Heumann, Vorsitzender der Initiative Pro Massivholz.

Eine weitere wichtige Frage ist die Ergonomie der Möbel. Wer stundenlang auf seinem Bürostuhl „geklebt“ hat, kennt das Problem: Der Rücken zwickt und zwackt. Die Lösung lautet: Vorbeugen und direkt beim Kauf der neuen Möbel auf die größtmögliche Ergonomie achten. Orientierung bieten verschiedene Gütesiegel – und nicht vergessen: immer ausführlich Probesitzen und -liegen!

Diese Möbelsiegel helfen beim Kauf:

  • Der Blaue Engel: Hiermit ausgezeichnete Möbel wurden umweltschonend produziert und setzen – wenn überhaupt – nur begrenzt Schadstoffe wie beispielsweise Lösungsmittel, Formaldehyd und Weichmacher frei.
  • Das Goldene M: Bei dem RAL-zertifizierten Prüfsiegel stehen Schadstofffreiheit und Qualitätsstandards der Möbel im Vordergrund.
  • FSC-Siegel: Kennzeichnet Möbel, deren Holz aus umweltgerechten, sozial verträglichen und ökonomisch bewirtschafteten Wäldern stammt.
  • ÖkoControl-Siegel: Schadstoffgeprüfte und nachhaltig produzierte Möbel; wird vergeben vom Europäischen Verband ökologischer Einrichtungshäuser.
  • AGR-Gütesiegel: Rückengerechte bzw. besonders ergonomische Produkte; das Siegel wird vergeben von der Aktion Gesunder Rücken e.V.

Martin H. Müller



Kommentare
Aus dem Ressort
Ebola erreicht Senegal - Epidemie weitet sich schneller aus
Virus
Die Situation in den Ebola-Regionen eskaliert: Am Freitag bestätigte nun auch der Senegal den ersten Fall der Virus-Erkrankung. Der 21-jährige Patient ist in einem Krankenhaus in der Hauptstadt isoliert worden. In Westafrika steigen die Infektionszahlen immer schneller an.
E-Zigaretten erschweren möglicherweise den Rauchstopp
Nikotin
Wer mit dem Rauchen aufhören will, versucht es mitunter auch mit einer E-Zigarette. Laut einer Studie ist das jedoch der falsche Weg. Denn der E-Zigaretten-Raucher hält weiterhin gewohnte Rauchrituale aufrecht. Und auch das Suchtverhalten würde sich dadurch nicht ändern.
Flüssige Arznei für Kinder - Nicht mit dem Löffel abmessen
Arznei-Dosierung
Experten vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) raten, dass Eltern flüssige Medikamente für Kinder nicht mit Tee- oder Esslöffeln abmessen sollten. Solche Abmessungen sind zu ungenau und können zu einer Falsch-Dosierung führen. Man sollte lieber die Dosierhilfen verwenden.
Viele Latexmatratzen schneiden im Test gut ab
Rücken
Sie haben weniger als ein Prozent Marktanteil - und doch schneiden Latexmatratzen in einem Test der Stiftung Warentest mehrheitlich gut ab. Wie wohl sich jemand mit seiner Matratze fühlt, hängt allerdings noch von ganz anderen Faktoren ab. So spielen die individuellen Körpermaße die größte Rolle.
Ebola-Virus verbreitet sich mit rasanter Geschwindigkeit
Epidemie
Die Ebola-Epidemie breitet sich in Westafrika mit rasanten Tempo aus. Etwa 1552 Menschen sollen bereits an der Krankheit gestorben sein, so die WHO. Rund 40 Prozent der Fälle sei in den vergangenen Wochen erfasst worden. Die Sterblichkeit liegt bei 52 Prozent. Im März wurde der Ausbruch bekannt.
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?
 
Fotos und Videos