Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Forschung

So wirkt sich Stress auf unsere Lernleistung aus

10.08.2012 | 08:45 Uhr
Personen, die unter Stress stehen, lernen häufig unbewusst. Das hat eine Studie der Ruhr-Universität Bochum ergeben.Foto: Getty

Bochum.  Stress stört das bewusste, zielgerichtete Lernen. Das hat eine Studie der Uni Bochum ergeben. Während ungestresste Versuchspersonen ihr Langzeitgedächtnis anregten, wurde bei gestressten Teilnehmern in erster Linie das für unbewusste Lernvorgänge verantwortliche Mittelhirn aktiv.

Die Art des Lernens unterscheidet sich bei gestressten und nicht gestressten Menschen. Die Kognitionspsychologen PD Dr. Lars Schwabe und Prof. Dr. Oliver Wolf von der Ruhr-Universität konnten dies in einem Experiment zeigen.

Bei der Hälfte ihrer 59 Versuchsteilnehmer wurde dadurch Stress erzeugt, dass sie eine Hand drei Minuten in eiskaltes Wasser halten sollten. Die andere Hälfte der Probanden hielt die Hand in angenehm warmes Wasser. Ein Hormontest stellte sicher, dass die erste Gruppe nach dieser Behandlung deutlich gestresster war als die zweite.

In einem weiteren Schritt des Experiments ließen die Forscher die zwei Gruppen - also die 'Stressgruppe' und die stressfreien Teilnehmer - an einem Lerntest teilnehmen, dem sogenannten Wettervorhersage-Test. Dabei sollen die Testpersonen herausfinden, welche Symbole eines speziellen Kartenspiels welches Wetter voraussagen.

Unterschiedliche Strategie zur Lösungsfindung

Beide Gruppen lernten, die Symbole des Spiels richtig zu deuten. Die Strategie zur Lösungsfindung war aber unterschiedlich. Während die stressfreien Versuchspersonen bewusst und zielgerichtet lernten und sich auf einzelne Symbole konzentrierten, verließen sich die Personen, die unter Stress standen, auf ihr Bauchgefühl: Sie deuteten unbewusst die Kombination von Symbolen.

Video
Hongkong, 04.04.12: Der Hypnose-Therapeut Dick Yu will die sieben Millionen Einwohner der Wirtschaftsmetropole zum Lachen bringen – und sie so vom Stress heilen. Auch andere Gesundheitsexperten schreiben dem Frohsinn eine heilende Wirkung zu.

Während des Lernexperiments wurden zusätzlich die Hirnaktivitäten über Kernspin-Daten erfasst. Die Auswertung der Daten ergab: Ungestresste Versuchspersonen zeigten Hirnaktivität im Bereich des Hippocampus , dem vermuteten Sitz des Langzeitgedächtnisses. Bei den Personen, die Stress ausgesetzt waren, zeigten sich Regionen im Mittelhirn (Stratium) aktiv. Dieser Hirnregion schreibt man die unbewussten Lernvorgänge zu. Lars Schwabe meint hierzu: 'Stress stört das bewusste, zielgerichtete Lernen, das vom Hippocampus abhängt, also nutzt das Gehirn andere Ressourcen. Bei Stress kontrolliert das Striatum das Verhalten - das rettet die Lernleistung.' (mp)



Kommentare
Aus dem Ressort
Wie "Ärzte auf Zeit" an Kliniken Personallöcher stopfen
Krankenhäuser
Weil sie viele Stellen nicht mehr besetzt kriegen, lassen Krankenhäuser immer häufiger Honorarärzte einspringen – und bezahlen diese sogar besser als die Stammkräfte. Die von Agenturen vermittelten Honorarärzte sind inzwischen nicht mehr aus den Hospitälern wegzudenken.
Forscher fordern Rezeptpflicht für Paracetamol
Medikamente
Forscher warnen erneut vor einem zu sorglosen Umgang mit rezeptfreien Schmerzmitteln. Laut einem Medienbericht setzen sie sich dafür ein, dass Paracetamol rezeptpflichtig wird. So sollte das Medikament in der Schwangerschaft nur bei dringender Notwendigkeit angewendet werden.
Greenpeace findet schädliche Chemikalien in Kinderstiefeln
Verbraucher
Aldi, Lidl, Rewe und Tchibo werden von Greenpeace stark kritisiert. Nach Auffassung der Umweltschützer achten die Verbrauchermärkte zu wenig auf den Schadstoffgehalt der von ihnen verkauften Kinderbekleidung. Tests hätten gezeigt, dass in mehr als der Hälfte der geprüften Produkte umwelt- und...
Pflege von Ebola-Patienten in Deutschland extrem aufwändig
Ebola-Epidemie
Bis zu 50 Betten für Ebola-Patienten gibt es in Deutschland. Doch diese Zahl steht nur auf dem Papier, wie erste Erfahrungen zeigen. Um einen Patienten adäquat zu versorgen, seien mehr als 30 speziell geschulte Mitarbeiter pro Tag nötig, so der Leiter des Stadtgesundheitsamtes in Frankfurt.
Übertragungswege von Ebola - Keine Hinweise auf Mutation
Ebola
Blut, Fäkalien und Erbrochenes von Erkrankten sind die Hauptinfektionsquellen für das Ebola-Virus. Dass sich das Virus über die Luft ausbreiten könnte, ist laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) reine Spekulation. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Übertragungswegen von Ebola.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos