Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Krankheit

Stress häufig Ursache für Burnout

08.06.2012 | 11:45 Uhr
Stress häufig Ursache für Burnout
Dauerhafter beruflicher Stress kann zum Burnout-Syndrom führen.Foto: Franz Luthe

Berlin.  Erschöpfung, Energielosigkeit, Antriebsschwäche: Immer mehr Menschen in Deutschland leiden am Burnout-Syndrom. Als medizinische Diagnose ist dieses noch nicht anerkannt. Therapien zur Behandlung versprechen gute Heilungschancen.

Burnout bedeutet Ausgebranntsein. Es handelt sich um eine chronische Erschöpfung, die mit einer verminderten Leistungsfähigkeit einhergeht. Als Ursache gilt lang anhaltender - in der Regel mehr als sechs Monate andauernder - Druck beziehungsweise Stress, der beruflich oder privat bedingt sein kann. Ein Burnout-Syndrom kann eine Depression zur Folge haben, muss aber nicht.

Erschöpfungszustände

Typische Symptome sind Kraft- und Energielosigkeit und Erschöpfungszustände. Die Betroffenen fühlen sich kraftlos, müde und matt, leiden unter Antriebsschwäche und sind leicht reizbar. Sie verlieren die Fähigkeit, sich zu erholen. Oftmals entwickelt sich eine zynische, abweisende Grundstimmung gegenüber der eigenen Arbeit und Kollegen.

Auch körperliche - sogenannte psychosomatische Symptome - wie Schlafstörungen sowie Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen und Tinnitus treten häufig auf. Folge eines Burnouts können Alkohol-, Medikamenten- und Drogenmissbrauch sein. Zugleich, dies betont die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), kann ein Burnout auch ein Frühsymptom von Erkrankungen wie Multiple Sklerose oder einem Tumorleiden sein.

Keine anerkannte medizinische Diagnose

Burnout ist laut der Internationalen Klassifikation von Erkrankungen (ICD-10) keine anerkannte medizinische Diagnose - ein Arzt kann also einen Patienten nicht wegen eines Burnouts krankschreiben. Im ICD-10 kommt Burnout im Anhang als Risikofaktor vor.
 

Behandelt wird das Burnout-Syndrom oft mit einer Verhaltenstherapie zur Stressbewältigung und dem Training von Entspannungstechniken. Ist es möglich, den Stress zu reduzieren, sind die Genesungschancen gut. (dapd)

 

Kommentare
08.06.2012
15:20
Stress häufig Ursache für Burnout
von HansiwurstI | #1

wo nehmen die Lehrer bloß den angeblichen "Streß" her? Achja, aufm Tennisplatz isses schwer stressig, ey...

2 Antworten
Stress häufig Ursache für Burnout
von egal | #1-1

Ich empfehle Hansiwurstl mal, sich morgens und mittags mal in einen Bus oder eine Straßenbahn mit Schulkindern zu setzen und eine halbe Std. mitzufahren. Wetten, dass er nach 1 Woche runter mit den Nerven ist! - Aber immer schön pflegen die Vorurteile, gell!

Stress häufig Ursache für Burnout
von HansiwurstI | #1-2

Lehrer fahren nicht Bus, sondern Smart oder Volvo oder Triumpf etc.

Funktionen
Aus dem Ressort
Das Evangelische Krankenhaus Witten tütet Arzneien ein
Medikamente
Um das Thema Sicherheit bei der Arzneimitteltherapie ging es auf einem Kongress, zu dem das Evangelische Krankenhaus eingeladen hat.
Beim Abnehmen nur einmal in der Woche wiegen
Gesundheit
Beim Abnehmen will man auch wissen, wie viele Kilos schon gepurzelt sind. Trotzdem sollte man sich nur einmal in der Woche wiegen, empfiehlt die...
Feuchte Luft kann Atemnot bei Pseudokrupp lindern
Gesundheit
Starker, bellender Husten bei Kindern kann auf die Atemwegserkrankung Pseudokrupp hindeuten. Auch das hörbare Einziehen der Luft beim Einatmen kann...
Fisch statt Feile - Saugbarben als Fußpflegerhelfer
Gesundheit
Die kleinen Fußpfleger machen ihrem Namen alle Ehre. Sobald ein Kunde der Garra Rufa Lounge in Kiel die Füße ins 29 Grad warme Wasser taucht, stürzen...
Erste Hilfe schneller lernen: DRK-Kurse werden kürzer
Gesundheit
Weil immer weniger wissen, was im Notfall zu tun ist, werden Erste-Hilfe-Kurse von April an kürzer und praxisnäher. Darauf verwies das Deutsche Rote...
Fotos und Videos
article
6737762
Stress häufig Ursache für Burnout
Stress häufig Ursache für Burnout
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/stress-haeufig-ursache-fuer-burnout-id6737762.html
2012-06-08 11:45
Burnout-Syndrom,Burnout,Erschöpfung,Stress,Krankheit,Krankschreibung,Genesung,Energielosigkeit,ausgebrannt,Kopfschmerzen,Rückenschmerzen,Tinnitus,Rüclemschmerzen,Multiple Sklerose,Schlafstörung
Gesundheit